Follow
Startseite » News » Gaming News » Inside – schaurig-rätselhaftes Jump and Run Vergnügen

Inside – schaurig-rätselhaftes Jump and Run Vergnügen

inside

Inside ist der Nachfolger des Kultspiels Limbo, mit dem die dänischen Spieleentwickler Playdead einen großen Erfolg feierten. Wie auch sein Vorgänger ist Inside ein düsteres Jump and Run Spiel. In beklemmender Atmosphäre gilt es dabei, verschiedene Rätsel zu lösen.

Voraussetzungen

Um problemlos zu spielen, wird mindestens ein iPhone 6s empfohlen, iOS 11 muss als Betriebssystem installiert sein. Der Anfang des Spiels ist kostenfrei. Wer weitermachen möchte, kann mittels In-App-Kauf für 7,99 Euro die Vollversion erstehen. Für Android-Smartphones ist das Game leider nicht erhältlich. Eine Datenflatrate ist für das Spielen nicht erforderlich, erklären die Mobilfunkprofis von winSIM, da es keine Multiplayer-Komponente hat und offline gespielt werden kann.

Story

Ein gesichts- und namenloser kleiner Junge rennt alleine durch eine beklemmende Gegend. So beginnt das Spiel und sorgt von der ersten Minute an für Gänsehaut und Nervenkitzel. Auf aufwendige Erklärungen wartet man vergeblich, sofort taucht der Spieler in eine mystische Welt ein. Die dunkle Atmosphäre wird durch ein perfekt abgestimmtes Sounddesign untermauert. Die Steuerung ist minimalistisch, der Spieler übernimmt dabei die Führung des Jungen. In den verschiedenen Sequenzen passiert man eine alte Fabrik, eine unheimliche Farm, Labore und andere Orte, die Fragen aufwerfen. Manchmal gilt es, Rätsel zu lösen, manchmal muss man sich an Wachen vorbei schleichen, mysteriöse Verfolger abschütteln oder kläffenden Hunden entkommen.

Fazit

Die Rätsel sind gestaffelt von einfach bis immer schwieriger werdend, bleiben aber auch für ungeübte Spieler lösbar. Wer ein Rätsel nicht lösen kann oder tödlich verletzt wird, gelangt zurück zum letzten Speicherpunkt. Diese sind ausreichend vorhanden, so dass kein großer Frust aufkommen kann. Geübte Spieler haben das Spiel in unter vier Stunden durch, andere brauchen länger. Die Story hinter Inside erschließt sich auch ohne Worte nach und nach, wobei einige Fragen offen, bzw. die Antworten der eigenen Fantasie überlassen bleiben. Wer das Spielprinzip mag, wird von Inside begeistert sein. Die gruselige Grundstimmung begleitet einen durchgehend. Die Grafik trägt durch detailgetreue Umsetzung von Lichteinfällen und Spiegelungen zu der drückenden Atmosphäre bei. Leblose Körper, tote Tiere und gefährliche Fallen tun ihr Übriges dazu. Dadurch allerdings ist das Spiel erst ab einem Alter von 16 Jahren empfehlenswert.

Written by
Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.