Follow
Startseite » News » Gaming News » Guild Wars 2: Heart of Thorns – Der Raid Geistertal kommt

Guild Wars 2: Heart of Thorns – Der Raid Geistertal kommt

guild-wars-2-20fcc03-SAB-Weapon-Skins

Mit dem ersten Raid-Wing namens Geistertal erfüllt ArenaNet das Versprechen, herausfordernde Gruppeninhalte für Heart of Thorns zu liefern.

Am 17. November wird sich im Norden des Addon-Gebiets das Geistertal öffnen, das der erste Teil des ersten Schlachtzugs von Guild Wars 2: Heart of Thorns ist. Anders als bei der neuen WvW-Grenzlandekarte und dem neuen PvP-Modus wird der Besitz der ersten Erweiterung Grundvorraussetzung dafür sein, in das Geistertal einzutreten.

Schlachtzüge werden in Guild Wars 2 in 10 Spielertrupps gespielt werden. Wie schon in der Beta ersichtlich war, erfordern sie deutlich mehr Abstimmung und Rollenverteilung als bisherige Inhalte des Spiels. Passend zur Einführung dieses ersten Bereichs führt ArenaNet das neue Einsatztrupp-Interface ein, das eben die 10-köpfigen Raid-Gruppen oder bis zu 50-Leute in Trupps für das Welten-PvP zusammenfassen lässt.

Wöchentliche Truhen als Hauptbelohnungsquelle

Für das Bezwingen des ersten Raid-Teils soll es lohnenswerte Belohnungen geben, die großteils in den wöchenentlichen Endtruhen jedes Bosses zu finden sind. Zunächst verfügt jeder Boss über spezielle aufgestiegene Rüstungen und Waffen, die er fallen lassen kann. Diese Teilen sich in die Kategorien Angreifer-, Verteidiger-, Heiler- und Boshafte Gegenstände, unter denen wiederum die üblichen Stats zusammengefasst sind. Angreifer- und Boshaft-Ausrüstung lassen beispielsweise beserkerhafte, vipernhafte oder finstere Statistiken, Verteidiger-Ausrüstung defensive wie nomadische oder ritterliche Kombinationen und Heiler-Ausrüstung wie arzneikundlerische oder spendable Waffen und Rüstungsteile auswählen. Wie bei allen aufgestiegenen Gegenstände dieser beiden Kategorien lassen sich die Statisken auch in der Mystischen Schmiede nachjustieren, wenn sie nicht den eigenen Präferenzen entsprechen sollten.

Wöchentlich schüttet das erste Besiegen eines Bosses zudem eine Menge von 2 Gold und ein Kompedium des Wissens aus, das ein beim Aufsammeln verbrauchter Container für Fortschritt in den Beherrschungspfaden ist. Der jeweils neuste Schlachtzugteil erhält zusätzlich den Bonus „Ruf der Nebel“, der diese beiden Belohnungen verdoppelt. In den wöchentlichen Bosstruhen finden sich ebenfalls einzigartige Belohnungen wie Minipets des Bosses oder seiner Schergen oder einzigartige kosmetische Belohnungen wie Dekorationen für die Gildenhalle oder eine Infusion, die dem Spieler einen optischen Geistereffekt verleiht.

Magnetit-Scherben – als Tauschmittel für gewünschte Belohnungen

Durch die neue Karten-Währung Magnetit-Scherben, von denen man wöchentlich eine begrenzte Menge parallel zum Raid-Geschehen sammelt, werden Spieler Belohnungen erspielen können, die ihnen das Glück einfach nicht überlassen will. Events und das Töten der Bosse von Geisterwacht schütten sie aus. Sie können darauf nach dem Freischalten der Ley-Risse in der Beherrschung des Riss-Reisens bei einem Händler gegen die Belohnungen eingetauscht werden.

Wie immer erhält jeder Spieler sein eigenen Belohnungen und fallengelassenen Gegenstände. Ihr werdet euch also nicht mit euren Mitgliedern um die Belohnungen schlagen müssen.

Legendäre Rüstungen

Neben all diesen direkten Belohnungen aus der Geisterwacht schaltet das Ausschalten irgendeines Bosses des Schlachtzugs die legendäre Reise für das Set der ersten legendären Rüstung frei. Die erste Sammlung führt die Spielenden darauf durch mehrere Orte der Geisterwacht und des Dschungels und schaltet das Präkursor-Set schlussendlich frei. Dieses wiederum lässt sich durch ein ähnliches System wie bei den anderen Vorgängergegenstände zum legendären Set aufwerten. Eine der verschiedenen dafür benötigten Gaben wird die Gabe der Handwerkskunst sein, die einem zum Dank von Fraktions-Versorgern im Maguuma-Dschungel übergeben wird, wenn man ihnen in ausreichendem Maße geholfen hat.

Quelle: Pressemitteilung, guildwars2.com/de

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.