Follow
Startseite » News » Gaming News » Total War: Attila – Modsupport auf Steam inklusive Modtools

Total War: Attila – Modsupport auf Steam inklusive Modtools

total-war-attila-TWA_Campaign_Settlement_Destruction_1410262860

Spielecommunitys lieben Modding. Einerseits unterstützt Steam jetzt Total War: Attila, andererseits sind die ersten offiziellen Moddingtools erschienen.

Wie bei Skyrim und Total War: Rome 2, dem direkten Vorgänger von Total War: Attila, können die Spieler ihre Mods jetzt über den Steamworkshop nutzerfreundlich und unkompliziert verwalten. Daneben können sie den Moddern auch Feedback geben oder die Modifikationen ihren Freunden empfehlen.

Für die Modentwickler liefert Creative Assembly die erste Betaversion des offiziellen Mod-Sdk. Dieses trägt den passenden Namen Assembly Kit und steht auf Steam zum Download bereit. Zunächst einmal enthält das SDK sämtliche Funktionen und Tools, mit denen das Assembly Kit von Rome 2 zuvor bereits geglänzt hat. So können mit TEd neue Karten für die Schlachten im Single- oder Multiplayer erstellt werden, Einheiten können die Schlacht antreten und Kampagnenoverhauls durch den Einsatz von schöpferischer Kreativität und Mühe entstehen. Mit dem neuen Tool Terry sind  sogar optische Anpassungen an der Kampagnenkarte möglich. Hierfür benötigen Modder jedoch die Rohdateien des Terrains, die entpackt bis zu 60 GB Plattenspeicher einnehmen.

Um Interessierten einen schnellen Überblick über das Kit zu verschaffen, hat Creative Assembly ein kurzes Video veröffentlicht.
[youtube id=“gci9nYvto3s“]
Im offiziellen Total War-Wiki finden sich zudem spezifischere Informationen, Anleitungen und Tipps zur Verwendung der einzelnen Tools des SDK. Wenn ihr euch entschließt eine Mod für Total War: Attila zu erstellen, wäre es für den Entwickler hilfreich, wenn ihr auf dem Beta-Forum Feedback über das Mod-SDK geben könntet. Dieses wird dem Studio helfen, die Tools noch weiter zu verbessern.

Quelle: forums.totalwar.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.