Startseite » Specials » Valorant – Sie haben sicher schon was davon gehört

Valorant – Sie haben sicher schon was davon gehört

Beta Key Art_VALORANT

Valorant – Das Videospiel, welches innerhalb von wenigen Tagen die Gaming Welt erobert hat.

Doch die Wellen die es schlägt sind nicht alle positiv. Wird sich mit der Veröffentlichung dieses Videospiels das skin-gambling wiederholen?

Valorant ist ein bald erscheinendes Shooter-Videospiel, das von Riot Games entwickelt und veröffentlicht wurde. Am 15. Oktober 2019 wurde es unter dem Codenamen „Projekt A“ angekündigt, bis es dann am 2. März 2020 offiziell, als Valorant bekannt gegeben wurde. Gegenwärtig ist ein Veröffentlichungsdatum für den Sommer 2020 vorgesehen, das Beta Spiel kam allerdings schon am 7. April heraus.

Im Spiel geht es um eine nahe Zukunft auf einer Version der Erde, dass nach einem, als First Light bekanntes Ereignis, entsteht. Die Spieler erlangen die Rolle von Agenten, es gibt 8-10 Agenten und 5 Teams. Die unterschiedlichen Teams platzieren Bomben auf dem Gelände des gegnerischen Teams. Ziel des Spiels ist es die Bomben auf dem eigenen Gelände, ohne das sie explodieren zu entschärfen, beim Eliminieren der Gegner gibt es Extrapunkte. Es gibt mehrere Spielrunden.

Sehnsüchtig wurde auf den Start der Beta-Version gewartet, obwohl erst einige Tage vergangen sind, lässt sich sagen, dass das Spiel ein großes Erfolg ist. Es ist anders als alles andere, jetzt schon wollen es alle erfahrenen Gamer ausprobieren. Innerhalb von wenigen Tagen hat das Spiel Valorant enorm an Popularität gewonnen.

Doch viele Experten sind besorgt, dass sich bei Valorant das skin-Glücksspiel wiederholt. Sollten Sie es vorziehen, Glücksspiele ohne jegliches Risiko zu spielen und ohne, die Problematik von skin-gambling zu unterstützen, dann testen sie das neue deutsches Online Casino, Spinia.

Valorant ist ein an sich kostenloses Spiel. Wie viele andere Unternehmen, verwendet auch Riot Game, Dinge wie Skins, um Geld zu verdienen. Skins sind virtuelle Gegenstände, die in bestimmten Videospielen gewonnen oder gekauft werden können, um zum Beispiel Waffen zu dekorieren und Spieler zu individualisieren. Sie wirken sich selten, bis eigentlich nie auf das Spiel aus und sind hauptsächlich ästhetischer Natur. Aufgrund ihrer Popularität hat sich jedoch ein Marktplatz für den Handel mit Skins entwickelt.

Skin-Handel kann in verschiedenen Formen auftreten, wie z.B. „loot boxes“ und „mystery chests“. Spieler können echtes Geld ausgeben, um versteckte Gegenstände zu kaufen. Sie erhoffen sich dabei seltene oder wertvolle Skins zu bekommen. Das Risiko besteht darin, ein Skin zu bekommen, der weniger wert ist als der Preis für die bezahlte Schatzkiste oder eine Dopplung, von dem was man bereits besitzt.

Häufig sind die Erfolgschancen nicht transparent genug, so dass junge Menschen in das Glücksspiel hineingezogen werden, ohne die wahren Erfolgschancen zu kennen.

Eine andere Art von Skin Handel ist das Skin-Glücksspiel. Beim Skin-Glücksspiel vergisst man erst mal die praktische Anwendung eines Skins. Das Skin dient dann eher als eine Art Einheit mit bestimmten Wert, ähnlich einem Casino-Chip. Wie mit einem Casino-Chip kann der Spieler auch mit Skins handeln. Die Spieler setzen mit Skins auf einer Skin-Wettseite, beliebte sind, Lotterien; Roulette – und Wettspiele, indem sie den Skin, als eine Art Währung auf die Skin-Wettseite übertragen. Die Glücksspiele werden mit den eingezahlten Skins gespielt. Gewinnen die Spieler bekommen sie die Auszahlung in Skins, ihre eigenen und die gewonnen.

Jetzt stellen Sie sich sicher die Frage: Wo genau liegt das Problem? Ich sehe keinen Unterschied zwischen skin-gambling und normalem Glücksspiel.

Skin-gambling wird in den meisten Ländern nicht reguliert, skin-gambling Webseiten sind leicht zugänglich. Es gibt keine speziellen Gesetze oder Vorschriften, die das verhindern. Keine, der am Skin-Glücksspiels beteiligten Plattformen übernimmt irgendwelche Verantwortung. Laut Experten und Eltern ist das  problematisch, viele Personen, die beim skin-gambling mitmachen sind minderjährig, es gibt ja keine Regeln bezüglich Altersgrenzen und Sicherheit.

Für das unerfahrene Ohr gibt es geringen Unterschied zum alltäglichen Glücksspiel, aber ein wichtiger Punkt ist, dass „normale“ Glücksspiele in online Casinos stark, beziehungsweise stärker reguliert werden. Es gibt eine offizielle Altersbeschränkung und, da es sich um echte Unternehmen handelt, und nicht um dritte Parteien, müssen sie sich an Regeln und Geschäftsbedingungen halten.

Ist Valorant nur eine neue Plattform für skin-gambling?

Wenn Riot Games, als veröffentlicher Valorants und Entscheidungsträger sich aktiv dafür einsetzt einen Weg zu finden, der verhindert, dass Kinder in einer unregulierten Umgebung spielen, dann stellt das Spiel absolut keine Gefahr oder Kontroversität dar. Ob Riot Games sich dafür einsetzt oder nicht und beim Skin-Handeln feste Regeln aufstellt, um rechtliche und ethische Fragen zu vermeiden, wird man wahrscheinlich erst im Sommer 2020, bei der offiziellen Veröffentlichung erfahren.

Zwar stieß Riot Games mit Valorant auf große Zustimmung, aber auch auf Skepsis,Kritik und Warnungen. Wenn das Unternehmen die Bedenken der Spieler und Experten ernst nimmt und Regulierungen aufstellt, dann hat das Videospiel, Valorant gute Chancen auf Erfolg.

 

Bewerte den Artikel

1 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Sign Up