Follow
Startseite » News » Gaming News » The Witcher 3: Wild Hunt – Quests, Monster und Inspiration

The Witcher 3: Wild Hunt – Quests, Monster und Inspiration

The_Witcher_3_Wild_Hunt-Geralt

The Witcher 3 ähnelt in seinem Gefüge von Quests und offener Welt der Gothic-Reihe, hat sich Inspiration aus der Castlevaniareihe geholt und schickt uns auf die Jagd nach Ungeheuern. Dabei versucht es sich möglichst, von generischen Aspekten abzuheben und scheut sich dabei nicht, in der Vergangenheit rumzubohren.

Die Gothic-Reihe wäre nach dem Lead Quest Designer und Game Director von The Witcher 3: Wild Hunt in Verwebung von Quests, Story und der offenen Welt am besten mit ihrem kommenden Titel vergleichbar.

„Eine ziemlich perfekte Kombination aus Story und Freiheit in einer offenen Welt. Es ist ziemlich ähnlich zur Gothic-Reihe in Bezug auf das Questdesign und wie wir die Story aufziehen. Allerdings hat unser Spiel eine sehr, sehr große zusammenhängende Welt und Gothic’s Orte waren eine offene Welt“… „in kleinerem Maßstab.“

Mateusz und Konrad Tomaszkiewicz

Diese große Welt will der Entwickler mit zahlreichen Nebenquests abseits der Hauptstory füllen. Dabei wollen sie Quests, die durch das Ansprechen eines NPCs mit einem Ausrufezeichen über dem Kopf starten, auf ein Minimum reduzieren. Passend für den Monsterjäger Geralt von Riva gehören zu den Nebenaktivitäten Jagden nach großen, legendären Monsterwesen. Diese Aufträge bestehen jedoch nicht einfach nur aus einem Kampf gegen einen vergrößerten, aufgeputschten Gegenertypus, sondern fügt sich aus einer Hintergrundgeschichte, des Aufspürens und dem schlussendlichen Erlegen zusammen.

„Sie sollten stärker besiegen zu sein, als normale Kontrahenten. Jede Begegnung beinhaltet eine einzigartige Kreatur und jede dieser Jagden ist an sich einzigartig. Sie sind nicht wiederholbar, in dem Sinne, dass sie alle ihren eigenen Plot haben. Ihr könnt erwarten, dass jede Siedlung mindestens eine von ihnen haben wird, wenn nicht sogar mehr.“

Mateusz Tomaszkiewicz

Bei den Monstern wollen sich die Macher von The Witcher 3: Wild Hunt von der Konkurrenz abheben. Hier ließ sich der Lead Charakter Designer Pawel Mielniczuk bei Castlevania insperieren, dessen Monster er persönlich lieben würde.

„Wir versuchen, typische Zombie- und Alien-Dinge zu vermeiden“

Pawel Mielniczuk

Andere Kreaturen entspringen alten mittelalterlichen, slawischen Monstergeschichten oder anderen alten Sagen. Bei diesen speziellen Ungeheuern mit eigener Geschichte arbeiten Questdesigner und Charakterentwickler zusammen, um der Jagd zusammen Leben einzuhauchen.

Quelle: pcgamer.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.