Random Bullshit Gedöns: Ausgabe #3 – Der etwas andere Rückblick auf die E3 2015

Random Bullshit Gedöns: Ausgabe #3 – Der etwas andere Rückblick auf die E3 2015

Ich habe mir ungelogen fast eine halbe Stunde darüber den Kopf zerbrochen, wie ich so einen Messerückblick stilvoll einleite bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel:

DIE E3 2015 HATTE FÜR MICH PERSÖNLICH ALLES ANDERE ALS STIL!!!

Mal unabhängig davon, dass gefühlt 80 % aller E3-Trailer bereits wenige Tage vor der eigentlichen Messe im Internetz geleaked wurden und somit der Spannungseffekt gegen 0 tendierte, waren die Pressekonferenzen teilweise so interessant wie die schönsten Bahnstrecken Deutschlands…
TUUUT TUUUUUT~ NÄCHSTER HALT: MOUNT WHATEVERREST!

wayne-train News Nintendo 3DS PC PS4 Special News Wii U Xbox One  Random Bullshit Gedöns: Ausgabe #3 - Der etwas andere Rückblick auf die E3 2015Meine Wenigkeit beging sogar den gravierenden Fehler die EA Pressekonferenz im Live-Stream auf Twitch anzuschauen. Wie formuliere ich das jetzt nett? Hätte mich nicht vorher die letzte Folge der 5. Game of Thrones Staffel auf höchstem Niveau abgefuckt, wäre es sicherlich nicht nur bei einem vollgekotzten Kübel geblieben. Von der amerikanischen Glorifizierung der einzelnen Sportspiele rede ich mal lieber nicht – da würde ich nur unnötigerweise ein zweites RAGE-Fass aufmachen.

Jedenfalls zog ich meine Lehre daraus und mied die restlichen PKs da meine Erwartungshaltung an die anderen Publisher auf ein absolutes Minimum zurückgeschraubt war. Vielleicht war das aber auch der entscheidende Punkt warum ich nach der Square-Enix Pressemitteilung, die sämtliche Highlights aus der PK enthielt, mehrmals meine Unterwäsche wechseln musste. JA LECK MICH AM ARSCH! Es gibt sie doch noch – die totgeglaubten Überraschungsmomente!

Erst servierte Square-Enix mit der längst überfälligen Ankündigung zum Final Fantasy VII HD Remake den Videospiel-Orgasmus-Hauptgang, um dann noch mit einem neuen NieR Ableger ein absolutes Japano-RPG Edel-Dessert nachzuschieben. Das Ganze am Ende noch mit ordentlich Schlagsahne und einer Piemont-Kirsche gekrönt: Die Rede ist von dem Oldschool-Rollenspiel Projekt Setsuna, für das man mal eben ein neues Entwicklerstudio (Tokyo RPG Factory) aus dem Boden gestampft hat. Jap, Square-Enix hat dieses Jahr definitiv geklotzt und nicht gekleckert. Ab heute habt ihr einen neuen Fanboy dazugewonnen!

love-square News Nintendo 3DS PC PS4 Special News Wii U Xbox One  Random Bullshit Gedöns: Ausgabe #3 - Der etwas andere Rückblick auf die E3 2015

Konrad:

Diese E3 war für mich ein massives Auf und Ab. Über Square-Enix massiven Troll-Move zu Kingdom Hearts hab ich mich ja bereits hier und bei Manu im Podcast ausgelassen. Über Metroid Prime: Federation Force (das meistgehasste Spiel der Messe?) möchte ich erst wieder schreiben wenn ich es auf der Gamescom selbst ausprobiert habe und Nintendo hatte zwar keine so tolle Konferenz, aber auch nichts worüber ich mir das Maul zerreissen muss. Also worüber könnte man noch plaudern? Vielleicht darüber, dass Final Fantasy VII zwar ein wundervolles Spiel ist, ich mir inzwischen aber nicht mehr so ganz sicher bin, ob ein Remake eine gute Idee ist. Ich freue mich schon auf die HD-Version des “Entkomme aus der Gas-Kammer”-Minispiels.

Wie wäre es mit Microsoft und ihrer grandiosen “wir wissen endlich was wir mit Rare machen sollen”-Aussage. Was habe ich darauf gewartet, dass der Konzern nach fast 13 Jahren endlich etwas Sinnvolles mit Banjo, Jet Force Gemini und anderen Lizenzen macht. Ein drittes Banjo-Kazooie war immerhin der Grund warum ich mich damals für eine Xbox 360 anstatt einer PS3 entschieden habe. Und versteht mich nicht falsch, Nuts and Bolts war vielleicht keine gute Fortsetzung, aber ein exzellentes Konzept das wundervoll umgesetzt wurde. Aber wo ist mein Banjo 3? Wo bleibt mein HD Blast Corps? Microsoft sitzt seit über einem Jahrzent stumm auf einigen Lizenzen rum die einst legendär waren. Und jetzt ihre große Ankündigung: Eine Collection.

Noch nicht einmal grafisch aufpoliert so wie es aussieht. “Ja, tut uns leid, dass ihr 20 Jahre lang auf ein neues Battletoads gewartet habt, spielt so lange doch noch mal das alte.” Ich gebe zu, es klingt nach einem tollen Deal. 30 Spiele für 30 Dollar und darunter so grandiose aber nur sehr schwer zu bekommende Titel wie das original Conker’s Bad Fur Day (und nicht das zensierte Remake mit dem langweiligen Multiplayer). Aber… das soll es gewesen sein? Das war das Ergebnis aller Andeutungen von diversen Microsoft Vertretern in den letzten Jahren? Es tut mir furchtbar leid, aber soweit ich das beurteilen kann besitze ich die Hälfte dieser Spiele bereits.

Rare ist einfach fertig. Da könnt ihr das Logo so retro machen wie ihr wollt. Die alte Garde ist schon längst weg und kann sich nicht über einen Mangel an Erfolg beklagen. Du hast recht, Rare Replay Trailer-Person. Ich werde den Spaß den ich mit alten Rare Spielen hatte nie vergessen. Aber das ist nicht der Verdienst von Microsoft.

 

Jacqueline:

Ich könnte mich gar nicht über die E3 auslassen, selbst wenn ich wollte. Für mich uninteressante Konferenzen habe ich nämlich gnadenlos ignoriert. Gut so, denn wie sich am Ende herausstellte hatte ich wohl auch nicht viel verpasst. (Siehe: Nintendo. Schade irgendwie, aber naja. Und wo bleibt eigentlich das nächste Pokemon?) Ich hätte die ein oder andere Konferenz auch einige Male pausiert, wären die Spiele nicht zack zack vorgestellt worden. Vielleicht auch besser so, sonst wäre die E3 heute noch nicht fertig. Anyway, kommen wir doch mal zum Wichtigsten: Lasst uns verschiedene Spiele hypen! Da wäre ja Horizon: Zero Dawn. Altertümliche Stämme + Maschinen? Hallo? Geil?! Musik, die einem Gänsehaut vom Allerfeinsten bereitet. Dachte ja, ich fange gleich an zu weinen. Aber nein, nein. Das Weinen kam dann erst später, mit der Square Enix Pressekonferenz. Die Sony Pressekonferenz hab ich nämlich schön erstmal verpasst. Hatte es zwar schon gehört, ja, sogar den Trailer gesehen. Es aber nochmal von SE angekündigt zu bekommen, das ist nochmal eine ganz andere Sache. Ja worum gehts wohl? Richtig.

ff7-remake-logo News Nintendo 3DS PC PS4 Special News Wii U Xbox One  Random Bullshit Gedöns: Ausgabe #3 - Der etwas andere Rückblick auf die E3 2015

Final Fantasy VII. Remake. Jawoll, Remake, kein Remaster. Kein Port für was-weiß-ich-welche-Plattform. Nein, so ein richtiges Remake mit HD und alles neu entwickeln und so. Jaha! Okay, also nochmal: Wir bekommen einen Trailer. Und da sehen wir sie – so richtig echte HD-Szenen, so einen Cloud wie wir ihn zuletzt wohl in dem Final Fantasy-Film gesehen haben. Und am Ende das Logo. Hier darf man schonmal getrost fassungslos aus dem Stuhl aufspringen und wie ein Irrer in die Hände klatschen. (Oder eben schon bei der Sony-Konferenz.) In diesem Sinne: Danke Square Enix! Und wir hätten im Winter dann doch bitte wirklich genauere Infos – die Fans werden nämlich schon ganz unruhig, was sie nun, da es real ist, davon halten sollen.

Connor:

Wisst ihr, was ich langsam nicht mehr hören kann? Wenn wieder einmal irgendein für mich interessantes Spiel ein Exklusives wird. Mir als Verweigerer-sämtlicher-Konsolengenerationen-außer-der-Wii entlockt das bisweilen eine Mischung aus Seufzen oder geballter Frust. Bei so manchem Spiel oder mancher Reihe zucke ich hingegen nur mit den Schultern: Ob ein Gears of War Y oder Halo Z nun für den PC kommt oder nicht, tangiert mich nur peripher. Wenn jedoch ein Spiel wie Bloodborne oder Horizon: Zero Dawn mir einfach aus Prinzip nur mit einer Konsole ins Haus kommen könnte, dann tritt diese liebenswerte Mischung in Erscheinung.

Zum Glück können mich die auf dem PC verfügbaren oder nur auf dem PC verfügbaren Spiele meistens gut darüber hinwegtrösten. Aber Moment mal – warum ziehen manche Entwickler umgekehrt die gleiche Masche ab? Bei XCOM 2 zum Beispiel, das als eins der wenigen Strategiespiele wirkliche Interessenten auf den Konsolen hätte, so wie Konrad *wink*,  stellt sich 2K einfach einmal quer. Ich will nicht, dass nur damit die PC-Community sich besonders fühlt, andere Plattformen nicht in den Genuss von bestimmten Spielen kommen, obwohl sie über interessierte Nutzer verfügen. Denn anders als bei den Konsolen greift die Argumentation der System-Seller einfach überhaupt nicht.

Davon abgesehen fand ich die E3 insgesamt überraschend spannend. Damit meine ich nicht, dass ich ultra gespannt jede Pressekonferenz inhaliert habe. Um ehrlich zu sein, finde ich nämlich solche Streams von Publishern eher öde und unnötig zeitkonsumierend. Weshalb ich dazu neige, mir einfach im Nachhinein die interessanten Trailer und Gameplayszenen anzugucken. Ubisoft ist es tatsächlich mal wieder gelungen mich zu überraschen. Ganz einfach, indem sie entgegen meiner Erwartungen nicht nur ein neues Assassin’s Creed zeigten, sondern Anno 2205 und For Honor angekündigt haben. Dishonored 2, das neue Mass Effect, Fallout 4, Dark Souls 3, Total War: Warhammer und Doom sind nur ein Haufen weiterer Spiele, die Interesse bei mir erweckt haben oder meine Aufmerksamkeit bereits genossen.

Während ich bei EA’s Battlefront noch leicht verunsichert bin, ob es nicht einem AT-AT gleichend umknickt, freue ich mich jetzt schon in einem völlig irrationalem Maß über Rising Storm 2, das in meinen Augen der große Konkurrent für alle Shooter werden wird, die es wagen in seinem Releasezeitraum zu erscheinen. Dabei ist es für mich völlig unerheblich, wie viele rationale Argumente ihr gegen eine Vorherrschaft von Rising Storm 2 auf dem Shootermarkt vorbringen werdet.

Achja zur wunderbaren Abrundung nach der E3 schob ArenaNet auch noch neue Infos zu Heart of Thorns nach, die sie in einer Vielzahl von Blogeinträgen verarbeitet haben. Die E3 hat für mich eins deutlich gemacht: Auch in Zukunft werde ich zwischen unterschiedlichsten tollen Spielen hin- und hergerissen sein. Hoffen wir einfach mal, dass nicht zu viele der auf der E3 gezeigten Spiele sich als Enten herausstellen. Als Optimist sehe ich ihnen positiv entgegen.

 

Christian:

Eines muss man Sony lassen: Sie haben eine ziemlich geniale Möglichkeit gefunden zu verstecken, dass sie dieses Jahr im Grunde nichts mehr wirklich selbst für ihre Konsole auf den Markt bringen werden. Dennoch haben sie einmal mehr mit den richtigen Ankündigungen diese Messe einmal mehr für sich entschieden. Microsoft hingegen scheint sich Mühe gemacht zu haben, aber sie haben geschickt vermieden, auch die Nachteile ihrer Ankündigungen zu nennen, z.B. die neue Abwärtskompatibilität der Xbox One – die bis jetzt nur für eine Handvoll Titel verfügbar ist. Aber immerhin haben sie einen positiven Ausblick gehabt – was man von Nintendo nicht gerade sagen kann. Ihre Konferenz war vielleicht von der Aufmachung her toll, aber die Ankündigungen blieben massiv hinter den Erwartungen zurück. Noch dazu hatte man ständig den Eindruck, dass sogar Nintendo inzwischen die Wii U als Plattform aufgegeben hat. Wie sonst könnte man erklären, dass ein paar der größten Highlights wie Hyrule Warriors Legends oder Triforce Heroes allesamt auf dem 3DS zuhause waren?

Dann wären da noch EA, Ubisoft und Square-Enix alias Schnarch, Gähn und “Was habt ihr euch dabei gedacht, eure Highlights auf anderen Konferenzen zu zeigen?!”. Einzig Bethesda geht mit ihrer ersten eigenen Präsentation gestärkt nach Hause. Sorgen bereitet mir lediglich, dass sie anscheinend ihren Faden ein wenig suchen sollten. Wenn sogar ein Konzern wie EA einen kreativen Titel wie Unraveled präsentieren kann und Bethesda nur dunkle, düstere Gewaltphantasien bietet, muss man vielleicht mal anhalten und reflektieren, was eigentlich falsch gelaufen ist.

Oh ja, und zu Horizon: Zero Dawn kann ich nur sagen: Ich wäre überrascht, wenn die Roboter KEINE Helghast-Entwicklungen aus ferner Vergangenheit sind.

Durchgeknallter Möchtegern-Ex-Japanologe, der jetzt versucht mit seinem Random-Bullshit die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password