Folgen
Startseite » News » Gaming News » Battlefield 2042 – Battlefield Portal: Spannender Match-Editor mit 6 Remake-Karten

Battlefield 2042 – Battlefield Portal: Spannender Match-Editor mit 6 Remake-Karten

Battlefield Portal wird ein Sandbox-Modus für Battlefield 2042, der Inhalte aus Bf3, 1942 und Bad Company 2 inklusive 6 Karten zurückbringt.

Ripple Effect Studios, ehemals DICE LA, entwickelt für Battlefield 2042  den Match-Editor-Modus Battlefield 2042 Portal. Dieser wird je zwei Karten aus Battlefield 1942, Battlefield 3 und Battlefield: Bad Company 2 zusammen mit deren Fraktionen, Klassen, einigen Waffen und Gadgets und Modi wie Rush zurückbringen. Die daraus resultierenden Matches werden alle auf Dedicated Servern laufen. Einen Ausblick darauf, was der Modus bieten wird und was man mit ihm anstellen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genau genommen erhalten die Karten El Alamein und Battle of the Bulge aus Battlefield 1942, Arica Harbor und Valparaiso aus Battlefield: Bad Company 2 sowie Caspian Border und Noshar Canals aus Battlefield 3 Remakes in Battlefield 2042. Hierbei erhalten sie keine 1-zu-1-Remakes, sondern werden teils angepasst. Beispielsweise wird es Zerstörung auf den Battlefield 1942-Karten geben.

Battlefield Portal wird eine Sandbox mit vielen Optionen

Auch weitere Inhalte wie die alten Soldaten der genannten Spiele, einige Waffen, Gadgets und Fahrzeuge erhalten ein Remake in der neuen Frostbite-Engine von Battlefield 2042. Dies umfasst über 40 Waffen, über 40 Fahrzeuge und über 30 Gadgets aus den 3 Spielen.

Ein paar Beispiele? An Waffen wird es die M1 Garand, Panzerschreck, G3 und M416 geben. Die Spitfire und der B17 Bomber aus dem zweiten Weltkrieg wird es neben Quads und Little Birds in den Modus SChaffen. Gadgets MAV, der EOD-Bot und das Funkfeuer aus Battlefield 3 werden es ebenfalls in den Modus schaffen.

Des Weiteren werden sieben verschiedene Armeen aus den älteren Spielen spielbar sein: Großbritannien, USA und das Deutsche Reich aus 1942, die USA und Russland aus Battlefield 3 und die gleichen beiden Fraktionen aus Bad Company 2. Selbst alte Klassen wie die vier Klassen aus Battlefield 3 werden wieder spielbar sein, selbst wenn Battlefield 2042 sie nicht mehr haben wird. Ebendiese remade Inhalte lassen sich zusammen mit den Inhalten von Battlefield 2042, also den sieben Karten , den Spezialist*Innen und dem Waffenarsenal, für das Aufsetzen eigener Matches benutzen.

In Battlefield Portals Matches lassen sich Inhalte, Waffen und Fraktionen frei mischen. Die Details der Matches lassen sich nach eigenen Belangen einstellen. Darüber hinaus gibt es einen Logik-Editor. Dieser wird es erlauben komplett eigene, komplexe Modi und Spielerfahrungen mit visuellem Scripting zu kreieren.

Quelle: Pressemitteilung, ea.com

Stellvertretender Chefredakteur - mag viele verschiedene Spiele, hat jedoch eine Vorliebe für Shooter, Total War, League of Legends und Rollenspiele. Ansonsten ist er Studierender der Informatik im Master-Studium.

Gefällt Dir der Artikel?

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.