Follow
Startseite » News » Gaming News » Verdun – Die Schlacht um die Westfront hat begonnen

Verdun – Die Schlacht um die Westfront hat begonnen

Verdun-2015-05-15-19-42-05-32
Ausflüge in den feindlichen Graben enden gern vor dem Lauf eines Gewehrs

Nach einer längeren Weile in der Early Access-Phase wagt der WW1-Shooter Verdun nun den Schritt zur Version 1.0. Doch damit ist sein Weg noch lange nicht zu Ende.

Verdun ist der bisher einzige realistischere Multiplayershooter im Setting des ersten Weltkriegs. Innerhalb seines Settings brüstet sich Verdun also quasi damit, der Schützengrabensimulator schlechthin zu sein. Zum Release können die Spieler von Verdun sich nun auch auf der neuen Karte Aisne bekämpfen. Anders als die anderen Karten ist Aisne dabei weitestgehend, bis auf ein paar Krater, unberührt von den bisherigen Schlachten geblieben und bietet damit weniger Deckung, weniger Einöde und verhältnismäßig viel Vegetation.

Daneben veranstalten die Entwickler einige Community-Events wie Gewinnspiele und das erste offizielle Verdun-Turnier, zu denen ihr hier mehr erfahren könnt. Zu gewinnen gibt es T-Shirts, Poster und Steamkeys.

Verdun - Die Schlacht um die Westfront hat begonnen Verdun_Announcement_5

Doch wie geht es nun weiter? Verduns Entwicklung endet keinesfalls mit der Version 1.0. Wie schon zuvor angeteasert, arbeiten die Entwickler an neuen Inhalten, die den Krieg an der Westfront noch unerbitterlicher machen sollen. Die erste Inhaltserweiterungen steht unter dem Namen der Flandener Felder und wird belgische und deutsche Wachtrupps zusammen mit der Karte Fort Douaumont einführen. Darauf wird das „Horror’s of War“-Update ein Gore-System, historische Szenarios und Hardcore-Settings mitsichbringen. Zusätzlich werden die Macher ein neues Feature für ihr Squadsystem implementieren, dass sie Squadveteranen nennen.

Hat hier jemand Flammenwerfer gesagt? Zusätzlich zu den schon genannten Dingen verspricht das Studio, us-amerikanische Doughboysquads und US-Marines ins Spiel zu bringen, die unter anderem auch einen Flammenwerfersoldaten mit in ihren Reihen haben werden.

Wenn es nach den Schöpfern von Verdun geht, soll aber selbst nach diesen Content-Updates noch nicht Schluss mit ihrem Baby sein. Nachdem sie die Westfront weitestgehend abgegrast haben, wollen sie sich anderen Bereichen des ersten Weltkriegs zu wenden.

Verdun ist bisher für den PC, Mac und Linux erhältlich und kostet standardmäßig 21,50€.

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.