Grim Fandango Remastered Review – zurück von den Toten

PC PlayStation 4 PlayStation Vita

 

Grim Fandango war eines der letzten großen Adventure bevor das Genre Ende der 90er in den Scheintod fiel. Angemessen, in gewisser Weise, immerhin spielt dieser Noir Krimi im Reich der Toten. Jetzt steht uns 17 Jahre später eine Remastered Version ins Haus. Kann Tim Schafers knochiges Abenteuer auch noch heute überzeugen, oder hätte man es begraben lassen sollen.

Der unscheinbare Held der Stunde hört auf den Namen Manny Calavera. Er ist Reiseberater im Reich der Toten, die Zwischenwelt zwischen der Welt der Lebenden und dem was danach kommt. Das Problem ist nur, Manny bekommt aus irgendeinem Grund immer nur Kunden die keine bessere Reise durch das Totenreich verdient haben als einen billigen Spazierstock.

Irgendjemand bringt Manny um seine Provision und als eine hübsche, aber mysteriöse Frau in sein (Un-)Leben tritt, gerät alles aus den Fugen. Er stößt auf eine riesige Verschwörung, bekämpft Dämonen und reist bis ans Ende der Welt.

1-Grim-Fandango-Remastered-Meche  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Es ist eine klassische Noir-Story, verpackt in ein faszinierendes und frisches Setting, welches Art Deco, Film Noir und mexikanische Kultur miteinander verwebt. Die Charaktere von Grim Fandango sind Genre-bedingt zwar etwas klische-belastet, sprühen aber dennoch geradezu vor Leben (Ha!).

Wie in einer richtigen Noir Story sind es eine Menge Archetypen, was sie aber nicht weniger liebens- bzw. hassenswert macht. Die Welt erscheint einem zu Beginn vertraut, doch das Land der Toten spielt oft nach ganz eigenen Regeln und es macht Spaß diese zu entdecken.

2-Grim-Fandango-Forest-1024x576  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Grim Fandango war eines von zwei LucasArts Spielen (über das andere reden wir nicht), welches das klassische Point & Click-Schema durch Steuerung per Tastatur ersetzte. Was, wie Tim Schafer selbst im optionalen Audio-Kommentar der Remasterd Version zugibt, nicht zwingend die beste Idee war.

Nach der alten Steuerungsmethode bewegt man Manny ähnlich wie in klassischen Resident Evil-Spielen durch vorgerenderte Räume die aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Sieht Manny etwas interessantes, dreht er seinen Kopf leicht in die Richtung und man kann mit dem Gegenstand interagieren. Wem das zu altbacken ist, der kann es auch einfach ganz klassisch mit Maus und Tastatur steuern, was zumindest die Suche nach interaktiven Objekten etwas erleichtert.

3-Grim-Fandango-table-1024x576  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Die Tastatur Steuerung hatte damals noch einen anderen Zweck. Da man Manny quasi direkt steuert und ihm nicht nur sagt wo er hinlaufen soll, gibt es keine Quick-Travel-Funktion, mit der man einfach auf den Ausgang eines Bereichs klicken könnte um sich schneller darin zu bewegen. So läuft man auch des öfteren durch die ganze Stadt auf der Suche nach dem nächsten Hinweis. Das kann furchtbar anstrengend sein, wird aber dadurch wieder wett gemacht, wie wundervoll das Reich der Toten in Szene gesetzt wird.

Rubacava, eine lebhafte Hafenstadt die als Location für das gesamte 2. Kapitel dient, fühlt sich so toll an, eben weil es manche Orte gibt in denen es gar keine Objekte oder Dinge zum interagieren gibt, sondern die nur zum “durchlaufen” da sind.

4-Grim-Fandango-Blimp  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Ich will ganz ehrlich sein. Wenn ich zum gefühlt zwölftem Mal den ganzen Weg von der Katzen-Rennbahn zum Nachtclub gerannt bin, war es die großartige Atmospäre, die das Spiel gerettet hat. Wie in Resident Evil steuert man in Grim Polygon-Figuren die sich durch vorgerenderte Hintergründe bewegen. Die überarbeitete Grafik der Remastered-Fassung beschränkt sich dabei auf die Figuren selbst, die Hintergründe sehen nämlich immer noch großartig aus.

Die Figuren selbst sind in Nahaufnamen detailierter und schärfer als im jederzeit aktivierbaren Classic Mode, doch im großen und ganzen war das grafische Update gar nicht so zwingend notwendig. Wobei die Licht-Effekte schon schick sind.

5-Grim-Fandango-Remastered-Office-1024x576  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Es ist nie ganz einfach die Qualität von Rätseln in einem Adventure zu beurteilen, besonders bei einer Neuveröffentlichung, wo man sich an die meisten noch erinnert. Es gibt keine außerordentlich schrägen Comic-Knobelleien wie beispielsweise den Ballon und den Briefbeschwerer in The Curse of Monkey Island. Wer den Dialogen und Erklärungen lauscht, für den sind die meisten Lösungen aber recht nachvollziehbar. Es gibt eine Handvoll Ausnahmen, aber die trüben den Gesamteindruck nicht weiter.

Der Soundtrack fließt geradezu über das Spiel, so elegant passt er zu jeder Szene. Für die Remastered Fassung wurde er von einem Orchester neu eingespielt und das Ergebnis kann sich hören lassen.

Die Dialoge sind wie man es von Schafer gewohnt ist spritzig und clever. Die deutsche Synchro ist gut, die englische allerdings nochmal eine Ecke besser, weil Mannys deutscher Sprecher fast ‘nen Tick zu sehr nach Comedy klingt und die Story dann doch des öfteren sehr ernstzunehmende Züge annimmt.

6-Grim-Fandango-Manny-and-Meche  Grim Fandango Remastered Review - zurück von den Toten

Fazit

Grim Fandango war damals ein wundervolles Spiel mit einigen nervigen Rätseln. Es hat von diesen Eigenschaften nichts eingebüßt. Der größte Bonus an dieser Remastered Version ist, dass das Spiel endlich wieder problemlos spielbar ist. Ich möchte gar nicht viel mehr dazu sagen. Auch wenn es nicht “perfekt” ist, ist Grim Fandango ein ganz ganz tolles Spiel, das jeder der dem Adventure-Genre nicht völlig abgeneigt ist, unbedingt einmal spielen sollte. Wer hätte gedacht, dass eine Geschichte über einen toten Reiseberater in den 30er Jahren so zeitlos sein kann.

Grim Fandango Remastered ist auf Steam, für PS4 und Vita erhältlich.

Good

  • Spannende Story
  • Wundervolles Setting
  • Super Soundtrack
  • Sieht auch un-remastered immer noch klasse aus

Bad

  • Manchmal etwas träge
  • Einige anstrengende Rätsel
8

Sehr gut

Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password