Startseite » Specials » Diese Erfindungen könnten unser Leben verändern

Diese Erfindungen könnten unser Leben verändern

many people together having an idea symbolized by icons on cubes

Erfindungen verändern unser Leben – und bereichern es. Immer wieder treten neue Ideen auf den Markt, die unser Leben besser, einfacher, sicherer oder nachhaltiger machen. Wir nennen bereits existierende Erfindungen, die das Zeug zu einer kleinen Revolution haben.

Manche Erfindungen kommen schleichend. Sie treten auf den Markt und lösen Stück für Stück bestehende Strukturen ab. Ein Beispiel dafür ist die Videoidentifikation. Diese gibt es seit dem Jahr 2012. Aber erst seit einigen Jahren ist das Verfahren einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Die Videoidentifikation ist zum Beispiel bei der Eröffnung von Girokonten, beim Abschluss eines Kredits oder anderen Verträgen wichtig.

Videoident ermöglicht die Identifikation am Bildschirm

Das Prinzip: Ein Verbraucher weist seine Identität gegenüber einem Unternehmen in einem Videotelefonat nach. Neben einer Webcam wird dazu lediglich ein gültiges Ausweisdokument benötigt. Ein Beispiel: Wer mit einem 15 EUR Bonus ohne Einzahlung im Casino sein Glück versuchen möchte, kann heute innerhalb weniger Minuten voll legitimiert loslegen. Früher mussten dazu umständlich Dokumente zusammengesucht und hochgeladen werden. Dieser Schritt entfällt nun.

Eine revolutionäre Erfindung aus einem ganz anderen Bereich sind intelligente Brillen. Diese können mehr, als nur die Sehkraft zu verstärken. Die Hochleistungsbrillen können telefonieren, Musik abspielen, Navigationssysteme anzeigen sowie Schritte und Kalorien zählen. Die gute Nachricht für alle, die gern ihre Brille verlegen: Die intelligenten Brillen zeigen ihren Standort auf dem Handy an und lassen sich so leicht wiederfinden.

Pfannkuchen aus dem Drucker

Diese Erfindung ist die beste Nachricht des Tages für alle Schleckermäuler: Pfannkuchen aus dem Drucker. Neuartige Pfannkuchendrucker können Pfannkuchen in jeder beliebigen Form drucken. Big Ben, ein Sonnenuntergang oder ein futuristisches Fahrzeug: Jedes Motiv lässt sich in einen schmackhaften Pfannkuchen umsetzen.

Wer kennt das Problem nicht: Manche Lebensmittel stehen lange im Kühlschrank. Dann stellt sich die Frage, ob die Lebensmittel noch genießbar sind. Neuartige Verpackungen bieten dafür eine Lösung. Die Verpackung wechselt ihre Farbe, wenn das darin verpackte Produkt abgelaufen ist. Verbraucher können so auf einen Blick erkennen, was aus dem Kühlschrank entfernt gehört.

Eine andere Erfindung macht das Leben insbesondere für Büromenschen leichter. Wer kennt das Problem nicht: In der Mittagspause landet Sauce oder Kaffee auf dem Businesshemd. Ein Hemd zum Wechseln steht im Büro nicht zur Verfügung. Die Folge: Der Rest des Tages mit einem peinlichen Fleck auf der Kleidung absolviert. Nun gibt es Abhilfe: Neuartige Textilien aus wasserabweisendem Material sind immun gegen jede Art von Flecken. Dabei sind die Materialien atmungsaktiv und optisch nicht von gewöhnlicher Baumwolle zu unterscheiden.

Flugtaxis sind bald einsatzbereit

In Dubai und anderen Städten werden sie schon getestet: Flugtaxis. Es handelt sich um Drohnen, die ohne Piloten geflogen werden. Der Passagier steigt ein und wird bequem und vor allem schnell und ohne jeglichen Stau an sein Ziel geflogen. Die Drohnentaxis könnten den nächsten Jahren das Leben den Städten revolutionieren. Gegen einen kleinen Aufpreis lässt sich der endlose Stau in der Innenstadt einfach umfliegen. Diese Erfindung eignet sich allerdings nicht für Zeitgenossen mit Höhen- oder Flugangst.

Investitionen in Forschung und Entwicklung steigen

Neue Erfindungen wird es auch in Zukunft geben. Ein wichtiger Grund: Unternehmen und Staaten investieren wieder mehr in Forschung und Entwicklung. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung werden typischerweise am Bruttoinlandsprodukt (BIP) gemessen. Weit vorn liegen Länder wie Südkorea und Israel. Südkorea zum Beispiel wendet 4,23% seiner jährlichen Wirtschaftsleistung für Forschung und Entwicklung auf (Stand: 2015). In Deutschland waren es 2017 mit 3,02% etwas weniger – dieser Anteil soll den nächsten Jahren jedoch moderat steigen.

Die Innovationstreiber der Welt sind naturgemäß Unternehmen. Zu den Unternehmen mit den höchsten Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung gehören zum Beispiel Amazon, Volkswagen, Alphabet, Intel, Samsung und Microsoft.

Written by
Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.