Wrath: Aeon of Ruin – Neuer Retro-Shooter von 3D Realms

Wrath: Aeon of Ruin – Neuer Retro-Shooter von 3D Realms

Retro-Spiele erfreuen stets viele Spieler, die sich ein wenig von der Nostalgiewelle hinwegtragen lassen wollen und den Charme vergangener Tage wieder spüren möchten. Das klappt natürlich besonders bei den allseitsbeliebten Point&Click Adventures, doch auch bei den Shootern gibt es so einige Spiele die Gamerherzen höher schlagen lassen. In Zusammenarbeit mit KillPixel und 1C Entertainment, arbeit 3D Realms nun an einem spirituellen Nachfolger zu Quake und der Look erinnert an die Anfänge der Shooter-Ära.

Was bin ich doch alt geworden in der Zwischenzeit. Als ich dieser Tage die Pressemitteilung zu Wrath: Aeon of Ruin gelesen und den dazugehörigen Trailer gesehen habe, ist mir wieder mal schlagartig bewusst geworden, wieviel Zeit vergangen ist, seitdem ich das erste mal einen 3D-Shooter gezockt habe. Was damals 1992 mit Wolfenstein 3D anfing, gipfelt heute in angesagten Spielen wie Apex: Legends oder taktischen Simulationen wie Arma 3 oder Squad. Doch manchmal möchte man den Spirit alter Spiele gern wieder aufleben lassen und dank 3D Realms wird das bald wieder möglich sein.

In Wrath: Aeon of Ruin streift der Spieler durch eine sterbende Welt, erforscht uralte Krypten, versunkene Ruinen und dunkle Wälder und kämpft sich durch Horden pixeliger Gegner, ganz im Stile eines Shooters aus den 90er Jahren. Mit klassischen Waffen wie der doppelläufigen Schrotflinte, einer Giftkugel verschießenden Kanone oder dem Fangspitter, der mit Zysten und Zähnen die ihr von gefallenen Gegnern entnehmen könnt, um sich schießt. Ein scharfes Schwert für den Nahkampf darf hier natürlich auch nicht fehlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Leveldesign ist so angelegt, das der Spieler alles frei erkunden und sich nicht-linear durch die zu anfang zwei Reiche bewegen kann. An einigen Stellen in der Spielwelt finden sich dann Schlüssel, mit denen man Zugang zu insgesamt 5 Welten erhalten wird, in denen jeweils gefährliche Monster warten. Diese legen alles daran dem Spieler eine Hardcore-Spielerfahrung zu bieten, die schon im Trailer ein wenig an Dark Souls erinnert und vom Spieler eine umsichtige Spielweise erfordert.

Als Grafikmotor dient hier keine geringere als die berüchtigte Quake Engine als Antrieb, die natürlich stark modifiziert wurde, aber dem Spiel das Look&Feel von klassischen Games wie DOOM, Duke Nukem, Blood, Unreal oder Hexen verleihen soll. Für den passenden Soundtrack sorgen dabei Quake Champions Komponist Andrew Hulshult und Cyberpunk 2077 Senior Audio Engineer Bjørn Jacobson für die nötige Atmosphäre und harte Heavy Metal Klänge.

Im Sommer 2019 dürfen Spieler auf dem PC, Mac und Linux ins Getümmel von Wrath: Aeon of Ruin stürzen. Besitzer von Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One, müssen sich noch bis 2020 gedulden.

WRATH: Aeon of Ruin - Official Reveal Trailer
Shooter-Urgestein, Let´s Player und Twitch-Streamer, Abgedreht und doch freundlich

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password