Startseite » News » Gaming News » Marvel: Ultimate Alliance Remaster ist eher ein Desaster

Marvel: Ultimate Alliance Remaster ist eher ein Desaster

Marvel-Ultimate-Alliance-Rerelease

Bei Tante Petunias Backenbart! Diese Woche sind Next-Gen Versionen beider Teile von Marvel: Ultimate Alliance erschienen, aber wenn man den Berichten glauben darf, sind in der PC-Version mehr nervige Fehler drin als einem Superheldenfilm von FOX.

Nach der Ankündigung vom Wochenende, dass Marvel: Ultimate Alliance diese Woche in überarbeiteter Form für PC und Next-Gen erscheinen würde, hatte ich zumindest mich durchaus auf die Superhelden-Klopperei gefreut. Aber wie bei einem von Joe Quesada erzwungenem Spider-Man Reboot machte sich schnell ungläubige Enttäuschung breit.

Zum einen ist die Konsolen-Fassung wie VG247 berichtet, einfach nicht sonderlich gut. Ähnlich wie bei Deadpool scheint es sich um eine einfache Portierung zu handeln, ohne merkliche Verbesserungen. Und obwohl es sich hier um die definitive Version des Spiels handeln soll, fehlt dem ersten Teil der DLC. Marvel: Ultimate Alliance hatte zwei DLC Packs: Eines für weitere spielbare Helden mit Cyclops (also, als der noch ein Held war), Nightcrawler, Hawkeye und Hulk und eines für spielbare Superschurken mit Magneto, Sabretooth, Venom und witzigerweise sogar einem spielbarem Doctor Doom. Warum diese Packs nicht im Re-Release enthalten sind ist nicht bekannt, aber anscheinend sind Marvel und Activision der Frage vor dem Release bewusst aus dem Weg gegangen. Der DLC für MUA2 ist anscheinend enthalten.

Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Die PC-Version hat (wie es in den letzten Jahren so oft der Fall war) mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. VG247 und Kotaku berichten von massiven Problemen mit dem Sound und der Steuerung. Man kann die Tastenbelegung an einer Tastatur nicht ändern und es werden nur wenige Gamepads erkannt. Grafisch hat nur wenig getan, was man besonders den Zwischensequenzen ansieht.

Für den stolzen Preis von 40 Euro pro Spiel und mit Marvels geplantem Neu-Vorstoß in die Welt der Triple A-Videospiele hätte man sich vielleicht mehr Mühe bei der Portierung geben müssen. Ob zumindest ein paar dieser Probleme noch per Patch behoben werden ist auch nicht bekannt.

Marvel: Ultimate Alliance Remaster ist eher ein Desaster Doctor-Doom-pulls-the-strings-Marvel

Quelle: VG247, Titelbild: Marvel: Acts of Vengeance (2011)

 

Written by
Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.