Startseite » News » Gaming News » Webvideopreis 2013: Das erwartet uns

Webvideopreis 2013: Das erwartet uns

Für jede Kategorie gibt es einen Preis: Der Echo für die beste deutsche Musik, der Oscar für die besten Filme, die Game Developers Choice Awards für die besten Videospiele, die goldene Himbeere für den schlechtesten Film und noch vieles mehr. Auch die Webvideos, welche auf sich auf zahlreichen Websiten wie YouTube, MyVideo oder Clipfish tummeln, werden auch ausgezeichnet, und zwar mit dem deutschen Webvideopreis.

Man sitzt zu dritt am Tisch, alle sind ein wenig angetrunken, und der Abend zieht sich unendlich in die Länge. Die beste Voraussetzung, etwas lustiges zu starten. Kamera an und los gehts. Egal ob ein Video mit sinnvollem Hintergrund oder ein Video ohne irgendwelche Hintergrundgedanken produziert und veröffentlicht wird, beim deutschen Webvideopreis haben massig Videos die Möglichkeit, sich abzuheben, und je nach unterschiedlichen Faktoren die Mengen zu begeistern.

Auch dieses Jahr startet wieder der deutsche Webvideopreis und geht in die dritte Runde. In verschiedenen Kategorien haben die Macher der Videos die Möglichkeit, diese einzureichen und ihr Talent zu beweisen. Die Kategorien sind durchwachsen: Von Actionvideos über die schlechtesten Profivideos, das epischte Video, das informativste Video, das lustigste Video oder die besten Newcomer in der Szene als auch viele andere Kategorien stücken den Webvideopreis zu einem einzigartigen Event.

Mitmachen kann jeder – sofern er ein Video hat. Noch bis zum 28. April 2013 können Videos für die verschiedenen Kategorien eingereicht werden, welche dann per festgelegten Jury und auch per Onlineabstimmung „bewertet werden“ (normale Nutzer können dieses Video dann teilen, damit dies nominiert wird).

Am 28. Mai 2013 werden die Preisträger der insgesamt 13 Kategorien in Düsseldorf  verkündet, nachfolgend mit einer Aftershow-Party. Insgesamt werden 500 Gäste von den Bereichen Politik, Presse, Medien, Wirtschaft und natürlich auch die Nominierten erwartet. Für die Show gibt es keine Karten zum Kaufen, sondern nur Einladungen. Trotzdem kann man das große Event live auf YouTube mitverfolgen, da dort ein Livestream starten wird. Die Moderatoren stehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Letztes Jahr führte CLIXOOM-Moderator Christoph Krachten erfolgreich und souverän durch die Show.

Videocamp: Hilfreiche Tricks für Hobby-Produzenten

Das Videocamp, welches immer in Verbindung mit dem jeweiligen Webvideopreis in Verbindung steht, ermöglicht Hobbyfilmern, Gewinnern und auch Medienmacher, hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Webvideo zu gewinne. Wie verdiene ich Geld mit meinen Videos? Welche Tricks gibt es zur besseren Veröffentlichung? Was kann ich erwarten?

Auch dieses Jahr startet das Videocamp in Verbindung mit dem deutschen Webvideopreis 2013 erneut. Vom 24. und 25. Mai startet in den Düsseldorfer „Cubic Studios“ das 7. Videocamp. Hier ist ein gegenseitiger Informationsaustausch: Zugucken gilt nicht – Vorträge und Präsentationen sollen gehalten werden. Alle Informationen zum Videocamp erhaltet ihr hier.

Man darf also gespannt auf den diesjährigen Webvideopreis sein!

Quelle: Webvideopreis.de

Written by
Junger Redakteur, Schüler und Journalist aus Leidenschaft. Seit 2013 dabei.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.