Warframe: Operation Buried Debts – Der Kampf gegen den Exploiter Orb

Warframe: Operation Buried Debts – Der Kampf gegen den Exploiter Orb

Zwei Patches haben Operation Buried Debts bereits befeuert. Mit dabei: Hildryn, Nahkampfänderungen, Ephemeras und der Kampf gegen den Exploiter Orb.

Derzeit ist Operation Buried Debts nur auf dem PC verfügbar. Für die PS4-, Xbox One- und Switch-Version von Warframe befindet sich der Patch im Zertifizierungsprozess wie eine Community-Koordinatorin von Warframe via Twitter bestätigt hat.

Seit dem Start von Buried Debts finden sich im Orb Vallis, dem zweiten Open World-Gebiet von Warframe, Thermia-Frakturen und scannbare Signale. Durch das Schließen von Ersteren lassen sich in dem aktuellen Zeit begrenzten Event spezielle Belohnungen freischalten. Lasst ihr euch auf das Event ein, könnt ihr ein Emblem, ein Sigil, die neuen Amalgam Mods und die Opticor Vandal erspielen.

Seit vorgestern ist das Event in die zweite Phase gegangen, da die Spieler und Spielerinnen sämtliche Signale gescannt und damit den Zugang zu Deck 12 erschlossen haben. Dort hat sich die Exploiter Orb Mother niedergelassen. Der Kampf gegen diese ist jedoch direkt an das Event mit den Thermia-Frakturen gekoppelt: Um gegen den Exploiter antreten zu können, benötigt man eine Diluted Thermia-Ressource. Ergo ist der Kampf gegen den Exploiter nur während aktiver Thermia Frakturen verfügbar – verschwinden diese demnächst, muss man wieder bis zum Wiederkommen dieses Events warten.

Besiegt eure Gruppe den Exploiter könnt ihr die Blueprints für die Teile des neuen Warframe Hildryn erhalten, sprich Chassis, Neuroptics und Systems Blueprints. Außerdem befinden sich Lazulite Toroid, eine seltene Ressource, die man gegen Standing eintauschen kann, Exploiter Orb Articula, eine Mini Exploiter Orb Mother für den Orbiter, und ein Shocking Step Ephemera Blueprint, durch das man beim Bau Fußspuren mit Schockeffekt erhält, im Drop-Table.

Kritik am aktuellen Event – Ärger im Orb Vallis

Wenn man sich gerade ein wenig umhört, dann fällt schnell auf, dass Buried Debts nicht gerade das liebste Event der Warframe-Community ist. Das Schließen der Thermia-Frakturen nimmt beträchtlich viel Zeit in Anspruch – einige Stunden sollte man dafür schon einkalkulieren. Dazu kommt das Event mit relativ wenig UI-Unterstützung aus und lässt generell von der Präsentation zu Wünschen übrig. Zu allem Überdruss jetzt noch einen Boss-Kampf an ein solches mäßiges Zeit exklusives Event zu knüpfen, erscheint unklug.

Hildryn – der neuste Warframe

Der erste Buried Debt-Patch führte den neuen Warframe Hildryn ein. Hildryn verfügt über keine Energie und setzt ausschließlich auf Schilde, weshalb ihre Fähigkeiten auch von diesen zehren. Im Profil-Video erklärt Digital Extremes den Neuzugang.

Nahkampfänderungen: Phase 1

Schon seit geraumer Zeit will Digital Extremes den Nahkampf von Warframe generalüberholen. Die erste Welle ist Teil von Buried Debts. Nahkampf und Bewegungen sowie Nahkampf und Fernkampfangriffe lassen sich dank dieser fließend miteinander kombinieren, ohne einen jeweiligen Modus aktivieren zu müssen. Die Maus wird dabei ausschließlich auf den Fernkampf reduziert, während man standardmäßig Nahkampf mit den Nahkampftasten auslöst. Wer will kann mit einer Steuerungsoption auch weiterhin die Maus für den Nahkampf nutzen. Blocken wurde zudem automatisiert. Gleichzeitig hat Digital Extremes die FX-Effekte neugestaltet. Im zugehörigen Dev-Blog geht das Studio ausführlicher auf die Änderungen ein.

Warframe-Melee-Changes-Phase-1-1024x576 News Nintendo Switch PC PS4 Xbox One  Warframe: Operation Buried Debts - Der Kampf gegen den Exploiter Orb

Was gab es sonst so Neues?

Mit den neuen Ephemeras lassen sich die Fußspuren von Warframes mit Effekten ausstatten. Die Blueprints für sie gibt es unter anderem aus Arbitrations, Elite Sanctuary Onslaughts, vom Kampf gegen den Stalker oder, wie bereits erwähnt, vom Kampf gegen den Exploiter. Einmal gebaut, finden sie sich im Arsenal unter “Attachments”. Darüber hinaus hat Digital Extremes allerhand neue Gegenstände für Warframe eingeführt:

So gibt es neue K-Drive-Teile, also Teile für die Hover Boards aus Fortuna, und mehr Standing fürs Bestreiten von K-Drive-Rennen sowie einige neue kosmetische Items:

  • Limbo Limina Skin
  • Tarock Thrown Blade Skin
  • Sideral Syndana
  • Interga Sugatra
  • Quaro Syandana
  • Lockige Operator Haarstile

Mit dem Tatsu hat es auch eine neue Waffe in den Patch geschafft. Bei ihm handelt es sich um ein zweihändiges Nikana. Ansonsten gab es einige kleinere bis mittelgroße Änderungen. Der Solaris Mining Laser lässt sich jetzt für größere Entfernung oder geringere Lautstärke modden. Neuerdings kann man auch als Einzelperson aus Survival, Excavation und Defection Missionen extrahieren. Zu guter Letzt: Nach dem Patch sollte das Waffenwechseln mit weniger Verzögerung stattfinden und es gibt jetzt eine Konsole auf den Plains of Eidolon, mit der man neue Bounties starten kann.

Quellen: warframe.com (1) (2)

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password