Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

Guild Wars 2

PC
Jetzt Kaufen
8

Sehr gut

8.9

User Avg

 

Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

ArenaNet war schweigsam und erschlägt seine Community nun mit dem neuen Quartals-Update, das quasi jeden Modus von Guild Wars 2 verbessert.

Zu sagen, dass ArenaNet ein paar Änderungen in ihrem Patch inbegriffen hat, wäre eine maßlose Untertreibung. Um etwas Ordnung in die langen Patchnotes zu bringen, lohnt es sich einen Blick auf die Hightlights des Quartals-Updates zu werfen.

Weniger Grind Wars

Ganz oben auf der Hitliste sind Verbesserungen für die Gebiete von Guild Wars 2: Heart of Thorns, die das Erlangen von Belohnungen erheblich weniger grindlastig machen sollen. Zuvor waren die meisten Belohnungen des Addons daran gebunden, die langen Event-Ketten der Gebiete komplett durchzuspielen.  Das war ermüdend und unpassend für das Spiel. Die Entwickler empfinden das im Übrigen genauso. Deshalb haben sie die Belohnungen aus den Ketten herausgelöst und schütten auch andersweitig mehr von ihnen aus. Auch nett ist der Umstand, dass die Entwickler ein Anti-Botter-System entfernt haben, dass dafür sorgte, dass die Belohnungen aus Events auf den Addon-Karten mit der Zeit abnahmen. Damit dürfte auch langfristeres Spielen in diesen Gebieten attraktiver geworden sein.

Das Beherrschungssystem sorgte aufgrund seiner Grindlastigkeit zu Release von Heart of Thorns ordentlich für Furore. Es war einer der Auslöser, weswegen Guild Wars 2 scherzhaft Grind Wars genannt wurde. Jetzt steuert ArenaNet dagegen an: Es gibt 50% mehr Erfahrunspunkte von Gegnern der höchsten Stufe und 30% mehr Erfahrungspunkte durch Events.

Einen weiterer Punkt auf der Liste nehmen Verbesserungen ein, die das Erkunden der neuen Karten spielerfreundlicher machen sollen: So sind jetzt Wegmarken nicht mehr umkämpft und Abenteuer seien häufiger verfügbar. Weiterhin würden Events und Begegnungen nun besser skalieren, wodurch es möglich sein sollte, mehr mit kleineren Gruppen oder sogar allein zu erreichen.

7c6bdSpirit-Wall-1024x576 News PC  Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

Kostenlose Aufwertung auf Stufe 80

Ihr habt gerade erst mit Guild Wars 2 angefangen, besitzt die Erweiterung Heart of Thorns schon, aber könnte deren Inhalte nicht ausprobieren, weil ihr keinen Max-Level-Charakter habt? Nun dann bietet ArenaNet euch jetzt einen Ausweg: Das Quartals-Update schenkt jedem Account, der über die Erweiterung verfügt oder jemals über sie verfügen wird, eine Level-80-Aufwertung und einen accountweiten Inventarplatz. Diese spezielle Aufwertung kann sogar angetestet werden, bevor man sich dazu entscheidet, sie einmalig auf einen Charakter anzuwenden. Ihr müsst also nicht blind entscheiden, sondern könntet sogar alle Klassen auf Level 80 ausprobieren.

Damit nicht genug, zusätzlich zu der Aufwertung gibt es folgende Boni, Items und Währungen:

  • 4 Lederbeutel mit 15 Plätzen
  • Eine Orichalcum-Erntesichel
  • Eine Orichalcum-Holzfälleraxt
  • Eine Orichalcum-Spitzhacke
  • Ein Mystisches Wiederverwertungskit
  • 5 Verbrauchsgegenstände für einen Teleport zum Freund
  • 1 Fest-Farbpack
  • 1 Farbpack
  • 1 Festverstärker
  • Ein Stapel mit 25 Nahrung und 25 Hilfsverbrauchsgegenständen
  • 2 Gold
  • Für den ausgewählten Charakter werden die Wegmarken für Torknotenpunkt-Platz (Löwenstein), Eingang zur Trockenkuppe (Trockenkuppe), Arundon (Eisklamm-Sund) und Fort der Dreifaltigkeit (Meerenge der Verwüstung) freigeschaltet, falls sie noch nicht freigeschaltet sein sollten.

(entnommen aus dem Blog-Eintrag von ArenaNet)

gw2hot_03-2015_keep_-_earth-1024x576 News PC  Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

WvW Wiederbelebung

Dem WvW ging es lange Zeit nicht wirklich gut. Heart of Thorns hat die Situation sogar eher noch verschlimmert. Auch hier hat ArenaNet angefangen Abhilfe zu schaffen. Ab jetzt beginnt das Live-Betatesting des großen WvW-Overhauls, den das Entwicklerteam aus den USA schon sooft angekündigt hat.

Um die Population der einzelnen Server (Welten), also den Teams im Welten-PvP, in den Griff zu bekommen, führen sie die verlinkten Welten ein. Einfach gesagt, treten dann einfach zwei Server als eine Welt an, damit sie nicht völlig von den anderen beiden Welten im selben Match überrannt werden.

Damit es auch einen größeren Anreiz zum Spielen im WvW gibt, hat ArenaNet außerdem die WvW-Belohnungspfade eingeführt. Alles in allem orientieren sie sich an demselben System im PvP, nur dass der Fortschritt mit der Zeit wieder abnimmt, wenn man nicht mehr im WvW ist. Eine der besonderen Belohnungen in diesem Pfadsystem ist ein neues, exklusives WvW-Rüstungsset. Achja, damit auch unterstützende Spieler wie Kundschafter eine Chance auf Belohnungen haben, können Truppführer jetzt Spielern das Recht auf Belohnungen einräumen.

Wie wir schon zuvor geschrieben haben, wird ArenaNet die mit Guild Wars 2: Heart of Thorns eingeführten Wüsten-Grenzlande wieder gegen die Alpinen Grenzlande tauschen. Bis dahin, was irgendwann demnächst passieren wird, kann die Community die verbesserte Wüstengrenzlandekarte ausprobieren.

guild-wars-2-2e67306-Ascended-Weapons-1024x576 News PC  Guild Wars 2 – Quartals-Update für den Frühling ist online

Fraktalsflicken, legendäre Ausrüstung und Dungeons

Neben diesen großen Brocken finden sich Fraktaländerungen wie eine neue Unterteilung der Frakallevel und die Möglichkeit den legendären Rückengegenstand endlich abschließen zu können. Außerdem ist der neue legendäre Kurzbogen, Chuka und Champawat, jetzt erspielbar. Um die Grasgrüne Schwelle etwas zu entlasten, gibt es seit dem Update eine Raid-Lobby in Löwenstein, die auch eine Anlage zum Austesten von Builds mit sich bringt. Ähnlich wie im PvP lassen sich hier nach Lust und Laune Golems verhauen. Weiterhin wurde das Gruppensuchen-Tool aufgeräumt, indem ihm neue Kategorien hinzugefügt worden sind.

Gehört ihr auch zu denen, die enttäuscht waren, als ArenaNet die Belohnungen für Dungeons zum Abschuss freigegeben hat?

Auch hier hat sich etwas getan: Zunächst einmal schüttet das erstmalige Abschließen eines Dungeon-Wegs nun 80 statt 40 Marken aus. Außerdem winken beim Abschließen von 8 unterschiedlichen Dungeon-Wegen 5 Gold und 150 Marken des Dungeons der Wahl. Um den Ätherklingenpfad im Zwielichtgarten attraktiver zu machen, lässt der Boss jetzt erheblich häufiger Ätherklingenwaffen fallen.

Apropro mehr Gold: Die täglichen Erfolge wurden nicht nur um eine Maguuma-Kategorie für Addon-Spieler erweitert, sondern schütten beim Abschließen nun 2 Gold aus.

Abgesehen von all diesen Änderungen hat ArenaNet die PvP-Karten einer Überarbeitung unterzogen, eine Balance-Update aufgespielt und viele andere Ändeurngen vorgenommen, die ihr vollständig in den Patchnotes finden könnt.

Quellen: GuildWars2.com; Patchnotes

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password