Follow
Startseite » News » Gaming News » Overwatch: Einführung des Competitive Mode durch Update 1.05

Overwatch: Einführung des Competitive Mode durch Update 1.05

Overwatch-DVa

Update 1.05 führt den Competitive Mode für Overwatch ein und setzt dem Warten ein Ende. Durch ihn lassen sich exklusive Belohnungen erringen.

Wem Quickmatch und der Weekly Brawl nicht ausreichen, der kann sich nun in den Ranglistenmatches von Overwatch mit anderen Teams messen. Sobald ihr Level 25 mit eurem Account erreicht, schaltet ihr die Möglichkeit frei, an ihnen teilzunehmen. In ihnen spielt ihr um Ruhm und Ehre, eine möglichst gute Skillwertung und exklusive kosmetische Belohnungen. Leider müssen sich Spieler, die Overwatch auf den Konsolen spielen noch etwas gedulden. Denn zunächst ist der Competitive Mode nur auf dem PC verfügbar. Für die Konsolen soll er bald folgen.

Wie beim Quickmatch bleibt es euch überlassen, ob ihr euch dafür einer Gruppe anschließt oder nur mit zufälligen Spielern zusammenspielt. Auf jeden Fall verspricht Blizzard, dass die Spielzuweisung einen in Matches steckt, die dem eigenen Spielniveau weitgehend entsprechen. Um erst einmal ebendieses überhaupt einschätzen zu können, muss jeder 10 Probematches durchlaufen. Danach verleiht Overwatch jedem Spieler einen Skillwert, der zwischen 1 bis 100 liegt. Wobei ein höherer Wert für ein besseres Spielniveau steht. Zur Erinnerung, wo ihr gerade steht, ruft Overwatch euch es vor jedem Match in Erinnerung. Abhängig davon wie gut man sich darauf in ihm schlägt, wird es mit jedem Sieg oder jeder Niederlage entweder erhöht oder verringert. Ausschlaggebend hierfür sind eine Reihe von Faktoren, die die Leistung des Spielenden und das Spielniveau der anderen Spieler miteinschließen. Mit jeder neuen Saison beginnt das Ringen, um eine möglichst gute Wertung von Neuem. Allgemein sollen diese 2.5 Monate andauern. Nach dem Ende einer Saison folgt eine zweiwöchige Pause, nach der wieder zehn Platzierungsmatches zu spielen sind. Bei der jetzt gestarteten Sommer-Saison handelt es sich um eine verkürzte Saison, die bereits im August enden wird.

Overwatch: Einführung des Competitive Mode durch Update 1.05 Tracer_Overwatch_006

Für den Competitive Mode nimmt Blizzard einige Änderungen an den Regeln der Spielmodi vor:

  • Kontrollkarten: Auf ihnen spielen die zwei Teams in einem Best-of-Five-Format anstatt des Drei-Runden-Systems aus der Schnellsuche. Es gewinnt das Team, das zuerst drei Punkte erlangt.
  • Eskorte- und Hybridkarten: Beide Teams spielen je einmal als Angreifer und Verteidiger. Pro erreichtem Checkpoint als Angreifer erhält ein Team einen Punkt. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt. Endet das Match mit einem Untentschieden und kein Team hat die Fracht bis zum Ziel gebracht, dann gewinnt das Team, das die Fracht am weitesten geschoben hat. Für die Karten King’s Row, Numbani und Hollywood gilt ein weiterer Zusatz: Erobert keins der beiden Teams den ersten Punkt oder ist die finale Punktzahl bei beiden gleich, folgt eine K.O.-Runde.
  • Angriffskarten: Auch hier spielt jedes Team einmal als Angreifer und einmal als Verteidiger. Sie funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie die Eskorte- und Hybridkarten. Enden beide Runden unentschieden, spielen die Teams jeweils noch einmal als Angreifer. Allerdings haben beide dabei jeweils nur die Zeit zur Verfügung, die bei ihrer Angriffsrunde übrig geblieben ist. Ohne diese Reserve kann ein Team keine zusätzliche Runde spielen. Sollten beide Seiten weniger als 2 Minuten übrig haben, wird ihre Zeit jeweils auf zwei Minuten erhöht. Nach Ablauf der Zeit gewinnt wiederum das Team mit der höchsten Punktzahl. Sollte an diesem Zeitpunkt immer noch ein Unentschieden vorherrschen, mündet das Match in eine K.O.-Runde.
  • K.O-Runden: Zufällig wird ein Team zum Verteidiger und das andere zum Angreifer ernannt. Darauf spielen sie eine verkürzte Runde. Erobern die Angreifer den Punkt, geht der Sieg an sie. Misslingt ihnen das, gewinnen die Verteidiger. Auf Dauer wird Blizzard die K.O-Runden im Übrigen aus dem Spiel werfen, da sie bei den Spielern auf wenig Gegenliebe stoßen.

Overwatch: Einführung des Competitive Mode durch Update 1.05 Overwatch-Goldenes-Soldier-76-Gewehr

Um einen Anreiz zu geben, jede Saison mitzunehmen, erhält jeder, der die zehn Probespiele durchlaufen hat, am Ende der Saison ein exklusives Spray und ein exklusives Profilbild. Obendrein schüttet jeder Sieg im Competitive Mode Ranglistenpunkte aus. Diese lassen sich in goldene Waffenskins für die Helden umwandeln. Auch am Ende der Saison winkt je nach eigener Leistung eine Ausschüttung von Ranglistenpunkten. Achja, seht euch vor, dass ihr Ranglistenspiele nicht verlasst. Denn solltet ihr das zu häufig tun, kann Blizzard eine Sperre für die gesamte Saison aussprechen. Verlasst ihr ein Match könnte ihr zudem erst wieder ein neues beginnen, nachdem dieses geendet ist. Glücklicherweise kann man im Falle eines Verbindungsabbruchs einem laufenden Match auch wieder beitreten.

Neben dem Competitive Mode hat Blizzard im Patch 1.05 auch an anderen Stellschrauben gedreht. Neue Helden, Skins oder Loot-Boxinhalte gab es in ihm jedoch nicht. Die offiziellen Patchnotes findet ihr hier.

Quelle: playoverwatch.com

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Sign Up