Overwatch: PTR-Update bufft Junkrat, Roadhog, Orisa und Widowmaker

Overwatch

PC PlayStation 4 Xbox One
Jetzt Kaufen
8.5

Sehr gut

8.6

User Avg

 

Overwatch: PTR-Update bufft Junkrat, Roadhog, Orisa und Widowmaker

Overwatch: PTR-Update bufft Junkrat, Roadhog, Orisa und Widowmaker

Das neuste PTR-Update bufft gleich vier Helden und hat die Deathmatch-Inhalte eingeführt. Insbesondere Roadhog dürfte wieder stärker werden.

Das vor Kurzem veröffentlichte Update der Public Test Region hat einerseits zwei Deathmatch-Modi eingeführt, andererseits hat er Buffs für Junkrat, Roadhog, Orisa und Widowmaker aufgespielt. Alle vier in der Überschrift genannten Helden und Antihelden haben in dem Patch Buffs erhalten, die es wahrscheinlich auch in die Live-Version schaffen werden, da dort Balance-Änderungen besser ausprobiert werden können.

Junkrat und Roadhog

Junkrat darf auf dem PTR-Build nunmehr 2 Concussion Mines werfen, was ihm deutlich flexibleres Kämpfen und Entkommen aus ebendiesen ermöglicht. Platziert er vorher eine seiner Minen am Boden, kann er effektiv sogar 3 Minen zum Einsatz bringen. Weitergehend kann er nun einen verstärkten Riptire nutzen, der über 30% höhere Geschwindigkeit verfügt und schneller über Wände klettert.

Wirft man einen Blick auf die letzten Patches fällt auf, dass Roadhog einen heftigen Nerf kassiert hat, was dazu geführt hat, dass er fast nicht mehr gespielt wird. Im Zuge des Nerfs verlor er seine One-Hit-Möglichkeit, weswegen andere Helden in die 2. oder 3. Reihe verdrängt haben. Blizzards erster Buff Ansatz sieht vor, dass Roadhog sich nun bewegen kann, während er sich mit seinem Breather heilt. Während er ihn nutzt, erhält er des Weiteren 50% weniger Schaden. Insgesamt sollte Roadhog durch die Änderungen mehr Durchhaltekraft gewinnen und zu einem schlechteren Ultimate-Generator für das gegnerische Team werden.

Overwatch_Orisa-1024x434 News PC PS4 Xbox One  Overwatch: PTR-Update bufft Junkrat, Roadhog, Orisa und Widowmaker

Orisa und Widowmaker

Momentan hat Orisa Probleme so richtig ihren Platz in Overwatch zu finden. Mit etwas Glück schaffen die neuen Änderungen hier Abhilfe: Blizzard hat nicht nur ihre Projektilgeschwindigkeit um 20% erhöht, sondern ihre Barriere um 20% vergrößert und die Form ihres Schildes verbessert, so dass diese nun mehr dem Rheinhardt-Schild ähnelt und mehr Schutz bietet.

Ihr fragt euch vielleicht, was Widowmaker in dieser Liste verloren hat, immerhin ist sie bereits ohne Buff eine große Gefahr, sofern ihr Spieler weiß, was zu tun ist. Allerdings zeigt sich Blizzard unzufrieden mit ihren Fähigkeiten. Daher reduziert das Team die Abkühlzeit ihres Grappling Hook von 12 auf 8 Sekunden. Zusätzlich markieren ihre Venom Mine ab sofort Gegner, die in sie hineinlaufen, wodurch sie zu einem effektiven Frühwarnsystem für ankommende Feinde werden. Alle diese Änderungen findet ihr ebenso in den offiziellen Patchnotes:

Vollständige Patchnotes zum PTR-Update

Quelle: playoverwatch.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password