Startseite » News » WhatsApp: Über 250 Millionen Nutzer

WhatsApp: Über 250 Millionen Nutzer

WhatsApp, die App für iPhone 5, Galaxy S4, Galaxy S3 und Co. verzeichnet nun über 250 Millionen Nutzer und ist somit fast gleichauf mit Skype, MSN und ICQ. Die App zum kostenlosen Versenden von Nachrichten und Bildern zu anderen Nutzern ist sehr beliebt und findet viel Anklang – gerade bei den Jüngeren Nutzern.

Wer kennt das nicht? Man hat eine Prepaid-Karte und hat noch ungefähr einen Euro drauf, als plötzlich etwas neu organisiert werden muss? Wenn man nicht rechtzeitig absagen kann, muss also eine SMS oder ein Anruf her. Aus einer SMS werden dann aber auch mal gerne mehrere und die Kosten steigen, bis das Guthaben letztendlich voll ausgeschöpft ist. Dann heißt es wieder nachladen.

Um nerviges Aufladen zu sparen und den Geldbeutel zu schonen gibt es manche Applikations (= Apps), welche das kostenlose Versenden von Nachrichten und Medien wie Bilder und Videos ermöglichen. Die App „WhatsApp“ hat jedoch in letzter Zeit einen gigantischen Aufschwung bekommen und kann mittlerweile mit Softwares wie Skype, ICQ und MSN verglichen werden.

Seit rund vier Jahren ist WhatsApp auf dem Markt und ist erhältlich. Die App ist ein Beispiel, dass auch ohne Werbung noch großes erzielt werden kann: Mit über 250 Millionen Nutzern weltweit, welche die ersten Monate (12 Monate) kostenloses schreiben befürworten, ist die App der Video- und Textsoftware Skype dicht auf den Fersen. Skype liegt mit 280 Millionen Nutzern noch vorn, während Twitter bereits von WhatsApp eingeholt wurde. Mit 200 Millionen Nutzern kann Twitter nicht mithalten.

Wie bei Facebook gibt es auch bei der App erneut Kritik seitens der Datenschützer: Die Verschlüsselung von Informationen der Nutzer sei mangelhaft. Neue Kontakte erhält man automatisch, sobald ein Nutzer, welcher im Kontaktmenü des Handys mit der Nummer eingespeichert ist, sich die App ebenfalls zulegt. Somit verknüpft WhatsApp Namen mit Handynummer.

WhatsApp kann man sich für Android-Systeme hier downloaden; für iOS-Systeme hier, wobei dort jedoch ein Abo-Modell momentan ausgetestet wird. Auch bei Android-Systemen und Versionen wird die Software/App nach einem Jahr kostenpflichtig.

Quelle: pcgameshardware

Written by
Junger Redakteur, Schüler und Journalist aus Leidenschaft. Seit 2013 dabei.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.