Startseite » News » Gaming News » BATTLEFIELD: Leak – Multinationale Spezialeinheit in Russland vs USA-Konflikt in Near Future

BATTLEFIELD: Leak – Multinationale Spezialeinheit in Russland vs USA-Konflikt in Near Future

wallup.net

Laut Leaks lässt euch BATTLEFIELD ein multinationales Spezialteam in einem Near Future-Krieg zwischen Russland und den USA spielen.

Update 21.04:

Tatsächlich hat Henderson noch keine bestätigten Informationen zur Kampagne. Die Infos zur Spezialeinheit aus multinationalen Sepzialist*Innen, die sich Russland oder den USA anschleßen, bezögen sich auf die Hintergrundgeschichte von BATTLEFIELD – nicht direkt auf eine Kampagne. Der Umstand, dass er von keiner Kampagne gehört hat, heißt aber nicht, dass es keine Kampagne geben wird. Dies betonte er ebenfalls selbst in einem weiteren Tweet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Original-Meldung:

Der Branchen-Insider Tom Henderson hat weitere Infos zum neuen Battlefield geleakt. Wie immer gilt dabei, dass die Informationen nicht unbedingt zutreffen müssen. Generell gilt Henderson jedoch als zuverlässige Quelle. Von offizieller Seite wissen wir bisher quasi nur, wer das Spiel entwickelt und, dass es im Herbst diesen Jahres erscheinen wird.

Mit BATTLEFIELD verlasse die Reihe die historischen und modernen Settings und wechsele zu einem Krieg in etwa 10 Jahren in der Zukunft. In diesem Krieg in den 2030ern würden die Spieler*Innen in die Rolle von Spezialist*Innen einer multinationalen Spezialeinheit schlüpfen, die entweder für Russland oder die USA in einem internationalen Konflikt kämpfen. Diese Spezialist*Innen würden laut Henderson aus im Krieg „gefallenen“ Nationen stammen, also solchen, die der Konflikt bereits zerstört hat oder die besetzt worden sind. Als Folge würden in BATTLEFIELD viele Nationen vertreten sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In der Kampagne, die auch Koop unterstützen soll, könne man wählen, ob man sich Russland oder den USA anschließe, um dort seine Spezialeinheit aufzubauen. Beide, die die einzigen verbleibenden Supermächte seien, würden daraufhin das Team mit ihren Mitteln und Fähigkeiten ausstatten und unterstützen.

Das sagen die Leaks zum Multiplayer

Der Multiplayer werde von seinen Quellen als „Battlefield 3 oder Battlefield 4 auf Steroiden“ beschrieben, der größere und „bessere“ Schlachten bieten würde. Zudem ist ein Battle Royale in Entwicklung, das einen gänzlich neuen Namen tragen wird, um sich von Firestorm abzuheben. Es werde nach wie vor die 4 „bekannten“ Klassen geben. Bezieht sich diese Aussage auf Battlefield 3 und 4, hieße das, dass BATTLEFIELD euch als Medics, Engineers, Supports oder Recons spielen lassen wird. Allerdings spricht Henderson an anderer Stelle von Assaults und Scouts, was nahelegt, dass das Spiel eher die Klassenaufteilung von Battlefield 1 und 5 aus Assault, Medic, Support und Scout übernehmen könnte.

Abgesehen von Gadgets sollen die Klassen über klasseneigene Perks, beziehungsweise passive Fähigkeiten, verfügen. Beispielsweise gebe es eine, die Scouts weniger Schrittgeräusche machen lasse und eine, die Assaults länger sprinten lasse.

Quelle: Hendersons Newsletter

Stellvertretender Chefredakteur - mag viele verschiedene Spiele, hat jedoch eine Vorliebe für Shooter, Total War, League of Legends und Rollenspiele. Ansonsten ist er Studierender der Informatik im Master-Studium.

Gefällt Dir der Artikel?

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.