Guild Wars 2: Heart of Thorns – Was sind Spezialisierungen ?

Guild Wars 2

PC
Jetzt Kaufen
8

Sehr gut

8.9

User Avg

 

Guild Wars 2: Heart of Thorns – Was sind Spezialisierungen ?

Guild Wars 2: Heart of Thorns – Was sind Spezialisierungen ?

Spezialisierungen ersetzen die Eigenschaften und führen in ihrer Elitevariante neue Subklassen ein!

Hieß es zuvor nur, dass Spezialisierungen eine neues Subklassensystem sind. Zeigt sich inzwischen, dass noch viel mehr dahinter steckt. Spezialisierungen sind ArenaNets neuer Masterplan das Skillsystem von Guild Wars 2 großteils umzukrempeln. Präziser ausgedrückt geht das alte Eigenschaftssystem in den neuen Spezialisierungen auf. Daher bleibt Kernaufgabe der Spezialisierungen ähnlich wie bei den Eigenschaftszweigen, die Auswahl von Eigenschaften, die die Spielweise eines Charakters stark beeinflussen. In gewisser Maßen schafft ArenaNet das Eigenschaftsmenü also gar nicht ab, sondern lässt es in den Spezialisierungen aufgehen.

Dementsprechend werden die fünf Eigenschaftszweige jeder Klasse zu fünf Kernspezialisierungen. Von diesen kann sich jeder Charakter drei für einen Build auswählen. Anders als bei dem alten System werden diese Pfade jedoch keine Attribute verbessern, sondern sich rein auf die Eigenschaften beschränken. Dies soll neue Freiheit beim Buildbau schaffen. Die wegfallenden Attributspunkte der Zweige addiert das Team auf die Charaktergrundwerte und Gegenstandsattribute auf oder lässt sie in Eigenschaften selbst einfließen. Darüber hinaus wird jeder Build in Guild Wars 2: Heart of Thorns aus neun statt aus sieben Eigenschaften bestehen, was die Charaktere dadurch insgesamt mächtiger werden lässt.

1aa49HeroPanel_ScreenshotSkillEquip4-1024x777 News PC  Guild Wars 2: Heart of Thorns - Was sind Spezialisierungen ?
Dies ist die Spezialisierungsauswahl eines Elementarmagiers.

Jede Spezialisierung hat zunächst einmal drei Nebeneigenschaften, die selbst schon die Spielweise bestimmen. Dann folgen je drei Experten-, Meister- und Großmeistereigenschaften, von denen jeweils eine aktiv sein kann. Unterm Strich verfügt damit jede Spezialisierung über 12  Eigenschaften – eine weniger als ein Eigenschaftszweig im jetzigen System. Anders als bei den Eigenschaftspfaden wird es keine Gewichtung der Spezialisierung geben. Jeder Charakter kann je drei Kerntraits aller drei Spezialisierungen ausrüsten. Es wird also kein 6/6/1 geben, sondern immer nur ein 3/3/3.

Diese Neuerung geht auch nicht spurlos an den aktiven Fertigkeiten der Klassen vorbei, die ArenaNet nun Kernfertigkeiten nennt. Einerseits werden die Fähigkeiten die Funktionsweise der Eigenschaften übernehmen, die wegfallen werden, und andererseits wird in Guild Wars 2: Heart of Thorns jede Fertigkeit einer übergeordneten Gruppe angehören, auf die die Eigenschaften wiederum Bezug nehmen können. Als Beispiel für Letzteres führen sie die Mörser-Elitefähigkeit des Ingenieurs an, die zu den Sets zugefügt wird und damit von allen Set unterstützenden Eigenschaften profitiert.

6ddd5HeroPanel_ScreenshotTraining4-1024x777 News PC  Guild Wars 2: Heart of Thorns - Was sind Spezialisierungen ?

Der Belohnungspfad für die Wassermagie

Nicht nur die Community, sondern auch ArenaNet bringt der jetzigen Freischaltungsart von Eigenschaften viel Gegenliebe entgegen. Daher folgt, wie bereits angekündigt, auch hierfür ein neues Konzept. Umgesetzt wird dieses in den Belohnungspfaden, welche zukünftig dazu dienen werden Fertigkeiten, Spezialisierungen, Eigenschaften und Gegenstände freizuschalten. Als Ressource zum Investieren in diese dienen die Heldenpunkte, welche Charaktere durch Leveln oder das Abschließen einer Heldenherausforderung(die jetzigen Fertigkeitsherausforderungen) erhält. Hierbei gilt, dass ein Level 80-Charakter, der keine Heldenherausforderungen abgeschlossen hat, sich bereits einige Builds freischalten kann und einer, der eine größere Anzahl abgeschlossen hat, sich alle Kernspezialisierungen, Kernfertigkeiten und Kerneigenschaften freischalten können soll. Während es für jede Spezialisierung einen Belohnungspfad gibt, in dem sich ein Charakter jede Eigenschaft einzeln freischaltet, schaltet man die Fertigkeiten in Setbelohnungspfaden frei.

Unberührt hiervon werden im PvP alle Spieler bereits über alles Freischaltbare verfügen. Hier entfällt im Sinne ArenaNets Philosophie also die Freischaltungshürde, um eine gewisse Chancengleichheit zu gewährleisten. Die alten Fertigkeitspunkte werden übrigens in Handwerksmaterialien umgewandelt werden.

d6491ranger-druid-1024x576 News PC  Guild Wars 2: Heart of Thorns - Was sind Spezialisierungen ?

Die Elitespezialisierung des Waldläufers: der Druide

Wisst ihr noch als ArenaNet bei der Vorstellung von Guild Wars 2: Heart of Thorns von Spezialisierungen als neue Subklassen gesprochen hat? Aus jetziger Sicht meinten sie damit die Elitespezialisierungen, die ähnlich wie die Kernspezialisierungen einen der drei Slots in einem Build einnehmen werden. Ungeachtet der Namensänderungen bleibt die gewichtige Bedeutung der Elitespezialisierungen erhalten. Sie bringen nicht nur weitere Eigenschaften, sondern auch eine neue Waffe, neue Fähigkeiten und neue Mechaniken für ihre Basisklasse. Da diese Erweiterungen mitunter sehr deutlich sind, trägt ein Charakter, der eine Elite-Spezialisierung ausgerüstet hat, statt seines Klassennamens den Namen seiner neuen Spezialausrichtung. So wird ein Waldläufer mit drei Spezialisierungen zu einem Druiden mit zwei Spezialisierungen.

ArenaNet fasst die neue Buildbeschreibung so zusammen :

  1. Ich bin ein {Klasse}. Meine Spezialisierungen sind {Spezialisierung 1}, {Spezialisierung 2} und {Spezialisierung 3}. Das heißt dann: Ich bin ein Waldläufer. Meine Spezialisierungen sind Schießkunst, Überleben in der Wildnis und Tierbändigung.
  2. Ich bin ein {Elite-Spezialisierung}. Meine Spezialisierungen sind {Spezialisierung 2} und {Spezialisierung 3}. Das heißt dann: Ich bin ein Druide. Meine Spezialisierungen sind Naturmagie und Gefechtsbeherrschung.

Die neue Waffe kann sowohl ein neues Spielzeug für die Haupthand als auch eins für die Nebenhand sein.

Gemein soll diesen neuen Waffen ihr für die Klasse neuer Kampfstil sein. Ein Druide kann zum Beispiel mit einem Stab auf das Feld treten und ein Chronomant, die Elite-Spezialisierung des Mesmers, mit einem Schild. Wo wir schon bei verändertem Kampfstil sind. Auch die Klassenmechaniken verändern sich mitunter durch den Einfluss dieses neuen Faktors. Wer eine Elite-Spezialisierung verwendet, muss zwar auf eine Kernspezialisierung verzichten, erhält dafür aber drei Nebeneigenschaften und neun Eigenschaften, von denen wieder drei aktiv sein können, von dieser Elitevariante. Dazu bekommt fast jede auch noch ein neues Set an Fertigkeiten, das aus einer Heil-, einer Elite- und vier Hilfsfertigkeiten besteht. Der Widergänger zum Beispiel erhält jedoch nur eine Elite und ein paar Hilfsfertigkeiten.

Doch wie gelange ich an eine Elite-Spezialisierung? Hier kommen abermals die Helden-Belohnungspfade ins Spiel, unter denen sich je ein Pfad für eine dieser Elite-Ausrichtungen befindet, der dann alles freischaltet.

Bei einer einzigen Elitespezialisierung wird es in Zukunft wohl nicht bleiben. ArenaNet teasert jetzt schon an, dass wir jetzt schon ins Spekulieren kommen können, was sie uns in Zukunft noch an Spezialisierungen liefern werden. Das Schöne an dem neuen System sei seine Erweiterbarkeit. Die Kernspezialisierungen werden übrigens schon vor dem Release von Guild Wars 2: Heart of Thorns und die Elitespezialisierungen dann beim Release verfügbar sein.

Quellen: https://www.guildwars2.com/de/news/specializations-part-one-a-primer/

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password