gamescom 2019: Marvel’s Avengers angespielt

gamescom 2019: Marvel’s Avengers angespielt

Ah, endlich ist gamescom. Für manche von uns ist sie sogar schon wieder vorbei. Dafür bekommt ihr jetzt unsere frischen Eindrücke von der Messe und den Anfang macht Marvel’s Avengers von Square-Enix, was wir auf der Convention für euch angespielt haben.

Noch bevor ich damit begann diese Zeilen zu tippen, hat Square-Enix das volle Opening Level ihres lange köchelnden Rächer-Spiels online veröffentlicht. Jetzt dachte ich mir, ich kann zumindest ein bisschen Content daraus ziehen, euch die gleichen Inhalte zu beschreiben, welche die englische Presse bei der E3 zu Gesicht bekam, aber das kann ich mir jetzt sparen. Hier das Video.

Man bekommt hier einen ziemlich guten Eindruck davon, wie sich das Spiel so steuert. Das Gameplay deckt sich tatsächlich mit dem, was ich bisher so gelesen und was man aus dem ersten Teaser erahnen konnte. Es ist ein modernes Triple-A Actionspiel mit cineastischer Inszenierung und solidem, wenn auch bei weitem nicht bahnbrechendem 3rd-Person Schießen und Kloppen. Eure Gegner sind Soldaten, Soldaten die hart zuhauen können oder auch Soldaten mit Schilden. Auch hier nichts Revolutionäres. Ich hatte aber durchaus Spaß dabei, einen von Taskmasters „Reaper“ Troopern mit Thors Hammerwurf an eine Wand zu nageln und beim Zurückrufen Mjolnirs einen der Schildträger in den Rücken zu treffen.

Am Schluss des Videos gab es für gamescom-Spieler noch einen kleinen Ausblick auf das Spiel. Nach der Katastrophe von San Francisco lösen die Avengers auf und A.I.M. – eine Vereinigung skrupelloser Wissenschaftler mit Weltherrschaftsambitionen – hat es auf sich genommen die Welt vor Gefahren zu beschützen. Wer’s glaubt. Tatsächlich muss sich das Team jetzt wieder zusammenraufen und richtet sich in einem ausgeschlachtetem Helicarrier eine neue Basis ein.

Marvels-Avengers-Screen-1-1024x576 Allgemein Entertainment News gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2019: Marvel's Avengers angespielt

Seit der Enthüllung hat man sich vielerseits darüber lustig gemacht, dass die Entwickler zwar sagen, dass sie „ihr eigenes Ding“ machen und ihre Version der Avengers erschaffen, die Charaktere aber fast schon aussehen wie die Stunt-Doubles Ihrer MCU-Gegenstücke. Das lässt sich immer noch nicht völlig abstreiten, aber die Designs sehen in Action gut aus und die Kostüme können später im Spiel sowieso verändert oder gänzlich ersetzt werden. Es ist ja auch ein Online Multiplayer Actionspiel und sa habt ihr die Möglichkeit eure Figur, ob das jetzt Iron Man ist oder Black Widow, unterschiedlich auszurüsten und aufzuleveln. So hat Thor alternativ auch eine schicke Vikinger-artige Lederrüstung und den Hulk könnt ihr auch in seiner Mr. Fixit Gangster-Persona spielen.

Auch die Sprecher leisten gute Arbeit, am prominentesten dabei Nolan ‘Nathan Drake’ North als Tony Stark. Es werden Späßchen gemacht, Bruce Banner seufzt tief, wenn er weiß, dass er sich in den Hulk verwandeln muss und alles in allem ist es eine nette Runde. Es ist jetzt auf den ersten Blick DIE Definition der Avengers, aber der erste Eindruck funktioniert.

Für alle die es noch nicht sofort bemerkt haben: das kleine Mädchen mit dem Captain Marvel T-Shirt im Trailer ist Kamala Khan, die im Laufe der Handlung mit großer Warscheinlichkeit noch zur Teenie-Superheldin Ms. Marvel wird. Immerhin wurde der Helicarrier von einem experimentellen Terrigankristall-Generator angetrieben.

Marvel’s Avengers hat mir beim Spielen durchaus gefallen. Jetzt bleibt natürlich die Frage wie gut der Multiplayer Modus funktioniert und was die langfristigen Pläne für dieses Spiel sind. Vielleicht sollte ich mich doch für diese Beta anmelden.

Marvel’s Avengers erscheint am 15. Mai für PS4, Xbox One, PC und Google Stadia.

Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password