Startseite » Specials » Kolumnen » Was ist denn eigentlich eSport?

Was ist denn eigentlich eSport?

games-2453777_1280

Der eSport ist nun bereits eine lange Zeit am Markt etabliert und erfreut sich immer größer werdender Bekanntheit und Beliebtheit. Trotz dessen ist er noch nicht ins Wissensspektrum aller vorgedrungen, so dass hier erstmal auf den eSport allgemein eingegangen wird um ein gewisses Verständnis zu schaffen.

eSport, die Basis!

Die Begrifflichkeit “eSport” steht stellvertretend und beschreibend für elektronischen Sport. Im Grunde und relativ selbsterklärend für Games, die auf einer Konsole oder einem Computer im direkten Wettbewerb gegen andere Spieler oder Teams ausgetragen werden. eSport beschreiben somit also den professionellen, sportlichen Wettkampf innerhalb einem Computerspiels gegeneinander.

Mit der schnell gewachsenen Popularität des eSports an sich wuchs und wächst auch die Anzahl sowie auch das Angebot rund um den eSport selbst. Angebote und Dienstleistungen, Merchandise und natürlich auch das lukrative Geschäft im Bereich der eSport-Wetten und auch Live Wetten bei eSports expandiert nahezu auf täglicher Basis. Die eSport-Wetten funktionieren dabei ähnlich wie auch bereits im normale Sport, bloß dass die Grundlagen eben die Spielergebnisse aus eSport-Partien und Wettkämpfen bilden.

In eSport besteht ein Trend, der kaum mehr aufzuhalten erscheint. Je nach Game und Titel kann wie bereits angesprochen einzeln oder auch im Team gegeneinander wie auch miteinander angetreten werden.

Innerhalb von Wettkämpfen, welche zumeist in Ligen organisiert oder als Turniere veranstaltet werden, treten die sogenannten eAthleten gegeneinander an. Die Veranstaltungen werden Live übers Netz übertragen. Teilweise beobachten über 5 Millionen Zuschauer diese Matches live. Der eSport ist dabei alles andere als eine von „Nerds“ dominierte Plänkelei, als vielmehr eine höchst professionelle Milliarden-€uro-Industrie.

Kumuliert verfolgen weit über 500 Millionen interessierte Zuschauer eSports Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Bei den DOTA-2-Turnieren beispielsweise, wurden über 60 Millionen Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet. Der eSport ist innerhalb kürzester Zeit zu einem Milliarden-Dollar Business geworden, welches große Handelsmarken wie zum Beispiel Coca Cola und Microsoft erkannt haben. Als Heimatland des heutigen eSports wird Korea definiert, da dort die eSportler wie Superstarheroes empfangen werden und Spiele sogar im Fernsehen übertragen werden.

Die dortigen Top Spieler in der eSport-Szene erzielen Einkommen von bis zu 1.5 Millionen Dollar pro Jahr. Die größten Turniere die abgehalten werden sind das “LCS” für das Game League of Legends und “The International” für Dota 2. Hier werden unglaublich hohe Summen als Preisgelder geboten und dotiert. Riot, als Company hinter dem Klassiker Leage of Legends (LOL), stellte in Aussicht, bis zu 11 Millionen Dollar Preisgelder in einem der nächsten Events zu stellen, und sorgte somit für viel Furore.

Den größten und wohl wichtigsten Durchbruch gelang der eSport-Szene jedoch definitiv mit dem Aufkommen der Streaming Technologien wie zum Beispiel Twitch, welche eine Live-Übertragung von Profi-Gamern der Titel Starcraft, Dota 2, League of Legends oder auch dem Klassiker Counter-Strike erst realisierbar machten.

Soviel zum Grundwissen im Bereich eSports.

Online Sportwetten und eSport?

Natürlich lag die Idee nahe, mit der stetig wachsenden Anerkennung von League of Legends als Sportart auf dem amerikanischen Markt, Millionen eSports Fans auf globaler Basis, zuzüglich der Option von Live Übertragungen, Sportwetten und eSport gemeinsam zu fusionieren und zu kombinieren. Einige Buchmacher bieten somit aktiv Sportwetten auf die populärsten eSport Titel wie zum Beispiel LOL, Dota2, CS:GO oder SC2 an.

Interessante Fakten über den eSport

  • Die geschätzte Anzahl von eSport-Fans beläuft sich auf Ca. 443,1 Millionen
  • Die Gesamtgröße des globalen Markts im Bereich eSport: Ca. 1,8 Milliarden Dollar
  • Der prozentualer Anteil an eSport-Fans, die lediglich ein Spiel verfolgen: Ca.71%
  • Im Jahr 2019 wurden Preisgelder in geschätzter Höhe von über 211 Mio. US-Dollar vergeben.

 

 

Written by
Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Bewerte den Artikel

1 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.