Follow
Startseite » News » Gaming News » Total War: Attila – Das Zeitalter Karls des Großen

Total War: Attila – Das Zeitalter Karls des Großen

total-war-attila-TWA_Campaign_Settlement_Destruction_1410262860

Total War: Attila verlässt endgültig die Antike und tritt unter der Schirmherrschaft von Karl dem Großen über ins Frühmittelalter.

Nach einer längeren Phase der Stille stellt Creative Assembly nun das erste umfangreichere Addon zu Total War: Attila vor, das das Strategiespiel in das Frühmittelalter katapultiert.

Die Apokalypse, die Total War: Attila erst heraufbeschworen hat, ist vorüber, zurückbleibt ein Europa, das sich nur noch schemenhaft an den Einfluss eines weströmischen Kaisertums erinnert. In 768 liegt der König der Franken im Sterben und hat nach Sitte der Franken erlassen, dass das Reich unter seinen Söhnen aufgeteilt werden solle. Der angehende König Karl will hingegen das Frankenreich unter seiner Herrschaft einigen, stabilisieren und erweitern.

Total War: Attila - Das Zeitalter Karls des Großen Total-War-Attila-Charlemagne_Gastald_Knights

Eine Fülle neuer Einheiten und eine neue Kampagnenkarte

Wie immer bei einem größeren DLC oszilliert auch das Zeitalter Karls des Großen um eine neue Kampagnenkarte, die 52 Provinzen umfasse, die ihrerseits wieder je drei Regionen enthalten sollten. Für diese wird es eine Auswahl von acht spielbaren Fraktionen geben, die allesamt eigene Fraktions- eigenschaften, Einheiten und eigene herausfordernde Bedingungen haben würden. Aufgrund des erheblichen Zeitsprungs würden alle Einheiten des Addons auch wirklich neue Einheiten sein, die der neuen Art Krieg zu führen entsprächen. Insgesamt sei die Zeit von schwer bewaffneter und gepanzerter Infanterie und einer gesteigerten Relevanz der Kavallerie geprägt gewesen. Auch die ersten Ritter seien in ihr aufgekommen. Insgesamt werde es 300 neue Einheiten geben. Darunter werden Einheiten wie Thane, Fyrd Axtmänner, Scola Ritter, Berber Jinetes, Windhunde und die mit Saxen bewaffneten Krieger der Sachsen sein.

Was für Fraktionen für das Erweiterungspaket in Frage kommen? Ohne es eindeutig zu bestätigen, erwähnt das Studio neben den Franken bereits die Sachsen, Sarazenen und Vikinger, die nicht besonders erfreut über die Ambitionen des fränkischen Herrschers gewesen seien. Bis zum Release will Creative Assembly auf jeden Fall alle Fraktionen vorstellen.

Mit den Rittern kommen auch die Ritterlichkeit und der Feudalismus, die sich im Technologiebaum der Erweiterung niederschlagen werden. Auch insgesamt werde es viele der Zeit entsprechende Technologien geben. Außerdem sollen viele Gebäude positive Effekte auf benachbarte Provinzen haben, wodurch sich eine bessere regionale Spezialisierungsmöglichkeit ergebe, da die Spieler positive Effekte über die Provinzen hinweg verketten könnten. Darüber hinaus erneuert Creative Assembly das Kampagnen-Ui und die Einheitenkarten im Kunststil der Epoche.

Neue Kampagnenmechaniken

Etwas überraschend, wird es zudem die neue Kriegsmüdigkeitsmechanik geben, die den König eines Reiches dafür bestraft, zu viele Kriege gleichzeitig zu führen. Im neuen Addon sollten die Feldzüge folglich nicht aus dem Bauch heraus gestartet werden, sondern wohlüberlegt stattfinden. Parallel hierzu will das Team auch friedlichere Kampagnensiege mehr unterstützen. Gleichzeitig zielt jede spielbare Fraktion darauf ab, durch das Erfüllen unterschiedlicher Bedingungen am Ende ein Königreich ausrufen zu können. Diese würden sich an den historischen Hintergründen der Völker orientieren. Abgesehen von den Königreichsbestreben wird es auch neue, fraktionsspezifische Quests geben.

Überarbeitung der Fähigkeitsbäume

Sowohl die Agenten als auch Generäle und Armeen sollen im Zeitalter Karls des Großen neue Fähigkeitsbäume bekommen. Insgesamt sollen diese über mehr Spezialisierungsmöglichkeiten und Unterschiede verfügen. Agenten würden zudem von ihrer Allrounderrolle Abstand nehmen. Augenscheinlich wird auch der Islam im Addon vorkommen, da Creative Assembly neben den christlichen Priestern auch Imame nennt.

Quelle: Pressemittelung, wiki.totalwar.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.