Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

Wenige Stunden nach der Switch Pressekonferenz Live aus Japan war ich schon unterwegs zum ersten Anspiel-Termin bei Nintendo. Hier die ersten Eindrücke zur neuen Konsole. (Stellt euch an dieser Stelle das Klick-Geräusch aus dem Trailer vor.)

Diverse Journalisten und andere geladene Gäste fanden sich in Offenbach am Main ein um dort zum ersten mal die Nintendo Switch in die Hand zu nehmen und einige Spiele anzutesten. Ich war gemeinsam mit Manu von InsertMoin dort und wir spielten uns durch das Programm.

Die Hardware

Erst zum Gerät selber. Ich bin immer noch überrascht wie kompakt es ist, da es sich um eine vollwertige Spielkonsole handelt die aber wie ein Handheld benutzt werden kann. Das Gerät ist etwas breiter als ein Wii U Gamepad und nur minimal dicker als ein modernes Tablet. In der Mitte ist der Bildschirm, links und rechts davon die abnehmbaren „Joy-Con“ Bedienelemente.

Nintendo-Switch-Hands-on-Mario-Kart-1024x438 Hardware News News Nintendo Switch  Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

Benutzt ihr das Gerät am Fernsehr ruht es in einer Lade-Station, aber es kann jederzeit aus dieser entnommen werden und das Bild springt sofort auf den kleinen Bildschirm. So kann man in Sekunden zwischen den beiden Varianten hin und her schalten. Dies kann natürlich auch davon abhängen wie schnell euer Fernseh-Gerät ein eingehendes HDMI-Signal verarbeiten kann.

Unterwegs kann der Bildschirm über einen kleinen Ständer auf einer Fläche platziert werden, während die abnehmbaren Joy-Cons als Controller für zwei Spieler benutzt werden. Das macht auf Anhieb schon mal Spaß, Manu und ich hätten am liebsten gleich einen für die Zugfahrt nach Hause gehabt. Dazu muss man aber auch sagen, dass die Joy-Cons etwas gewöhnungsbedürftig sind. Die Controller sind sehr klein, umso mehr, wenn man sie mit 2 Händen hält, wie es zum Beispiel bei Mario Kart der Fall ist. Auch liegen Knöpfe oder Analog-Stick mittiger als man es gewöhnt ist.

Nintendo-Switch-Hands-on-Bomberman-1024x576 Hardware News News Nintendo Switch  Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

Ein neues Bomberman. Es ist tatsächlich EIN NEUES BOMBERMAN!

Auch die Tasten selber sind erstmal überraschend klein. Mit der Joy-Con Halterung fühlt es sich zwar mehr an wie ein „normales“ Gamepad, ich würde beim Spielen zuhause aber höchstwarscheinlich auf den Pro-Controller zurückgreifen.

Dringend erwähnen muss ich übrigens nochmals den Bildschirm. Das Bild ist Kristall-klar, hell und läuft butterweich, Off-Screen Fotografien und Filmaufnahmen werden dem echten Erlebnis nicht gerecht. Es ist sicherlich auch eine schöne Konsole zum „im Bett spielen“, zumindest die Spiele die ohne Bewegungssteuerung auskommen.

Apropos Bewegungssteuerung. Wird Zeit für die Butter bei den Fischen: Die Spiele

1 2 Switch

Wie Wii Sports und Nintendo Land fällt auch 1 2 Switch in die Kategorie der Tech Demo um die Fähigkeiten des Joy-Con Controllers zu demonstrieren. Das kleine Anhängsel ist nämlich viel mehr als nur eine in der Wäsche geschrumpfte Wiimote. Nintendo das Rumble Pack bis zum geht-nicht-mehr weiterentwickelt und zusammen mit den Bewegungs-Sensoren sorgt das für einige amüsante Spiel-Konzepte. Den Anfang machte ein Spiel in dem man erraten musste, wie viele Murmeln sich in einer Kiste befanden. Aber die Kiste war nur auf dem Bildschirm zu sehen und die Kiste in unserer Hand war der Joy-Con. Muss man erlebt haben, denn durch sanftes oder auch heftiges bewegen des Mini-Controllers hatte man wirklich das Gefühl eine Kiste mit Murmeln in der Hand zu haben.

Nintendo-Switch-Hands-on-12switch-murmeln-1024x420 Hardware News News Nintendo Switch  Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

In einem anderen Spiel galt es Tresore zu knacken in dem man den Controller so langsam im Kreis dreht bis man ein Klicken spürt. Der Fokus liegt bei einigen Mini-Spielen auch gar nicht dabei was auf dem Bildschirm passiert. Stattdessen muss man sich beim Katana-mit-den-Händen-festhalten ganz auf seinen Gegenüber konzentrieren und sich beim Duel dramatisch in die Augen starren bevor man den „Revolver zieht“.

1 2 Switch hat ein paar niedliche Ideen um die Möglichkeiten der Joy-Cons zu demonstrieren, ich muss aber sagen, dass ich beim Anspielen nicht so viel Spaß hatte wie mit dem asynchronen Multiplayer von Nintendo Land. Es ist auf jeden Fall ein Spiel das eigentlich zusammen mit der Konsole verkauft werden sollte und nicht seperat. Und es bleibt abzuwarten, wie gut diese doch sehr originellen Steuerungs-Elemente in einen normalen Spiel-Ablauf eingebunden werden können.

Arms

Fügt hier bitte das Wortspiel über lange Arme eurer Wahl ein, ich warte so lange. Arms ist ein spannendes Beispiel für Nintendos Design-Philosphie von „erst ein Konzept entwickeln das Spaß macht und dann überlegen wie es aussehen könnte“. Im Grunde handelt es sich bei Arms um ein Boxspiel, nicht unähnlich, aber komplexer als das Boxen in Wii Sports. In der Hauptrolle bunte Kämpfer mit langen Bändern oder ähnlichem anstatt normalen Armen. Eine Mumie schießt ihre Fäuste an Bandagen von sich, ein Ninja-Kämpfer wirft mit Ketten.

Ich schiebe es jetzt einfach mal auf einen Muskelkater, das ich nicht wirklich in den Fluss des Spiels hinein kam, denn der war prinzipiell sehr cool. Mit je einem Joy-Con in der Hand verteilt man lange Schläge, die durch Drehen des Handgelenks auch einen Bogen fliegen können. Die Bewegung selbst läuft dabei relativ langsam ab, aber so fühlt es sich auch immer noch mehr wie tatsächliches Boxen an.

Nintendo-Switch-Hands-on-Arms-1024x457 Hardware News News Nintendo Switch  Nintendo Switch: Erste Eindrücke zu Hardware und Spielen

Ich muss zugeben, auch wenn mich das Spiel nicht begeistern konnte, mag ich die Idee und das Design doch sehr. Arms erscheint im „Spring“ 2017.

Splatoon 2

Wenig sagen kann ich zu Splatoon 2, dem unvermeidbaren Sequel zu Nintendos Überraschungshit von 2015. Es gibt neue Waffen (Dual Pistolen mit denen man sich rollen kann), neue Items wie Jetpacks und natürlich auch neue Klamotten und „Frisuren“. Ich habe den ersten Teil leider nicht annäherend so intensiv gespielt wie ich wollte, deswegen kann ich nicht viel darüber sagen, ob es sich anders anfühlt. Aber ich bin mir sicher es gibt eine Menge Spieler für die ist „mehr Splatoon“ schon gut genug und die werden hier sicherlich bedient.

Mario Kart 8 Deluxe

Die Inklinge aus Splatoon haben schnell einen Platz in Nintendos Halle der Helden gefunden. So schnell, dass Inkling-Jungen und Mädchen in verschiedenen Farben jetzt auch schon Fahrer in der neuen Version von Mario Kart 8 sind, inklusive einer ihnen gewidmeten Strecke. Bei MK8 Deluxe handelt es sich um eine erweiterte Version des Vorgängers: neben allem bisher veröffentlichtem DLCs gibt es auch eine Reihe von neuen Strecken und endlich wieder einem Battle Modus. Man konnte mir vor Ort nicht sagen, ob es noch mehr neuen Content außer den dort gezeigten geben würde und genau wie viele neue Strecken nun im Spiel wären. Neben den Inklingen sind auch Bowser Jr. und King Boo nun spielbare Fahrer.

Luigi’s Mansion ist eine der klassischen Battle Mode Arenen die im Spiel zu finden sind. Persönlich hoffe ich ja, dass es auch die Block Arena aus Mario Karte 64 ins Spiel schaffen wird.

Bowser ist ein toller Papa

Zum Schluss noch etwas zum Schmunzeln. Nintendo hat die vermutlich sinnvollste Art der Eltern-Kontrolle für ihre Systeme eingeführt, die via Smartphone-App gesteuert wird. Und wäre das alleine nicht schon gut genug, bewerben sie es mit einem wundervollem Video von Bowser und Sohn.

Ich bin froh die Switch endlich mal in der Hand gehabt zu haben, aber einmal abgesehen von The Legend of Zelda; Breath of the Wild, was ich ja schon im Sommer ausgiebig auf der gamescom gespielt habe, hat mich das Angebot nicht vom Hocker gehauen. Arms ist ganz witzig, konnte mich aber nicht begeistern und noch fehlt es mir in 1 2 Switch an Inhalten. Inwiefern sie als Handheld sinnvoll ist, wird sich erst noch in der Praxis zeigen müssen. Die Hardware an sich hat mich aber überzeugt.

Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password