Startseite » News » Gaming News » Battlefield 6: Criterion als Mitentwickler – nächstes Need for Speed frühstens 2022

Battlefield 6: Criterion als Mitentwickler – nächstes Need for Speed frühstens 2022

Criterion arbeitet zusammen mit DICE und DICE L.A. an Battlefield. Deswegen wird das nächste Need for Speed erst 2022 erscheinen.

Werbung

Diesen Herbst wird es drei Jahre her sehen, dass das letzte Battlefield erschienen ist und EA visiert genau dieses Jubiläum für ihr nächstes Spiel der Shooter-Reihe an. Die Zeichen um das kommende Battlefield stehen gut, wie Electronic Arts in einer Mitteilung von Laura Miele, Chief Studios Officer bei EA, zu verstehen gibt.

Das neue Battieflield befindet sich auf einem guten Weg

Das neue Battlefield sei dabei, als frühstes Spiel in der Geschichte des Franchises das Alpha-Stadium zu erreichen. Außerdem habe das Gameplay nie da gewesenen Scale und ihr Spiel zöge große Vorteile aus der neuen Technologie der Next-Gen-Konsolen. Letzteres sollte heißen, dass das neue Battlefield sich grafisch und in seiner Zerstörung vom Vorgänger Battlefield 5 abheben wird.

Battlefield 5 erschien als aktuellste Spiel der Reihe Ende 2018.

Anlass zum Nichtstun ist dieser erfreuliche Zwischenstand für EA jedoch nicht. Der Publisher wolle seine Position der Stärke ausbauen und den Erfolg und die bestmögliche Spielerfahrung sichern. Deshalb ziehen sie Criterion als weiteres Studio zur Entwicklung an Battlefield zusätzlich zu DICE und DICE L.A. dazu.

Weitere Infos aus einem Interview mit Polygon

Criterion Games hat 2020 Need for Speed Hot Pursuit Remastered auf den Markt gebracht.

Im Interview mit Polygon ging Laura Miele noch weiter auf das neue Battlefield ein. Es mache sich großartig und das Team habe im letzten Jahr sehr hart gearbeitet. Sie hätten in der Zeit von zu Hause aus gearbeitet und das sei hart und DICE sei derzeit etwas ausgelaugt. Miele glaubt daran, dass sie ein großartiges Spiel mit viel Potenzial vor sich haben, und sie (EA) wollen ein großartiges Battlefield auf den Markt bringen.

Bei der Entscheidung Criterion zu Battlefield hinzuziehen, sei das Team einbezogen worden. Miele stellt heraus, dass sie niemals die Entscheidung getroffen hätten, ohne Criterion einzubeziehen.

Sie haben an Battlefront gearbeitet, sie haben an Battlefields gearbeitet und haben eine wirklich enge kollaborative Partnerschaft mit DICE. Ich bin wirklich überzeugt, dass dies ein wirklich positiver Gewinn für sie ist.

Laura Miele, Chief Studios Officer bei EA über Criterions Mitarbeit am neuen Battlefield

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass EA verhindern will, dass Criterions neues Need for Speed zwischen den Codemasters Veröffentlichungen im gleichen Zeitraum untergehe. Criterions Fähigkeiten seien besser bei Battlefield investiert, sagte Miele in dem Interview. Allerdings betonte sie ausdrücklich, dass Criterion Games zu Need for Speed zurückkehre. Außerdem werde das nächste Need for Speed für die aktuelle und die alte Generation an PlayStation- und Xbox-Konsolen erscheinen.

Darüber hinaus bestätigte Miele noch einmal, dass DICE L.A. an der Entwicklung des Spiels beteiligt sei. Das Team, das seit ein paar Monaten Vince Zampella als Chef hat, sei vor allem für den Live Service-Teil zuständig, an dem sie schon über ein Jahr lang arbeiten würden.

Eins der Spiele von Codemasters im Fiskaljahr 2022 ist F1 2020, das am 9. Juli erscheint.

Need for Speed erst im Fiskaljahr 2023 – Codemasters füllt die Lücke

Zu Gunsten ihrer Arbeit an Battlefield, wird Criterions Need for Speed erst im Fiskaljahr 2023 – also frühstens im April 2022 – erscheinen. Trotzdem wird EA durch Codemasters im Fiskaljahr 2022, also April 2021 bis März 2022, Rennspiele veröffentlichen. EA spricht von mehreren Rennspielen, geht aber nicht näher auf die Titel ein. Codemasters ist erst seit einer kürzlichen Übernahme Teil von EA.

Im Laufe der einjährigen Zeit der Home-Office-Entwicklung habe EA viel erreicht und gelernt: Eine der Lehren aus dieser Zeit sei, dass Spiele von zu Hause aus zu entwickeln, mehr Zeit brauche. Das müssten sie wiederum mit der mentalen Gesundheit ihrer Entwicklerinnen und Entwickler balancieren. Der beste Weg in dieser Umgebung Erfolg sicherzustellen, sei fokussiert zu sein und, dass die großen Projekte die nötigen Ressourcen erhalten.

Quellen: ea.com; polygon.com

Werbung
Text zum Autor folgt noch.

Gefällt Dir der Artikel?

0 0

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.