Follow
Startseite » News » Gaming News » Kingdom Come: Deliverance – Crowdfunding-Neustart über PayPal

Kingdom Come: Deliverance – Crowdfunding-Neustart über PayPal

screenshot_20_fight_raubritter_logo
Kämpfe zwischen schwerbewaffneten Kontrahenten wird es in Kingdom Come auch geben - nur nicht in der gespielten Demo.

Auf Kickstarter erfuhr das Crowdfunding des kommenden Mittelalterrollenspiels erste Höhenflüge und wurde zu einem vollen Erfolg. Nun nach dem Ende dieser ersten Kampagne bieten die Warhorse Studios Interessierten die Möglichkeit, auch weiterhin in das Projekt zu investieren.

Im Laufe der Zeit auf Kickstarter sammelten 35.000 Investoren mehr als 1,8 Millionen US-Dollar. Nach den Angaben des Entwicklers wäre diese Summe deutlich höher ausgefallen, wenn sie von Anfang an die Möglichkeit gegeben hätten, per PayPal zu bezahlen. Denn schon zuvor hätten viele Fans den Wunsch geäußert über diesen Zahlungsweg Geld zum Projekt beizusteuern. Zu Beginn des neugestarteten Crowd-Fundings gibt es vier Tiers mit rein digitalen und drei mit physischen Inhalten. Auch die Jagd nach neuen Stretchgoals nimmt wieder ihren Lauf. Mit dem Erreichen des nächsten Ziels, das bei der Summe von 2.000.000 Dollar liegt, wollen die Entwickler das zusätzliche Kapital dazu nutzen, um bessere Darsteller für Stimm- und Performanceaufnahmen anzustellen.

Auf der Website des Spiels ist sowohl dieses nächste Ziel einsehbar als auch die verschiedenen Tiers von Kingdom Come: Deliverance.

Quelle: Pressemitteilung

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.