gamescom 2019: CrisTales Präsentation

gamescom 2019: CrisTales Präsentation

CrisTales ist eines von diesen Spielen, das euch eigentlich schon mit dem Trailer hat oder nicht. Und je mehr ich bei der Präsentation auf der gamescom erfuhr, desto mehr hat es mich begeistert.

Inspiriert durch die großen 16-Bit JRPG Klassiker wie Final Fantasy VI und Chrono Trigger verpackt in einen von Hand gezeichneten 2D Artstil der inspiriert wurde durch Kolumbianische Kultur und Architektur ist CrisTales durch seine cleveren Ideen mein persönliches gamescom Highlight dieses Jahr. Was sind diese Ideen? Zeitreisen! Denn unsere Heldin kann nämlich 4-Dimensional sehen und agieren!

Nach einem kurzen Intro stolpert die Heldin Crisbell in einen Tempel und erwacht als Zeitmagieren. Ab da wird euer Bildschirm in drei Segmente geteilt, wodurch die Ihr konstant in 3 verschiedene Zeit-Ebenen blicken kann. In der Mitte steuert Ihr Crisbell durch Städte und Wälder, links seht Ihr in die Vergangenheit, in der sich z.B. Statuen und Gebäude noch in Konstruktion befinden, während in der Zukunft rechts im Bild sich diese vielleicht schon im Verfall befinden. Ihr seht wie Kinder selber zu Eltern werden und wie Familiengeschäfte an die Nachkommen übergeben werden.

Natürlich benutzt Crisbell Ihre neuen Fähigkeiten als „Time Mage“ um Leuten zu helfen wo sie nur kann. In der Demo konnten wir zum Beispiel in der Zukunft sehen, dass die Häuser in der Stadt wegen einem Pilzbefall in der Zukunft einstürzen werden. Um ein Gegenmittel herzustellen, müssen wir die Frucht eines in der Gegenwart gepflanzten Baumes in der Zukunft ernten. Aber auch dann haben wir nur genug um eines von 2 Häusern in der Stadt zu retten, es gibt also sich spaltende Story-Pfade.

So eine JRPG Hommage besteht aber natürlich nicht nur aus Fetch Quests, sondern hat auch rundenbasierte Kämpfe. Auch hier könnt ihr die Zeit manipulieren in dem Ihr eure Gegner in ihrer eigenen Zeitlinie verschiebt. So sind manche Gegner in einer älteren Form vielleicht gebrechlicher als vorher, andere können durch Ihr Alter aber auch an Stärke gewinnen. Auch Statuseffekte spielen eine große Rolle: Verpasst Ihr einem Gegner z.B. den Feuer Effekt und transportiert ihn dann in die Zukunft, kassiert er mit einem Schlag viel Schaden, weil er sofort von allem angehäuftem Dauerschaden getroffen wird.
Bosskämpfe sind so schon fast mehr Rätsel als taktische Herausforderung. Der Boss den wir in der Demo sehen durften, trug ein unzerstörbares Metalschild. Aber wenn wir den Gegner erst mit einem Wasser-Zauber nass machen und dann in die Zukunft verlagern, ist der Schild rostig und kaputt.

CrisTales hat mich mit einer kurzen Demo schon total begeistert. Tatsächlich ist die Demo die uns gezeigt wurde in einer kompakten Form so bereits via Steam spielbar. Ich würde am liebsten ja gleich in die Zukunft zu einem noch wagen Release-Datum von 2020 zu springen, wenn CrisTales für PC, PS4, Xbox One und Steam erscheint.

Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password