Passkontrolle: Tales from the Borderlands (Teil 5)

Mobile PC PlayStation 3 PlayStation 4 Xbox 360 Xbox One

 

So kommt es also zusammen: In den vergangenen Episoden von Telltales Tales from the Borderlands kamen alle möglichen Fragen auf. Und so viel sei gesagt: Episode 5, The Vault of the Traveler” schafft es, auf alle eine Antwort zu haben. Ob die sich lohnen, lest ihr in unserer finalen Passkontrolle!

 

TalesBorderlands19  Passkontrolle: Tales from the Borderlands (Teil 5)

Der Sturz des Sonnengottes

Im Prolog der Episode wird direkt ein drastisch anderer Ton eingeschlagen als in den letzten Teilen, denn spätestens jetzt wird klar, wie viel auf dem Spiel steht. Neue Charaktere trifft man inzwischen nicht mehr. Denn nun gelten schlussendlich alle Entscheidungen, die man in den letzten Episoden getroffen hat, denn sie haben Auswirkungen auf die finale Konfrontation.

Und was für eine letzte Episode dies ist… – Telltale setzt tatsächlich noch einmal alle Hebel in Bewegung und bringt alle Emotionen rein, sogar die mit denen man Borderlands nicht direkt verbindet. Hier auch nur ein Wort über die Story zu verlieren würde der Episode etwas nehmen.

 

TalesBorderlands18  Passkontrolle: Tales from the Borderlands (Teil 5)

Charakterstück

Denn im Fokus stehen zum Abschluss nicht nur Fiona und Rhys sondern praktisch jeder, der im Laufe der Reihe jemals aufgetreten ist. Sogar einige Charaktere, von denen man es nicht erwarten sollte. Und ihre Sprecher liefern einmal mehr solide Arbeit ab und es dürfte sicher mit dem ein oder anderen ein Wiedersehen geben in der Zukunft.

Zwar ist der Ton insgesamt etwas düsterer, doch auch diesmal sind Witze und Dialoge im Spiel enthalten die teilweise zum Brüllen komisch sind. Es lohnt sich sogar Abschnitte mehrmals zu spielen, nur damit man alle Varianten von Witzen hören kann.

 

TalesBorderlands17  Passkontrolle: Tales from the Borderlands (Teil 5)

FAZIT: Pass erteilt! – Telltales Meisterstück

Von keiner Telltale-Adventurereihe bis heute war ich jemals so restlos begeistert wie von Tales from the Borderlands. Nicht nur stellt Telltale auf einen Schlag eine ganze Reihe neuer Charaktere für das Universum von Gearbox vor. Sie bauen jeden davon mit seinen eigenen Merkmalen aus. Sogar für Roboter hat plötzlich Verbundenheit übrig, die man nicht so erwartet hätte, was die Reihe vor allem Claptrap zu verdanken hat.

Aber mehr als das noch: Tales from the Borderlands ist kein einfacher Spin-Off sondern eine direkte Fortsetzung von Borderlands 2 und The Pre-Sequel und wird nahtlos die Lücke füllen, die zwischen diesen Spielen und dem unvermeidlichen Borderlands 3 entstehen wird.

Bis dahin kann man nur hoffen, dass Gearbox Telltale für eine zweite Staffel gewinnen kann. Denn nicht nur ist Tales from the Borderlands ohne Ende witzig, es übertrumpft teilweise sogar die erste Staffel von Telltale’s The Walking Dead in seinem Ablauf.

Anmerkung: Gespielt wurde die Staffel auf PC. Es ist außerdem verfügbar für PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3 sowie Android- und iOS-Geräte.

Redakteur, Gamer und Filmliebhaber. Mag Indie-Spiele, die PS Vita und Indie-Spiele auf der PS Vita.

Lost Password