Startseite » News » Gaming News » Dead Cells: Malaise-Update mit Weinachtsoutfits, Käse und Katana als Präsente

Dead Cells: Malaise-Update mit Weinachtsoutfits, Käse und Katana als Präsente

Das Update 21 für Dead Cells generalüberholt die Malaise-Mechanik und führt einen Gegner, Käse, ein Katana und einen Gegner ein.

Werbung

Kurz vor den Feiertagen hat Motion Twin gestern das Update 21 für Dead Cells veröffentlicht. Es bringt ein paar neue Inhalte und überarbeitet wichtige Teile des Spiels.

Das Katana, 2 Outfits, neuer Gegner – der Demolisher und 5 Mutationen

Neu zum Zerlegen von Gegnern steht das Katana bereit. Es erlaubt einem Standardangriffe zu Kombos zu verbinden und führt einen Slide-Angriff durch, wenn man die Angriffstaste gedrückt hält. Parallel dazu rüsten die Gegner in Dead Cells etwas auf. Sie schicken den neuen Demolisher ins Feld, einen Untoten, der mit einer Armbrust aus sicherer Entfernung Explosivbolzen verschießt. Außerdem gibt es zwei neue Weihnachtsoutfits. Das eine kleidet den Kopflosen in ein Santa Claus-Kostüm, das andere macht ihn zu einem Schneemann. Für alle die Käse besonders gern mögen, gibt es die Möglichkeit, die Nahrung in Dead Cells, die zum Heilen dient, durch Camembert zu ersetzen. Außerdem gibt es in der Burg einen neuen Lore-Raum für die ominöse Hand des Königs.

Mutationen sind passive Fähigkeiten in Dead Cells. Mit Update 21 kommen 5 neue zu den bestehenden Mutationen hinzu.

  • Acrobatic Preparation (Taktik): Wenn man mit einer Fernkampfwaffe angreift, greift man auch mit der Fernkampfwaffe aus dem Rucksack an. Rollen lädt sie nach.
  • Porcupine Backpack (Brutalität): Rollt man mit dieser Mutation durch Gegner, greift man sie mit den Nahkampfwaffen an, die sich im eigenen Rucksack befinden.
  • Tortoise Wheel (Überleben): Diese Mutation parriert Attacken und Projektile mit einem Schild im eigenen Rucksack.
  • Fatal Cadence (Überleben): Höhere Angriffsgeschwindigkeit, wenn man zwischen primären und sekundären Waffenslot wechselt.
  • Ranger’s Gear (Taktik): Ist diese Mutation aktiv, fügt die nächste Fernkampfattacke, die nach einer Fähigkeit durchgeführt wird, zusätzlichen Schaden zu.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Redesign von Malaise

Dead Cells Antwort auf NG+ in anderen Spielen sind Bosszellen. Ab 4 Bosszellen aktiviert sich die sogenannte Malaise – ein Negativeffekt, der das Spiel mit zunehmend schwerer macht. Ihre Funktionsweise hat Motion Twin im neuen Update überarbeitet.

Zuvor kamen jeweils mehr Malaise-Punkte hinzu, wenn man sich von Gegnern treffen lässt. Jetzt füllt sich die Malaise-Leiste langsam in Abhängigkeit davon, wie viele Gegner noch am Leben sind. Sie ist also ein Anreiz, nicht zu viel Zeit in den Leveln zu verbringen. Nahrung, die in Wänden versteckt ist, erhöht weiterhin die Malaise, gesunde Nahrung, die Gegner fallen lassen, ist hingegen unverseucht. Abschwächen lässt sich die Malaise, indem man einen Schluck aus dem Flask nimmt.

Sobald nur noch 10% der Gegner eines Levels leben, gilt es als befreit von der Malaise und die Leiste füllt sich nicht weiter und reduziert die Leiste etwas in Abhängigkeit zu den übrig bleibenden Gegnern im Level. In der Praxis sorgt Malaise dafür, dass Gegner auf unterschiedliche Weisen gefährlicher werden. Sie können sich schneller bewegen, teleportieren, reagieren und auf höheren Stufen mehr Schaden verursachen. Auch die Spawnrate von Elite-Gegnern erhöht sich durch Malaise.

Motion Twin zielt darauf ab, dass Malaise in den meisten Durchläufen zwischen 3 und 7 liegt – ausgenommen in Bosskämpfen. Ganz fertig ist das Studio mit der Überarbeitung der Mechanik aber noch nicht: Denn zuvor hatten einige Gegenstände einen Effekt auf die Malaise. Diesen Effekt hat das Team erst einmal deaktiviert und will ihn in weiteren updates wenn nötig anpassen und dann wieder reaktivieren.

Gegenstandsfarben neu gemischt

Mehr Konsistenz ist das Ziel der Änderungen bei den Gegenstandsfarben:

  • Taktik (lila) soll weiterhin Fernkampfausrüstung wie Türme und Fernkampfwaffen wie Bögen oder Zauberstäbe beinhalten. Als Zweitfarbe taucht Taktik bei Gegenständen mit Gift- oder Elektrizitäts-Effekten auf.
  • Brutalität (rot) umfasst weiterhin schnelel Nahkampfwaffen oder Gegenstände, die mit Nahkampf in Verbindung stehen. Auch Granaten bleiben großteils in der Kategorie. Als Zweitfarbe taucht Brutalität bei Gegenständen mit Feuer- oder Blut-Effekten auf.
  • Überleben (grün) fokussiert sich auf Kontrolleffekte, Überlebensfähigkeit, Schilde und langsame, schwere Nahkampfwaffen. Außerdem fallen schwere Schadensfähigkeiten mit langer Abkühlzeit in diese Kategorie. Als Zweitfarbe gibt es Überleben bei Gegenständen, die auf Festhalten von Gegnern oder Eis setzen.

Das Skalieren von Lebenspunkten wurde für den späteren Spielverlauf bei Brutalität und Überleben etwas herunter geschraubt und bei Taktik etwas erhöht. Das sei aber nur bei viele Schriftrollen spürbar und demnach erst im Lategame in Runs mit mehr als 3 Bosszellen spürbar.

Rucksäcke als Upgrade und weitere Änderungen

In Update 19 hat Motion Twin Rucksäcke eingeführt. Diese können 2 1-Slot-Waffen umfassen, damit man später von einer 2-Slot-Waffe auf diese wechseln kann. Neu ist, dass sie sich jetzt als Upgrade beim Collector freischalten lassen. Diese neuen Rucksäcke können alle Gegenstände außer 2-Hand Waffen und den Giantkiller fassen. Will man einen Gegenstand in ihn packen, lässt sich das bewerkstelligen, indem man beim Aufheben auf die Y-Taste auf einem Xbox-Controller beziehungsweise auf die Dreiecktaste auf einem PlayStation-Controller drückt. Leeren lässt sich ein Rucksack durch das Gedrückthalten der Benutzen-Taste. Wo man den Rucksack haben will, also rechts neben den Skills oder zwischen den Waffen und den Skills, lässt sich in den Optionen einstellen. Dort findet sich auch ein Slider, der einstellen lässt, wie durchsichtig der Rucksack sein soll.

Auch ein paar kleinere Änderungen hat Motion Twin in dem Update durchgeführt: So haben alle Level in Durchläufen mit mehr als 3 Bosszellen weniger Gegner, es gibt eine Option um die Verlangsamung des Spiels, die zum Beispiels autritt, wenn ein Elite-Gegner stirbt, auszuschalten, und 2-Slot-Waffen können nun verschiedene Affixe auf jedem ihrer Bestandteile haben.

Die vollständigen Patchnotes, die beispielsweise noch ein paar Kunstwerke aus der Community beinhalten, findet ihr unter anderem auf Steam.

Quelle: Steam

Werbung
Text zum Autor folgt noch.

Gefällt Dir der Artikel?

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.