Rainbow Six: Siege – Hereford-Rework, Visier-Fix und Twitch-Drops

Rainbow Six: Siege

PC PlayStation 4 Xbox One
Jetzt Kaufen
5

User Avg

 

Rainbow Six: Siege – Hereford-Rework, Visier-Fix und Twitch-Drops

Rainbow Six: Siege – Hereford-Rework, Visier-Fix und Twitch-Drops

Ubisoft führt bald das Rework von Hereford Base und den Fix für die Visierfehlausrichtung ein. Zudem gibt es Twitch-Drops für die Six Major Paris.

Schon bald startet das Finale der Pro League von Rainbow Six: Siege. Auf diesem großen Esports-Event wird Ubisoft die 3. Season des 3. Jahres ihres Shooters per Livestream vorstellen. Die Season wird zum einen zwei neue Operator einführen, zu den ihr hier erste Infos findet. Zum anderen bringt sie das Rework von Hereford Base und der Fix der Visierfehlausrichtung mit sich. Außerdem wird es Twitch-Drops für das Zuschauen bei den Matches geben.

Rework von Hereford Base

Die kommende Operation Grim Sky wird das seit längerem in Entwicklung befindliche Rework von Hereford Base miteinschließen. Sie war die allererste Karte, die der Öffentlichkeit in den frühen Tests von Rainbow Six: Siege gezeigt worden ist. Ubisoft hat den Gebäudekomplex, der die Karte ausmachte, komplett ausgetauscht. Gleichzeitig haben sie verschiedene Bereiche weitgehend verändert. Nicht nur die optisch hat sich die Karte verändert, sondern ebenfalls ihr Layout ist anders, sie ist deutlich größer und jedes ihrer Stockwere bietet mehr Fläche und jedes soll ihren eigenen Charakter haben.

Dazu haben die Level-Designer neue Trepenverbaut, wovon sich Ubisoft verbesserte Bewegung zwischen den Stockwerken und bessere Durchführbarkeit von Rotationen verspricht. Insgesamt soll die Karte den Spielern durchaus bekannt vorkommen und die Designer haben sich an zahlreichen Stellen bemüht, Aspekte der alten Karte zu berücksichtigen. Doch durch die vielen Veränderungen handelt es sich bei der neuen Hereford Base quasi um eine neue Karte.

Aber seht selbst:

Ubisoft betont, dass sie ohne das Feedback der Community nicht soweit gekommen wären und bedankt sich daher für die Unterstützung.

Fix für die Waffe-Visier-Fehlausrichtung

Ob es euch aufgefallen ist oder nicht: Derzeit führt ein Bug des Rückstoßsystems von Rainbow Six: Siege bei Automatikwaffen dazu, dass abgefeuerte Projektile nicht an dem Punkt auftreffen, wo sie laut Fadenkreuz treffen sollten. Der mit Operation Grim Sky kommende Patch wird sich dieses Bugs annehmen. Ubisoft will dies erreichen, indem sie die Interaktion der Spielerwaffe mit dem Sichtfeld beseitigen und dafür sorgen, dass das Fadenkreuz immer in der Mitte des Bildschirms ausgerichtet ist.

Das war die Kurzfassung. Weiter erklären die Entwickler, dass Waffenoptiken normalerweise mit einem Field of View von 50 gerendert werden, wobei das Field of View beim Rest der Spielewelt zwischen 60 und 90 liegen kann. Beim aktuellen System ist der erste Schuss präzise. Werden mehrere Schüsse kurz nacheinander abgefeuert, wie beim vollautomatischen Schießen, weicht die Waffenoptik aufgrund des Unterschieds in der Renderskalierung von der „eigentlichen“ Position ab. Dadurch verschiebt sich das Fadenkreuz. Jede weitere Verschiebung vergrößert die Fehlausrichtung.

recoil_bug_322387 News PC PS4 Xbox One  Rainbow Six: Siege - Hereford-Rework, Visier-Fix und Twitch-Drops

Um dieses Problem zu beseitigen, musste das Entwicklerteam ein neues Rückstoßsystem entwerfen und implementieren. Unglücklicherweise konnten sie die alten Rückstoßmuster von Rainbow Six: Siege hierfür nicht übernehmen. Stattdessen haben sie alle Rückstoßmuster manuell neu kreiert und versucht sie möglichst nah an ihr Original anzunähern, damit die Waffen sich möglichst genauso wie vor dem Fix anfühlen. Das Ziel hierbei sei es gewesen, sauberes und genaues Schießen zu ermöglichen. Das neue System soll es Spielern und Spielerinnen erlauben, ihren Skill zu zeigen, ohne dass dss Zielen auf den Torso zu einem Headshot führt. Noch präziser beschreibt der offizielle, englische Blogeintrag den Fix für die Visier-Fehlausrichtung.

Twitch-Drops während der Six Major Paris

Vom 17. bis 19. August findet das Finale der Pro League von Rainbow Six: Siege statt: Die Six Major Paris Für dieses Event kehren die Twitch-Drops in Form von sechs Talismanen (Bronze, Kupfer, Silber, Gold, Platin und Diamant) zurück, die man durch das Schauen der Pro-Matches via Twitch freischalten kann. Je länger man zuschaut, desto mehr Talismane schaltet man frei.

Um teilzunehmen, gilt es lediglich den eigenen Twitch-Account mit dem Uplay-Account, auf dem Siege aktiviert ist, zu verlinken und dann die Matches auf Twitch über die offiziellen Rainbow 6-Kanäle zu verfolgen. Diese gibt es für jede größere Sprache. Hier kommt ihr zum Deutschen und hier zum Englischen. Mehr Details zu dem Aktivierungs- und Freischaltungsprozess gibt es auf der offiziellen Seite.

r6-twitch-drops-paris-major_332807 News PC PS4 Xbox One  Rainbow Six: Siege - Hereford-Rework, Visier-Fix und Twitch-Drops

Quellen: rainbow6.ubisoft.com (1) (2) (3)

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password