Follow
Startseite » News » Gaming News » War Thunder – Knights of Sea wird Boote und Schiffe einführen

War Thunder – Knights of Sea wird Boote und Schiffe einführen

WarThunder_Destroyer_Tribal-class_1

Mit Knights of Sea halten die ersten navalen Vehikel Einzug in War Thunder, bei ihnen handelt es sich aber nicht um Schlachtschiffe.

Lange ließen die Streitkräfte zur See in War Thunder nichts von sich hören, doch noch in diesem Jahr wird sich das ändern. Mit Knights of Sea wird Gaijin Entertainment statt den erwarteten Zerstörern und Schlachtschiffen zunächst schnelle navale Vehikel einführen, die mehr zum bisherigen War Thunder-Gameplay passen. Bei dem sogenannten kleinen See-Kontingent handelt es sich um Patrouillenboote, Torpedoboote, Artillerie- und Torpedoträger, Schiffe der Küstenwachen und U-Jagdboote.

Der hohe Realitätsgrad ist eine der auszeichnenden Kernkompetenzen von War Thunder. Alle präsentierten Fahrzeuge sollen ihren realen Gegenstücken bestmöglich entsprechen. Die im Zweiten Weltkrieg ausgetragenen Schlachten unter Großschiffen waren ein Wettbewerb in Planung und Geduld; manche Schlachten konnten einige Stunden, andere mehrere Tage andauern. In War Thunder, wo alle Arten von Fahrzeugen in einer großen Schlacht aufeinandertreffen und Spieler Flugzeuge, Landfahrzeuge und Schiffe steuern können, ist es nicht möglich, Schiffe zu verkleinern oder zu beschleunigen, da sonst das Gesamterlebnis inkonsistent werden würde. Unsere internen Tests haben gezeigt, dass Schlachten mit großen Schlachtschiffen entweder zu langsam und damit zu langweilig wären, oder das man zu große Kompromisse eingehen und damit die Schiffe komplett unrealistisch machen müsste. Aus diesem Grund haben wir unseren Fokus auf schnelle, auf den Angriff fokussierte Kleinschiffe gelegt, die in anderen Spielen kaum zu finden sind. Diese Schiffe passen viel besser zu den Grundideen unseres Spiels, da diese schnellen, wendigen und gefährlichen „Ritter der Meere“ auch für Flug- und Landfahrzeuge würdige Gegner sind.

Kirill Yudintsev, Creative Director von Gaijin Entertainment.

Im Verlauf des Jahres wird dann die Beta starten. Wer garantierten Zugang zu ihr haben will, kann sich eins von zwei Starterpaketen erwerben, das jeweils auch ein Premium-Boot beinhaltet. Alle anderen können darauf hoffen, eine Einladung zur Beta zu erhalten. Wie viele Gaijin verteilen wird, ist noch nicht bekannt. Bei den Premium-Schiffen der Starterpakete handelt es sich zum einen um das sowjetische Projekt 1124 und zum anderen um das PT-109, also genau das Torpedoboot, das John F. Kennedy im Pazifikkrieg kommandierte.  Alle vorhandenen Nationen von War Thunder sollen eigene Linien dieser neuen Seegattung erhalten, auch wenn der Entwickler noch nicht durchblicken ließ, ob dies auch gleich zur Einführung der Knights of Sea der Fall sein wird. Auf der gamescom 2016 , die vom 17. bis 21. August stattfindet, wird Gaijin neue Schiffe dieser Gattung vorstellen.

Quelle: Pressemitteilung, warthunder.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.