Follow
Startseite » News » Gaming News » Sniper Ghost Warrior 3 – Taktische Tipps für Scharfschützen Teil 1

Sniper Ghost Warrior 3 – Taktische Tipps für Scharfschützen Teil 1

sniper3_gamescon_screenshot03

In Sniper Ghost Warrior 3 haben die Spieler Zugriff auf viele todbringende Präzisionsgewehre, die auf weite Entfernung einiges an Schaden anrichten können. Um diese Schießeisen so effektiv wie möglich zu nutzen, gibt es nun einen Taktikguide der die wichtigsten Features erläutert.

Ein Schuß, ein Treffer. So soll es sein wenn ein geübter Schütze mit seinem Gewehr einem Gegner auflauert. Auch in Sniper Ghost Warrior 3 werden wir wieder mit den präzisesten Gewehren die es auf dem Markt gibt hantieren dürfen. Doch mit einem Hochleistungsgewehr einfach drauflos ballern und das Beste hoffen, führt unweigerlich dazu die Mission zu versieben oder ins Gras zu beißen. Wer den Gegner so effektiv wie möglich ausschalten will, der muss verschiedene Dinge beachten und sein Gewehr so gut es geht kalibrieren damit der Schuß sitzt. So sind folgende Parameter im Spiel von essentieller Bedeutung:

Zielfernrohr-Kalibrierung:
Vor der erfolgreichen Platzierung eines Wolltreffers obliegt es dem Spieler, die richtige Distanz und Richthöhe des Laufs einzustellen. Auch Seiten- oder Scherwinde nehmen ab einen gewissen Grad spürbaren Einfluss auf die Flugbahn des Projektils, so dass auch die Windstandsanzeige stets beachtet werden muss.

Positionierung:
Um sich einen Vorteil gegenüber Gegnern zu verschaffen oder Instabilitäten beim Zielen zu vermeiden, ist es ratsam die Beschaffenheit der Umgebung geschickt zu nutzen. Abhocken oder Liegen reduzieren nicht nur die Sichtbarkeit des Schützen, sondern stabilisieren auch den Zielvorgang. Je nach Schusswinkel und Hindernissen ist es ratsam, vor der Schussabgabe das richtige Projektil auszuwählen. Spezielle Patronen sind in der Lage ganz besondere Projektile abzufeuern, mit denen selbst Gebäudewände durchschlagen werden können.

Die Drohne:
Die gute Vorbereitung einer Mission ist enorm wichtig und Aufklärung zählt auf jeden Fall dazu. Bevor Anlagen oder Gebäude infiltriert werden, kann die Drohne wertvolle Hilfe beim Ausspähen der Gegner leisten. Während eines Überflugs kann die Drohne Gegner und Hindernisse erspähen und Gegner markieren, aber auch Objekte und gegnerische Hilfsmittel sabotieren. Mit ihr kann man Engpässe und kritische Bereiche frühzeitig lokalisieren und seine Taktik so anpassen, dass Gegner ohne Probleme lautlos ausgeschaltet werden können.

Wie das ganze live aussieht und wie die verschiedenen Features bestmöglich im Spiel angewendet werden, dass seht ihr nun im ersten von zwei Videoguides. Sniper Ghost Warrior 3 erscheint am 04. April für PC, Playstation 4 und Xbox One. Schon bald startet ausserdem der geschlossene Betatest, für den ihr euch unter diesem Link registrieren könnt.

Written by
Shooter-Liebhaber, Rennspiel-Enthusiast, Gelegenheits-Streamer und Bindestrich-Fetischist :-)

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.