Werden wir bald alle nur noch mit Game-Streaming zocken?

Werden wir bald alle nur noch mit Game-Streaming zocken?

Es hört sich wie das Paradies für alle PC-Spieler an. Mittels Game-Streaming sollen grafisch aufwendige Spiele nach Hause auf den Bildschirm übertragen werden. Der Fluch, einen schwachen Rechner zu haben und ein aktuell neues Spiel nicht spielen zu können, würde damit der Vergangenheit angehören.

Am ehesten vergleichbar wäre solch ein Service mit Netflix. Demnach könnten alle Kunden aus einer Bibliothek ihr Spiel auswählen und daheim vor dem Bildschirm erleben. Das eigentliche Spiel würde dann auf Servern des Anbieters laufen. Es würde lediglich eine Übertragung stattfinden. Damit wäre die alle Jahre stattfindende Problematik aller PC-Spieler passé, die Hardware aufrüsten zu müssen. Wo schon viele PC-Gamer bei all den technischen Details der Hardware ihre Probleme haben, steigen Laien gleich komplett aus – und wechseln zur bedienungsfreundlicheren Konsole über, wo solche Probleme nichtvorhanden sind.

Aber bleibt das so bestehen? Würde das Game-Streaming-Konzept Schule machen, könnte das insgesamt das Gaming-Verhalten aller verändern, da jeder Spieler zukünftig nur noch Eingabegeräte, wie Maus und Tastatur, Controller und Bildschirm benötigen würde – die Hardware würde sich an einem ganz anderen Ort befinden. Wie bei Netflix auch würden Gamer einen monatlichen Beitrag für den Streaming-Dienst bezahlen.

Aktuell macht Playstation Now mit diesem Konzept Schule. Demnach würden mehrere hundert Titel von Playstation 3 und 4 auf den Servern von Sony bereit stehen, um auf den Heim-PC oder der Konsole gestreamt zu werden. Also schöne, neue hardware-freie Welt? Ein Problem scheint bestehen zu bleiben und das ist ironischer Weise die Hardware. Nämlich diejenige der Internetverbindung. Unter 10 Megabit pro Sekunde würde gar nichts gehen, erst bei noch schnellerer Breitbandanbindung lässt sich ein flüssiges Zock-Erlebnis garantieren.

Quelle: Welt.de/Dominik Schott

Gamingnerd und Filmjunkie. Angefangen hat die Videospiel-Reise mit NES und Gameboy, seither der Gameswelt verfallen. Filme und Serien sind seine besondere Passion seit er selbstständig den Fernseher bedienen konnte. Besitzt eine Affinität zu allen neuen Technik-Innovationen und nerdigen Trends.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password