Follow
Startseite » Reviews » Gaming Reviews » Life is Strange Review Episode 2

Life is Strange Review Episode 2

Life Is Strange Episode 2: Out of Time nimmt die Fäden der Geschichte direkt am nächsten Morgen nach den Ereignissen von Episode 1 auf. Als Max Caulfield wachen wir in unserem Wohnheimzimmer auf. In unserem Handy sind SMS von Chloe, die uns sagen, dass wir heute Morgen mit ihr verabredet sind. Aber zunächst müssen wir in den Tag starten.

Wie im letzten Spiel können wir auf unserem Stockwerk des Wohnheims herumlaufen, Poster und Flyer lesen und kleine, scheinbar bedeutungslose Dinge erledigen, die später eine Auswirkung auf den weiteren Verlauf des Spiels haben könnten. Welchen Einfluss es haben wird, ob wir unsere Pflanze gießen oder nicht, erschließt sich mir zwar noch nicht, doch mir gefallen diese kleinen Details.

Insgesamt wird recht schnell klar, dass es in Life Is Strange Episode 2 um zwei Personen geht: um Chloe und um Kate.

Life is Strange Review Episode 2 Ep2_02

Was können wir für Kate tun?

Bereits in den Duschräumen treffen wir Kate und stellen schnell fest: Ihr Zustand hat sich seit Episode 2 drastisch verschlechtert und sie wirkt immer deprimierter. Hier haben wir jetzt verschiedene Möglichkeiten, Kate zu helfen. Ob wir sie aufmuntern, oder den Link zu dem viralen Video, welches über sie kursiert, vom Spiegel wischen – es gibt viele Kleinigkeiten, die wir für Kate tun können.

Als wir nach unserer Dusche in ihr Zimmer gehen um ein geliehenes Buch zurückzugeben, werden wir wieder vor eine große Entscheidung gestellt. Wie immer können wir die Zeit beliebig oft zurückdrehen. Kate und Max glauben, dass Kate von Nathan, vor dem wir Chloe bereits in Episode 1 retten mussten, unter Drogen gesetzt wurde. Damit glaubt Kate ihr Verhalten und die verschwommenen Erinnerungen an das Video erklären zu können. Nun müssen wir uns aber entscheiden: Sollen wir Kate raten direkt zur Polizei zu gehen, oder sollte sie lieber mehr Beweise dafür sammeln, dass Nathan sie wirklich unter Drogen gesetzt hat?

Life is Strange Review Episode 2 Ep2_03

Es kann nur einen Sieger geben: Müssen wir uns zwischen Chloe und Kate entscheiden?

Den Rest des Tages verbringen wir wie verabredet mit Chloe. Wir treffen sie im Lokal ihrer Mutter, wo Max vielen alten Erinnerungen nachhängt, bis Chloe schließlich eintrifft. Chloe glaubt Max zwar, doch sie will noch mehr Beweise. Also drehen wir die Zeit zurück und sagen Chloe voraus, was passieren wird, bis sie uns endlich glaubt.

Chloe kann es kaum fassen, hat aber bereits Pläne wie sie den meisten Spaß aus Max Fähigkeiten herausholen kann. Doch bevor wir uns mit Chloe auf Erkundungstour machen, versucht Kate uns anzurufen. Wir wissen wie schlecht es Kate geht, doch auf einmal lernen wir eine andere Seite von Chloe kennen: Ist sie etwa eifersüchtig? Wenn wir sie warten lassen und Kates Anruf entgegennehmen, ist Chloe beleidigt. Drücken wir den Anruf weg verletzen wir vielleicht Kate. Doch wir spielen Life Is Strange und auch wenn wir die Zeit noch so oft zurückdrehen können, müssen wir uns dennoch für eine Variante entscheiden.

Life is Strange Review Episode 2 Ep2_04

Ein Nachspiel: Können wir es mit unseren Fähigkeiten zu weit treiben?

Und egal wie wir uns entscheiden, Chloe möchte den Rest des Tages mit uns verbringen und Schabernack mit Max Fähigkeiten treiben. Sie bringt uns auf einem Schrottplatz, schon halb von der Natur zurückerobert, den wir erkunden können. Anscheinend haben Chloe und Rachel hier oft abgehangen. Jedenfalls können wir Chloes und Rachels Versteck mit allerlei Erinnerungen der beiden finden – und siehe da: Chloe ist nicht die einzige, die eifersüchtig werden kann, denn auch Max zeigt vorsichtig ihre eifersüchtige Seite mit kleinen Kommentaren.

Immer wieder und wieder spulen wir die Zeit für Chloes Spaß zurück und siehe da: Es ist zu viel für Max. Am Ende sackt sie mit Nasenbluten auf den Boden und träumt wieder von dem Sturm, den wir aus der ersten Episode kennen, bis wir schließlich mit dem Kopf auf Chloes Schoß wieder zu uns kommen. Nach einigen weiteren Ereignissen, und nachdem wir Chloe (schon wieder!) das Leben retten mussten, kommen wir am Ende doch als bessere Freunde heraus. Chloe versichert uns, dass sie für immer unsere Freundin bleiben wird, selbst ohne Superheldenkräfte.

Life is Strange Review Episode 2 Ep2_05-1

Endlich wirken unsere Entscheidungen sich aus

Nachdem Chloe uns zurück zur Schule gefahren hat, kommt die Episode endlich zu ihrem Höhepunkt und fokussiert sich wieder auf Kate. Endlich zeigt uns Life Is Strange, was es wirklich kann. Kate steht vor der schwierigsten Entscheidung überhaupt und es ist an Max – und somit uns – ihr zu helfen. Nicht nur die großen und kleinen Entscheidungen, welche wir bisher getroffen haben, wirken sich hier aus. Auch die Details des Spiels, die wir aufgenommen haben und wie sensibel oder unsensibel unsere Dialogauswahlen waren All das kommt hier zusammen.

Life is Strange Review Episode 2 Ep2_06

Life is Strange ist in digitaler Form für PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Xbox One und PC erschienen. Getestet wurde die Fassung für den PC mit Controller. Eine Wertung werden wir erst nach Abschluss der letzten Episode vergeben.

Summary
Wem bereits Episode 1 gefallen hat, der wird Life Is Strange Episode 2: Out of Time vermutlich lieben, denn das Spiel verbessert sich kaum in seinen Schwächen, glänzt aber in seinen Stärken. Noch immer haben wir teilweise schauderhaft schlechte und gezwungen kontemporäre Zeilen („You are such a Biatch, Victoria!“) und müssen teilweise langweilige Puzzles lösen (fünf Bierflaschen, wirklich?). Aber dafür haben wir auch Charakterentwicklung, wunderschöne Details, versteckte Hinweise auf kommende Aspekte der Geschichte und endlich eine direkte, spürbare und vor allem sehr emotionale und mitreißende Auswirkung all unserer Entscheidungen.Kates Geschichte scheint mit Episode 2 vorerst abgeschlossen, aber neue Handlungsstränge werden üppig ausgeliefert: Wie geht es mit Chloes Gangsterleben weiter, was ist das Nachspiel davon, dass wir immer wieder die Zeit zurückdrehen, was ist mit Nathan, wo steckt denn nun eigentlich Rachel und welche Rolle wird Warren weiterhin spielen? Persönlich blicke ich Episode 3 sehr gespannt und begeistert entgegen. Life Is Strange kombiniert zwei meiner Lieblingsaspekte in Computerspielen: Es erzählt eine Geschichte, die wir aktiv durchspielen können und gibt uns aber durch Entscheidungen die Möglichkeit, die Geschichte nicht nur durchzuspielen, sondern aktiv mitzugestalten. Ob dabei dann tatsächlich alle, selbst die kleinsten Entscheidungen, die wir treffen, eine Auswirkung haben, ist meiner Meinung nach gar nicht so wichtig: Es ist einfach spannend, seine Pflanze zu gießen (oder auch nicht) und sich zu fragen, wohin uns das führen wird.
Good
  • Entscheidungen haben konkrete Auswirkungen
  • Emotionale Komponente
  • Viel Augenmerk auf Details
  • Ausbau der Freundschaften
  • Aufwurf vieler Handlungsstränge
Bad
  • Klischeehafte Dialoge und Nebencharaktere
  • Langweilige Puzzles
  • Mundbewegungen und Synchronisation schlecht abgestimmt
8
Sehr gut
Written by
Derzeitig keine Angaben verfügbar.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.