Follow
Startseite » Reviews » Gaming Reviews » Passkontrolle: Telltale’s Game of Thrones (Teil 2)

Passkontrolle: Telltale’s Game of Thrones (Teil 2)

Passkontrolle: Telltale's Game of Thrones (Teil 2) 1-GameOfThrones7

Nachbeben

Nach dem erschütternden Finale von Episode 1, ist sich der Nachfolger nicht zu schade auf das unvorhergesehene Ende noch einen draufzusetzen: Lord Forresters ältester Sohn Rodrik, den jeder für tot hielt, kehrt schwer verletzt nach Ironrath zurück, nur um dort die Trümmer seiner Herrschaft vorzufinden: Roose Bolton ist inzwischen Wächter des Nordens, die langjährigen Rivalen von Haus Whitehall haben eine Garnison stationiert und nun droht auch noch das Eisenholz an sie zu fallen. Währenddessen ist Knappe Gared Tuttle an der Mauer angekommen, um dort seinen Dienst bei der Nachtwache anzutreten – trotz aller Hindernisse, die ihn dort erwarten. Mira Forrester versucht derweil das neugewonnene Vertrauen von Tyrion Lannister für ihre Zwecke zu nutzen. Und zum ersten Mal bringt einen die Handlung auch über das Meer in die östlichen Gebiete von Essos, wo Asher Forrester, Lord Forresters zweitältester Sohn, inzwischen sein Dasein als Söldner fristet. Jüngst hat sein Kontingent für die Drachenmutter Daenerys Tagaryen die Sklavenstadt Yunkai eingenommen, doch die Rivalität unter ihren Söldnern droht in der besetzten Stadt zu kippen.

Mehr noch als in der ersten Folge setzt auch Episode 2 gute Vorkenntnisse der Serienereignisse voraus, denn auch diesmal nimmt das Spiel auf Neueinsteiger keinerlei Rücksicht. Direkt deutlich wird, dass die Gastcharaktere diesmal etwas in den Hintergrund treten. Nur drei bekannte Serienfiguren tauchen diesmal auf, von denen Kit Harrington als Jon Schnee neu hinzukam. Stattdessen nimmt sich die Episode sehr viel Zeit die neu etablierten Charaktere auszubauen und ihnen Facetten zu geben – etwas, was ich bis jetzt schmerzlich vermisst hatte.

Passkontrolle: Telltale's Game of Thrones (Teil 2) 2-GameOfThrones6

Wieder mit der alten Leier

In der ersten Ausgabe schrieb ich, dass einige Dialoge in Telltales System mit Game of Thrones nicht so gut funktionieren. Leider tut „The Lost Lords“ nichts, damit dies besser wird. Es gab eine Entscheidung, bei der ich mich geärgert hatte, denn mein Weg bedeutete gleichzeitig noch eine andere Entscheidung für meinen Charakter zu treffen – was ich überhaupt nicht vorhatte.

Pluspunkte gibt es hingegen dafür, dass endlich mal ein paar Dinge sich in Gang setzen. Die Actionsequenzen nehmen mehr zu und es besteht nicht mehr länger aus der geradezu Kammerspiel-artigen Atmosphäre des Erstlings.

Grafisch gesehen fiel mir diesmal auch mehr der Artstyle auf, in dem das Spiel gehalten ist. Während die Charaktere normal aussehen, so sind die Hintergründe in Aquarellfarben gehalten, wodurch Farbtöne ineinander übergehen. Zuerst hielt ich das für einen Fehler meiner Grafikkarte, aber der Ton scheint bewusst gewählt zu sein.

Passkontrolle: Telltale's Game of Thrones (Teil 2) 3-GameOfThrones5

PASS-Status: Macht Lust auf weiteres.

Telltale gelingt mit seiner zweiten Episode Game of Thrones eine bessere Charakterisierung der neuen Darsteller, in dem sie den Fokus weg von den etablierten Gast-Schauspielern nimmt und sich mehr um die eigene Geschichte schert. Ich bin schon etwas gespannter, wie die nächste Episode ausfallen wird. Doch auch weiterhin gilt: Es gibt Steigerungsbedarf. Denn mit den besten Telltale-Werken kann Game of Thrones (noch) nicht mithalten.

Die games! Passkontrolle zu Game of Thrones basiert auf der PC-Version auf Steam.

Written by
Redakteur, Gamer und Filmliebhaber. Mag Indie-Spiele, die PS Vita und Indie-Spiele auf der PS Vita.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.