Über Betrug im Online Casino

Über Betrug im Online Casino

Generell besitzt das Thema Glücksspiel seit einigen Jahr ein zweifelhaftes Image. Das liegt vor allem an den Betrügereien, Abzocken und der Kriminalität mancher Online Casinos. Das gilt sowohl offline als auch online Doch gerade im Internet gibt es viele schwarze Schafe, die rechtzeitig erkannt werden müssen. Allerdings hat sich einiges in diesem Bereich geändert, welches noch nicht jeder verstanden hat. Strengere Regeln sowie neue Gesetze erschweren den Betrug. Deswegen müssen sich User nur in Ausnahmen unsicher fühlen. Betrug im Online Casino ist nichts neues. Im folgenden Artikel gibt es wertvolle Tipps und Tricks, wie derartige Anbieter erkannt und gemeldet werden können.

Was genau ist mit Betrug gemeint?

Betrug ist im Prinzip mit einem Vorsatz verbunden. Dabei zahlt ein Kunde in ein Online Casino ein und wird zu 100 Prozent verlieren. Im Grunde genommen haben die Spieler keine Möglichkeit irgendwelche Gewinne abzuräumen. Geteilter Meinung sind die Spieler, wenn es um die verzögerte oder verweigerte Auszahlung geht. Casinos verweisen hier oft auf ihre Richtlinien in den AGBs. Allerdings gibt es noch viele weitere Punkte zu beachten. Hierbei sollte auch festgehalten werden: Nicht jedes Online Casino vergeht Betrug. Damit man in keine Betrugsmasche fällt, gibt es auf folgende Dinge zu achten.

1) unabhängige Tests unter die Lupe nehmen

Tipp Nummer 1 und der wohl beste ist das Studieren von unabhängigen Tests. Unter unabhängig versteht man Seiten, die nicht von anderen Online Casinos Geld bekommen, damit sie gut dargestellt werden. Viel mehr wird dort neutral berichtet und die wirklichen Vor- und Nachteile aufgedeckt. Dabei sollten auf jeden Fall mehrere Tests unter die Lupe genommen werden. Denn eine einzige Seite kann genauso gut manipuliert worden sein. Die Menge macht es in diesem Fall. Des Weiteren lassen sich Kundenmeinungen anderer einholen. Achte dabei auf übertrieben Lobeshymnen und ähnliches.

Gerade schlechte Kundenstimmen verbreiten sich über Infoportale im Internet rasend schnell. Wer sich vor der Registrierung mit unabhängigen Tests beschäftigt, kann die Chance auf Betrug deutlich verringern. Ein weiterer Hinweis ist die Dauer, mit der das Online Casino bereits besteht. Unseriöse Anbieter sind dank der zahlreichen Infoportale schneller wieder vom Markt als sie gekommen sind. Ein vertrauenswürdiges und seriöses Unternehmen hingegen besteht meist seit mehreren Jahren und konnte in diversen Tests gut abschneiden. Eine große Nutzerzahl ist oft ein gutes Zeichen.

2) Auszahlung im Auge behalten

Darüber hinaus ist die Auszahlungszeit zu beachten. Schließlich nützt einem der Gewinn nichts, wenn er vom Online Casino nicht ausbezahlt wird. Vor allem Personen mit ersten Gewinnen können sich glücklich schätzen. Seriöse Anbieter überweisen da Geld innerhalb kürzester Zeit. Anders sieht es bei unseriösen Anbietern aus. Dort kann die Auszahlungszeit schnell zwischen wenigen Wochen oder Monaten andauern. Der Gedanke einer mutwilligen Verzögerung liegt hier sehr nahe. Bei zu langen Auszahlungsterminen muss der Kunde immer wieder nachfragen und dem Geld hinterherlaufen. Alleine das spricht für wenig Seriosität. Der Wechsel zu einem anderen Anbieter macht deutlich mehr Sinn.

3) Lizenz prüfen

Noch wichtiger ist der Blick hinter die Kulissen. Wie oben bereits angesprochen hat sich in den letzten Jahren einiges im Bereich der Online Casinos geändert. Das betrifft unter anderem auch die Lizenz. Nur seriöse Unternehmen verfügen über eine Lizenz. Dabei handelt es sich um ein vertrauenswürdiges Symbol, welches Vertrauen und Seriosität aufzeigt. Um diese Lizenz zu erhalten, müssen Online Casinos zahlreiche Tests vom Staat absolvieren und auch bestehen.

Leider gibt es auch zahlreiche Casinos ohne jegliche Lizenzen. Gerade unseriöse Anbieter können durch die unterschiedlichen Tests nicht einfach an eine Lizenz herankommen. Deswegen sollten die User vor der Registrierung den Anbieter auf eine Lizenz überprüfen. Sehr seriös sind EU-Lizenzen. Dabei unterliegt das Casino dem Europäischen Recht. Vorsicht ist bei Online Casinos mit einer ausländischen Lizenz geboten. Die Gefahr auf Betrug oder Manipulation steigt dabei an.

4) Bonusbedingungen genau durchlesen

Was viele nicht machen beziehungsweise nicht ordentlich machen ist das Lesen der Bonusbedingungen. Sie werden meist nur schnell überflogen oder gar ignoriert. Das sollte man allerdings nicht machen. Denn der Boni ist ein Bereich, der nicht gesetzlich geregelt ist. Deswegen versuchen Anbieter ihn so attraktiv wie möglich für Neukunden zu machen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Das eigentliche Problem steckt jedoch im Detail. Meist muss sich der Neukunde zunächst aktiv auf der Website beteiligen, bevor den Bonusbetrag ausgezahlt werden kann. In einem seriösen Online Casino ist die Hürde jedoch überwindbar. Dazu muss der Bonus meist mehrere Male umgesetzt werden.

Dann gibt es noch Anbieter, welche die Bonusbedingungen zu ihren Gunsten auslegen. Merkmale davon sind:

  • die Bonusbedingungen können nicht erfüllt werden
  • das Zeitfenster dafür ist zu klein
  • zu hohe Umsatzforderung

Bei diesen 3 Punkten sollte von Alarm schlagen und die Seite schließen. Die Möglichkeit auf Betrüger oder Abzocker zu stoßen ist sehr groß. Ein gutes Zeichen ist, wenn der Anbieter keine zeitliche Begrenzung dafür verlangt. Bei manchen Anbietern kann sogar auf den Bonus verzichtet werden. All diese Infos lasen sich in den AGBs nachlesen, auf das später genauer eingegangen wird.

5) Kundenservice

Nicht zu unterschätzen ist der Support vom Online Casino. Mit dem richtigen Umgang kann man bereits hier herausfinden, ob es sich um ein seriöses oder unseriöses Unternehmen handelt. Deswegen sollten Nutzer vor ihrer ersten Einzahlung den Kundenservice testen. Denn gerade hier zeigt sich wie sehr das Wohl des Kunden geschätzt wird. Darunter gehört die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Ideal sind:

  • Telefon
  • Mail
  • Live-Chat

Guter Service ist stets zu erreichen und antwortet innerhalb kürzester Zeit. Vorsicht ist bei Anbietern geboten, die erst nach mehreren Tagen oder gar Wochen antworten. Auch ungenaue Rückmeldungen oder mangelnde Schulung können ein Beweis auf Betrug sein.

6) AGBs lesen

Ebenfalls wichtig ist das Lesen von den AGBs. Die AGBs sind generell ein Punkt, der schnell weggedrückt oder willkürlich akzeptiert wird. Doch zu einem seriösen Online Casino gehört auch ein AGB. Dort stehen die Geschäftsbedingungen des Casinos und andere rechtliche Aspekte. Wichtig sind Klauseln und das Kleingedruckte, um auf Widerspruch zu stoßen. Unter anderem kann hier stehen, dass das Casino höhere Gewinnsummen nicht gleich auszahlen muss. Bei seriösen Anbietern stehen immer Infos über Spielerschutz. Bei Verzicht auf die AGBs sollten die Alarmglocken schlagen.

7) Webseite auf Seriosität untersuchen

Der letzte Punkt ist die Untersuchung der Website. Dazu muss man lediglich auf die gewünschte Seite gehen und weitere Punkte unter die Lupe nehmen. Dazu zählen eine Datenschutzerklärung sowie das Impressum. Dort werden auch die gültigen Zahlungsmethoden aufgezeigt. Achte dabei auf Zahlungsmethoden, die beliebt sind. Ein gutes Beispiel ist PayPal. Unbekannte Anbieter sollten strengstens vermieden werden. Eine Verschlüsselung mit SSL ist ebenfalls vertrauenswürdiger.

Unseriöse Online Casinos bewerten

Wer unter Berücksichtigung der oben genannten Punkte auf einen potentiellen Betrüger gestoßen ist, sollte zunächst das Web nach ersten Erfahrungen durchforsten. Wenn sich der Verdacht bestätigt hat, ist es Zeit die Betrüger zu melden. Erledigt werden kann das auf verschiedenen Webseiten. Eine Online Casinos Schwarze Liste kann dabei sehr helfen. So können Neulinge vor Abzocke gewarnt werden. Zudem ist es vollkommen kostenlos und ermöglicht den Betrügern keinen langen Aufenthalt auf dem Markt.

Fazit

Glücksspiel ist nach wie vor sehr beliebt und wird von vielen als Hobby betrieben. Doch aufgrund von Abzocke oder Betrügereien kann der Spielspaß gedämpft werden. Dagegen können sich Neulinge und erfahrene Spieler schützen. Achte stets auf eine Lizenz – im besten Falle von der EU. Noch wichtiger ist das Lesen der AGBs und das Testen des Supports. Lange Auszahlungstermine sind ein deutliches Zeichen für Betrug. Prüfe auch das Layout der Website und das Vorhandensein eines Impressums und einer Datenschutzerklärung. Vertrauenswürdig sind auch aktuelle Seiten mit SSL-Verschlüsselung. Nur so können Nutzer dem Betrug aus dem Weg gehen. Sollte doch ein unseriöser Anbieter entdeckt werden, kann er einfach bei Infoportalen gemeldet werden.

Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password