Startseite » Specials » Kolumnen » Konami – Requiem für einen Publisher

Konami – Requiem für einen Publisher

castlevania-symphony-of-the-night-xbox-360-screenshot-dracula

Der japanische Publisher Konami war in den letzten Monaten oft in den Schlagzeilen, selten mit guten Nachrichten. Nach dem Drama um Hideo Kojima und der Cancelung von Silent Hills will sich der Publisher nun in Richtung Mobile neu orientieren. Da komme ich nicht herum um an all die schönen Zeiten zu denken die ich mit Konami-Spielen hatte.

Jetzt haben wir es offiziell: Mit Ausnahme von Pro-Evolution Soccer und dem noch ausstehenden Multiplayer Add-On Metal Gear Online für MGSV möchte Konami keine „AAA-Spiele mehr entwickeln“. Neben starken Einnahmen durch Pachinko-Maschinen will sich der Publisher jetzt auf Mobile Games konzentrieren. Das ist wirklich schade. Vor allem weil es Spiele wie diese hier bedeuten könnte:

Konami - Requiem für einen Publisher Cancelvania

Spaß beiseite, ich möchte diesen Artikel dazu nutzen um auf einige Spiele zurück zu blicken. Videospiele von Konami haben einen überraschend großen Teil meiner Kindheit/Jugend ausgemacht. Das erste Gerät auf dem ich intensiv gezockt habe war ein Nintendo Gameboy und hier hatte ich meinen ersten Kontakt mit Castlevania und Contra, noch heute 2 meiner liebsten Spiele-Serien. Dabei ist Castlevania: The Adventure alles andere als gut gealtert. Der erste portable Auftritt der Familie Belmont ist heute ein unfassbar langsames Spiel und wirklich nur für Leute zu empfehlen die alle Castlevania Teile gespielt haben müssen. Dennoch hat dieses Spiel später noch seine Auswirkungen gehabt. Damals war es einfach schon ein cooles Grundkonzept (und ein Mangel an Alternativen) durch den wir an einem Spiel festgehalten hat. Und hey, Skelette, Schleimmonster, Vampire. Bei Jungs in einem gewissen Alter zieht das immer. (Siehe auch, Fortress of Fear)

Konami - Requiem für einen Publisher Castlevania-Probotector-Gameboy

Die Gameboy Version von Probotector, die in Deutschland durch den Einsatz von Robotern „verharmloste“ Version von Contra, konnte dagegen durchaus überzeugen. Das klassische Contra-Gameplay hat auch auf dem kleinen Bildschirm ohne große Abstriche funktioniert. Ein „Bullet-Hell“ Shooter zu Fuß, bei dem sich keine Schnitzer erlauben darf, sonst verliert man die dringend nötigen Bonus-Waffen. Und man sollte sich wirklich die Zielsuch-Knarre schnappen, damit ist auch der U-Boot Endboss im 1. Level kein Problem mehr.

Und wie könnte ich über Retro-Konami-Spiele reden ohne die zahlreichen Lizenzspiele zu erwähnen die sie über die Jahre produzierten. Auf dem Gameboy waren das für die alten Teenage Mutant Ninja Turtles Spiele, im speziellen der 2. Teil und das Metroid-inspirierte Radical Rescue. Beide für die Zeit sehr schicke Spiele die auch heute noch Spaß machen.

Aus dem Hause Konami stammten auch einige sehr beliebte Arcade-Spiele: Neben dem legendären Turtles in Time, welches auch eine Super Nintendo-Version spendiert bekam, produzierte Konami zwei sehr beliebte Spielhallen-Prügler basierend auf den Simpsons und X-Men. Diese waren für eine Weile über Xbox Live und im PSN verfügbar, doch das ist leider nicht mehr der Fall. (Mehr zu diesem Thema in einem Video von Jim Sterling.)

Konami - Requiem für einen Publisher X-Men-Arcade

Ende der 90er kam ich dann in den Besitz eines N64 und auch wenn Nintendo und Rare definitiv die Vorherrschaft in meiner Spielesammlung hatten, hatte sich auch ein Konami-Titel eingeschlichen: das 1999 erschienene Castlevania 64. Und zwar allein durch die Tatsache, dass mein Bruder und ich Castlevania noch vom Gameboy kannten. Vampire, Monster, ein Typ mit ’ner Peitsche der diese verdrischt, das hat schon gereicht. Es war das erste Mal, dass Castlevania in die 3. Dimension gewechselt hat, das berühmte Symphony of the Night (dazu kommen wir noch) erschien 2 Jahre zuvor. Da 3D Actionspiele (zumindest auf Konsolen) Ende der 90er noch in den Kinderschuhen steckten, war der Effekt seine Lieblings-Serien in einer neuen Form zu sehen meistens schon cool genug. Aber es half, das man im ersten Level von Castlevania 64 gegen auf Motorrädern fahrende Skelette traf. Das hat zwar nicht wirklich in die Zeit gepasst in der es spielt, aber das Frankensteinmonster mit der Kettensäge ja auch nicht.

Konami - Requiem für einen Publisher Castlevania-64-Motorcycles

Christian sagte mir mal, es wäre überraschend, dass ich so ein großer Castlevania-Fan sei, wo meine ersten Kontakte mit dem Franchise doch zu den schlechtesten Spielen der Serie gehören. Die Kritiken zu Castlevania 64 waren damals ordentlich, heute ist der Ruf des Spiels nicht ganz der selbe. Rückblickend war es oft ziemlich frustrierend schwer, nicht zuletzt weil die Speicherpunkte oft ärgerlich weit auseinander lagen. Dennoch ist es ein Spiel, dem ich zu gerne mal wieder eine Chance geben würde. Die Level waren abwechslungsreich, es gab verschiedene Enden abhängig davon wie viel Zeit man bis zum Ende brauchte, ein dämonischer Händler wurde zum optionalen Boss. Dann gab es da noch ein Level in den man hochexplosives Nitroglycerin durch ein ganzes Level tragen musste nur um sich (ohne Speicherpunkt) direkt danach mit einem riesigen Stier anzulegen. Und diese Musik!

Konami - Requiem für einen Publisher Castlevania-64-chainsaw-1

Nintendo hat inzwischen damit begonnen N64 Spiele auch auf der Wii U Virtual Console anzubieten, aber ob Konami daran Interesse, wage ich zu bezweifeln. Die Art wie der Publisher nun mit seiner enormen und abwechslungsreichen Bibliothek umgeht, ist ein weiteres Problem, mit dem sich Konami-Fans nun auseinander setzen müssen. Die Handheld-Castlevanias haben es noch auf die VC geschafft, aber selbst wenn wenn wir die Lizenz-Spiele nicht mitzählen, kann man nur einen Bruchteil von alten Konami Spielen auf aktuellen Systemen nachholen!

Konami - Requiem für einen Publisher Castlevania-flaming-skull

Apropos Handheld Castlevanias: Da war die Serie ja echt auf ihrem Höhepunkt. Nach Symphony of the Night gab es noch 6 weitere Spiele im „Metroid-vania“ Genre und eines war besser als das andere. Okay, ich mag Harmony of Dissonance nicht so, aber der Rest. Da waren so wunderschöne Titel dabei und ich hatte oft das Gefühl, dass diese nur an der Oberfläche kratzten, was mit dem Set-Up noch alles möglich wäre. Ich bin derzeit immer noch an Aria of Sorrow dran, das letzte der IGA-Castlevanias das ich noch nicht gespielt habe.

In der 8- und 16-Bit Ära war Konami berühmt für zahlreiche von Fans geliebten Spiele. Super Probotector, Rocket Knight, Super Castlevania IV. Doch es war mit dem Beginn der Playstation Ära wo der Publisher sich einen neuen Platz in der Geschichte zementierte, als Metal Gear Solid auf der PS1 erschien. Was ein Spiel! Film. Naja, ihr wisst schon… Noch heute verfolgen wir die Abenteuer von Solid/Naked/Venom Snake.

Konami - Requiem für einen Publisher Metal-Gear-Solid-1

Auch die Silent Hill-Serie gehört heute zu den ganz großen Namen, wobei ich leider gestehen muss, dass mein Kontakt mit dem Franchise bis jetzt nur minimal war. Irgendwann hol ich das mal nach.

Mein Punkt ist: So viel Spaß ich auch mit #FucKonami habe (es macht schon Spaß es einfach nur zu sagen) möchte ich Konami nicht in Erinnerung behalten als den Publisher der so viel Mist gebaut hat und nun sein gesamtes digitales Erbe im Keller versauern lässt. Ich hatte zahllose Stunden Spaß mit Konami Spielen. Die gigantischen Bauten in Castlevania, der Kugelhagel in Contra, die besten Turtles-Spiele für mehrere Konsolen-Generationen und Snakes dumme Fragen. Ganz zu schweigen von dem Einfluss, den diese Spiele auf die Industrie hatten. FucKonami today, aber erinnert euch auch an die guten Zeiten.

Written by
Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.