Total War: Warhammer 2 – Die Gruftkönige erheben sich am 23. Januar

Total War: Warhammer 2 – Die Gruftkönige erheben sich am 23. Januar

Endlich ist es bestätigt – im Januar erscheinen die Gruftkönige von Nehekhara als erste DLC-Fraktion für Total War: Warhammer 2.

Eine neue Fraktion, vier Startpunkte, neue Einheiten und neue Mechaniken: Sowohl in der Auge des Mahlstroms- als auch Mortal Empires-Kampange müssen die vier etablierten Fraktionen ab dem 23. Januar mit den Untotenarmeen der Gruftkönige rechnen. Das DLC Rise of the Tomb Kings wird von Fans ersehnte Fraktion für 17,49€ (für Vorbesteller 15,74€) einführen. Statt wie bei den Tiermenschen und Waldelfen die Fraktion mit einer Minikampagne zu kombinieren, verspricht Creative Assembly zwei weitere Legendäre Anführer, also vier insgesamt, und eine „umfassende“ Einheitenliste.

Dieser Strategiewechsel beruht darauf, dass die Community, Content Creators und Kritiker mit den eher mäßigen Minikampagnen der Tiermenschen- und Waldelfen-Pakete für Total War: Warhammer 1 unzufrieden waren. Außerdem vermissten einige Fans ein paar der besonders eindrucksvollen Einheiten bei den Tiermenschen, die es nicht ins DLC geschafft hatten. Doch was macht diese kommende neue Fraktion sonst aus? Eine Teilantwort hierauf liefert der Enthüllungstrailer:

Die Gruftkönige – die legendären Lords der Fraktion

Total War: Warhammer 2 – Rise of the Tomb Kings wird vier Legendäre Lords einführen, die die Fraktion anführen. Jeder beziehungsweise jede von ihnen bietet eigene Fähigkeiten, Kampagnenvorteile, Fähigkeitenbäume, Aufgabenketten und eigene Kampagnenstartpunkte in beiden Kampagnen.

  • Settra der Unvergängliche: Selbst unter den Gruftkönigen gibt es eine gewisse Hierarchie und Settra steht über ihnen allen. Anders als die anderen seiner Art muss er sich nie in seinem Sarkophag ausruhen und ist sehr erbost über die Zivilisationen, die in seiner langen Abwesenheit in der Welt der Lebenden erblüht sind. In der Kampagne profitiert sein Reich von einem Wachstums- und öffentlichen Ordnungs-Bonus. Glechzeitig verkürzt er die Bauzeiten von Gebäuden und verleiht Skelettstreitwagen- und Gruftwachen-Einheiten Bonusrüstung. In der Schlacht kann Settra auf besondere Reittiere wie die Khemrische Kriegssphinx und den flammenden Streitwagen der Götter setzen.
  • Großhierophan Khatep: Nachdem Nagashs großes Ritual Nehekhara eingeebnet und alles Leben in ihm ausgelöscht hatte, war es Khatep der älteste der Priester des Todes, der Settra von den Toten zurückholte. Dieser misstraute allerdings dem Totenkult und verbannte Khatep. Seit dem versucht Khatep, Settra wieder von sich zu überzeugen, und hilft den Gruftkönigen, wo er kann. Fraktionsweit gewährt Khatep einen Dynastie-Forschrunratenbonus, erhöht fraktionsweit die Verluste-Verstärkungsrate und Armeebewegung. Dazu darf die von ihm geführte Fraktion mehr Priester des Todes rekrutieren und rekrutiert sie auf einem höheren Rang.

Total-War-Warhammer-2_KHALIDA_SCREEN_1513266950-1024x576 News PC  Total War: Warhammer 2 - Die Gruftkönige erheben sich am 23. Januar

  • Hochkönigin Khalida: Verwandtschaft kann einen viele Nerven kosten. Davon kann Khalida ein Lied singen. Ihre Cousine Neferata scheiterte bei dem Versuch einen vollwertige Unsterblichkeitstrank zu kreieren. Statt wahrhaft unsterblich zu werden, wurde sie die erste Vampirin in einer langen Reihe, tötete ihre Cousine Khalida im Kampf und verwandelte sie zu einer der Ihren. Khalida jedoch rief mit ihren letzten Atemzügen die Schlangengöttin Asaph an, die sie von dem Fluch reinigte. Auf diese Weise wurde die Hochkönigin nicht nur den Vampirfluch los, sondern stieg zur Auserwählten der Göttin auf, wodurch das Gift der Göttin in ihren Adern fließt. Dadurch überträgt sie den Einheiten ihrer persönlichen Armee Giftattacken. Dazu erleidet sie deutlich weniger Verschleiß. Darüber hinaus reduziert Khalida alle Arten von Korruption, versteht sich besonders gut mit den anderen Gruftkönig-Fraktionen in der Diplomatie und alle Fernkampfeinheiten ihrer Fraktion können sich über einen großen Munitionsbonus freuen.
  • Arkhan der Schwarze: Ursprünglich unterstützte Arkhan den Erznekromanten Nagash beim Putsch, bei dem dieser an die Macht kam. Schließlich starb Arkhan bei einem Himmelsfahrtkommando-Angriff der Soldaten des Priestkönigs, verhalf aber Nagash zur Flucht. Als Dank erweckte Nagash Arkhan wieder zum Todesfürsten. Seit dem Nagahs Tot durch die Hand von König Alcadizaar zieht Arkhan durch die Reiche der Lebenden und lässt seinen Zorn an ihnen aus. Arkhans Fraktion ist quasi ein Freund der Vampirfürsten: Sie genießt einen Diplomatiebonus mit den Vampirfürsten und seine Regionen erleiden keine Öffentliche Ordnungs-Strafen durch Vampirische Korruption. Ferner profitieren Helden in seiner Armee von Nahkampfangriffs- und Nahkampfabwehrboni und alle Armeen haben höhere Energiereserven der Winde der Magie.

Total-War-Warhammer-2-Tombkings-pyramids-1024x576 News PC  Total War: Warhammer 2 - Die Gruftkönige erheben sich am 23. Januar

Die Gruftkönige in der Kampagne

In der Mahlstromkampagne ist der für die anderen vier Fraktionen so bedeutende Mahlstrom den Gruftkönigen herrlich gleichgültig. Vielmehr interessieren sie sich für die neun verfluchten Bücher von Nagash und jagen diesen Büchern hinterher. Als Höhepunkt dieser Suche liefern sie sich eine Endschlacht an der Schwarzen Pyramide des Nagash. Ähnlich wie die Rituale gewährt jedes der Bücher eigene Kampagnenboni. Mit ihrer einzigartigen Kanopenkrüge-Ressource können die Gruftkönige mächtige Einheiten erwecken, Technologien freischalten, Riten aktivieren und spezielle Gegenstände im Totenkult herstellen. Dieser wiederum, beziehungsweise seine Priester, hüten die Lehre Nehekharas und die Geheimnisse der Wiederbelebung. Es obliegt den Priestern, arkane Gestände zu fertigen und Ausrüstung zu verzaubern. Außerdem kann der Totenkult gegen Entschädigung mächtige Legionen für die eigenen Armeen auferstehen lassen. Was passt so gar nicht für eine Fraktion untoter Gottkönige – Fortschritt. Genau deswegen erforschen die Gruftkönige auch keine Technologien, sondern versuchen alte Errungenschaften wieder zu erlangen. Durch die Dynastien von Nehekhara können die Spieler Herrscher von früher wiederbeleben, die Kapazität der Helden erweitern, Boni freischalten und Herolde alter Armeen erwecken – spezielle Anhänger mit Extraboni. Darüber hinaus besitzen die Gruftkönige vier Riten.

Total-War-Warhammer-2_TITAN_SCREEN_1513266960-1024x576 News PC  Total War: Warhammer 2 - Die Gruftkönige erheben sich am 23. Januar

Helden, neuer Kommandant und Gefechtsfähigkeiten

Als Kommandanten setzt die Fraktion – Überraschung – auf Gruftkönige. Sie wird es in einer Standardvariante und als einzigartige berühmte Herrscher aus den sechs Dynastien, die im Dynastien-Fenster wieder zum Unleben erweckbar sind. Sie können Skelettpferden, Skelettstreitwagen und Khemrische Kriegssphinxen freischalten. Darüber hinaus können die Gruftkönige die Helden Gruftprinz, Priester des Todes und Nekrotekten rekrutieren. Das Reich der Seelen ist das Jenseits Nehekharas. Fallen die Truppen der Gruftkönige treten ihre Seele in das Reich der Seelen ein, bei drei Schlüsselwerten löst dieses Reich eine Massenheilungswellen für die Skeletteinheiten aus, die von Mal zu Mal stärker werden. Nach der letzten Welle erhält der Spieler zusätzlich Fähigkeit, einen statuesken Ushabti an beliebiger Stelle in der Schlacht zu beschwören. Außerdem können sie die neue Lehre von Nehekhara einsetzen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quellen: totalwar.com; Steam

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password