Follow
Startseite » News » Gaming News » Total War: Attila- Rally Point 27 und der letzte Römer

Total War: Attila- Rally Point 27 und der letzte Römer

total-war-attila-TWA_Campaign_Brittania_long_zoom_1410262856-e1411749025745

Rally Point zeigt mehr zum „Der letzte Römer“-Kampagnenpaket und teasert einen Patch mit kostenlosen Inhalten an.

„Der letzte Römer“ ist das kommende Kampagnen-DLC zu Total War: Attila, das zu Zeiten von Kaiser Justinian spielt. Über die Basisinhalte dieser neuen kostenpflichtungen Erweiterung könnt ihr hier nachlesen. Die Kampagnenkarte dieses neuen DLC soll trotz des kleineren, abgedeckten geographischen Raums fast genauso groß sein wie die Karte des Hauptspiels. Dies hat zur Folge, dass die Gebiete von Nordafrika, über Spanien, Frankreich, Italien bis zu der Ostküste der Adria deutlich detailreicher ausgearbeitet sind. Zudem erklärt Jack Lusted, dass der Name der letzte Römer sich entweder auf General Belisarius, Kommandant der Römischen Expedition, oder Kaiser Justinian beziehe. So oder so sei Belisarius-Vorstoß als letztes Aufbäumen Roms zu sehen, dessen Ende den Anfang des Mittelalters markiere.

Belisars Fraktion funktioniere als Expedition sehr ähnlich wie eine Horde aus dem Hauptspiel. Dabei unterscheide sie sich jedoch insofern von ihren Verwandten, dass bei der Eroberung einer Stadt ihr die Möglichkeit offenstehe, die Region für das römische Mutterreich zu annektieren. Daneben könne der Spielende sich auch dazu entscheiden, eine Region für sich selbst einzunehmen und sich zum neuen Kaiser von Westrom zu erklären. Das sei zwar nicht historisch korrekt, aber bei Creative Assembly liebe man es, den Spielern möglichst viele Freiheiten zu bieten.

Neue Naturkastastrophen und mehr Fokus auf Charaktere

Darüber hinaus werde die neue Kampagne einen relativ starken Fokus auf Charaktere haben. Auf seinen Feldzügen werde Belisar immer wieder Aufträge vom Kaiser, dessen Gemahlin und seiner eigenen Frau erhalten, zwischen denen er abwiegen müsse. Bestimmte Entscheidungen sollen ihm die Missgunst der anderen einbringen können, was sich mitunter sicher nicht sonderlich positiv sein dürfte. Wo wir schon bei Negativem sind. Eben in dieser Zeit, in der die Kampagne spielt, ereigneten sich ein paar unangenehme Naturkatastrophen: Zum einen brach der Supervulkan Krakatau in Indonesien aus, der den Himmel über Europa verdunkelte und Ernten ausfielen ließ, zum anderen folgte ihr die Justinianische Pest auf den Fuß, die das gebeutelte Abendland noch mehr leiden ließ. Wobei man bei Ersterem bis heute nur vermuten kann, dass für die Verdunklung der Sonne und des Mondes dieser Vulkan verantwortlich sein musste. Den Menschen damals war natürlich nicht der Zusammenhang zwischen einem Vulkan irgendwo auf der anderen Seite des Erdballs und dem verdunkelten Himmel und kühlerem Klima bei sich bewusst. Beide Ereignisse seien laut Rally Point als Events im Spiel vertreten.

 

Total War: Attila- Rally Point 27 und der letzte Römer steamcommunity.com5_

Auch wenn Westrom zum Kampagnenbeginn seit gut einhundert Jahren defacto aufgehört hat zu existieren, hätten sich manche seiner Eigenheiten, kulturellen Errungenschaften und der römische Gedanke in den neuen, barbarischen Staaten bewahrt. Bauend auf diesem Umstand integrierte Creative Assembly eine neue Diplomatieoption, durch die der Spieler andere Fraktionen davon überzeugen kann, sich einem neuen weströmischen Reich anzuschließen. Diese Möglichkeit werde sich dabei nicht nur auf die Römische Expedition beschränken, sondern für alle spielbaren Fraktionen offenstehen, sobald bestimmte Grundbedingungen erfüllt seien.

Ankündigung eines neuen Patches und neuen kostenlosen Inhalten

Über diesen neuen Kampagnen-DLC hinaus, werde es demnächst auch einen großen Patch zu Total War: Attila geben. Zuzüglich habe das Studio neue, kostenlose Inhalte in der Hinterhand, die mit diesem den Spielern spendiert werden würden.

Weiterhin lässt die neuste Ausgabe nochmals die Ereignisse des Total War: Arena-Turniers in Köln kurz anklingen und lässt zu Feier von 15 Jahren Total War den Vater des Franchises zur frühen Geschichte der Reihe zu Wort kommen. Außerdem werden zu diesem Jubliäum zum ersten Mal auch Shogun 1:Total War und Medieval 1: Total War auf Steam verfügbar sein.

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.