Follow
Startseite » News » Gaming News » Overwatch – McCree und Widowmaker wurden generft

Overwatch – McCree und Widowmaker wurden generft

Overwatch

Vor kurzem hat Overwatch einen neuen Patch erhalten der sich unter anderem einiger Performance-Probleme und anderen kleinen Wehwehchen ds Spiels kümmert. Auch an zwei Helden wurde etwas rumgedoktort.

Sowohl bei McCree und Widowmaker wurden die sekundären Feuermodi abgeschwächt, da man bei Blizzard der Meinung war, sie seien in einigen Situationen einfach zu stark. An den normalen Feuermodi wurde allerdings nicht gerüttelt. Welche Änderungen es noch gab, könnt ihr den offiziellen Patchnotes entnehmen. Der Patch ist ausserdem zur Zeit nur auf dem PC verfügbar. Die Versionen für PS4 und Xbox One Spieler werden zu einem später Zeitraum aufgespielt.

 

ÄNDERUNGEN AN DER HELDENBALANCE

McCree

Friedensstifter
Sekundärer Feuermodus
Die Erholungsdauer (also die Dauer, nach deren Ablauf McCree wieder schießen kann) wurde von 0,75 Sek. auf 0,3 Sek. verkürzt.
Der Projektilschaden wurde von 70 auf 45 verringert.

Kommentar der Entwickler: McCree hat sich zu gut gegen alle Helden behauptet, darum hatte man schnell den Eindruck, er sei in vielen Situationen unabdingbar. Aus diesem Grund haben wir seinen sekundären Feuermodus geschwächt und es ihm damit wesentlich schwerer gemacht, Tanks wie Reinhardt und Roadhog zu töten, ohne dass er seine Durchschlagskraft gegen kleinere Ziele, wie Tracer und Genji verliert.

Widowmaker

Witwenkuss
Sekundärer Feuermodus (Scharfschützenmodus)
Der Grundschaden wurde von 15 auf 12 verringert.
Hinweis: Der Schadensmultiplikator für den Scharfschützenmodus bleibt unverändert.
Der Schadensmultiplikator von Kopfschüssen wurde von x2 auf x2,5 erhöht
Spieler müssen jetzt beim Verlassen des Scharfschützenmodus auf das Ende der Animation warten, bevor sie ihn wieder aktivieren können.

Infrasicht

Die Kosten der ultimativen Fähigkeit wurden um 10 % erhöht.

Kommentar der Entwickler: In geschickten Händen fühlt sich Widowmaker oft unaufhaltbar an – selbst bei bloßen Körpertreffern statt kritischen Kopfschüssen. Die Änderungen schwächen Körpertreffer ab, lassen aber den Schaden von Kopfschüssen unverändert. Wir hatten auch den Eindruck, dass ihr Ultimate, Infrasicht, etwas zu schnell auflädt, wenn man bedenkt, wie viel Einfluss es auf den Spielverlauf hat.

BEHOBENE FEHLER

Allgemein

Die Option „Hohe Bandbreite“ im benutzerdefinierten Spiel bietet jetzt mehr Stabilität.

Helden

Es wurde ein Fehler behoben, durch den Mercys ultimative Fähigkeit aufgeladen wurde, wenn sie ihren Schadensboost auf einen Verbündeten gerichtet hat, der dabei war, auf eine Barriere oder einen Eiswall zu feuern.
Es wurde ein Fehler behoben, durch den Reaper mit seinem Schattenschritt auf bestimmten Karten an ungültige Orte gelangen konnte.

Karten

Es wurde ein Fehler bei der Kollisionsabfrage bestimmter Bereiche von Dorado behoben, der dazu geführt hat, dass diese Kartenelemente nicht wie vorgesehen die Sichtlinie blockiert haben.

Quelle: Offizielles Blizzard-Forum

 

Eine etwas bessere Nachricht gab es heute via Twitter. Wie Blizzard nun mitteilte, hat Overwatch nun die 10 Millionen Spielermarke geknackt. Das ist natürlich ein toller Erfolg für den Online-Shooter und Blizzard. Wie gratulieren ganz herzlich.

 

Written by
Shooter-Liebhaber, Rennspiel-Enthusiast, Gelegenheits-Streamer und Bindestrich-Fetischist :-)

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Sign Up