gamescom 2018: World of Tanks AR Präsentation

gamescom 2018: World of Tanks AR Präsentation

Wie zuletzt jedes Jahr ging es wie gewohnt zu Wargaming um dort alles über die Neuigkeiten zum Thema World of Tanks zu erfahren und zu besprechen. Allerdings wurde ich hier sehr überrascht, denn statt zum gewohnt jährlichen Gespräch wurde ich in einem Präsentationsraum geführt, in welchem sich bereits zwei Entwickler befanden und voller Vorfreude mit einem Tablet auf uns gewartet haben. Und was wir dort zu Gesicht bekommen haben, lies unsere Kauleiste ziemlich nach unten absacken!

Bei der ganzen Diskussionen heutzutage über das Thema VR wird immer wieder gern ein anderes technisches Thema vergessen. Pokémon Go basiert zum Beispiel auf genau das Thema, was wir nun auch bei World of Tank als Experience zu Gesicht bekommen haben: Augmented Reality, kurzgesagt AR. Mittels einer Kamera eines mobilen Device wie zum Beispiel eines Handy oder Tablet werden hierbei Objekte auf dem Bildschirm inmitten der realen Welt platziert.

Niemals hätte ich nun damit bei World of Tanks in dieser Form gerechnet. Auf einem PC wird ein Replay eines normalen Matches aus World of Tanks gestartet, welches nun auf das Tablet gestreamt wurde. Hierbei wurde nun das komplette Spielfeld des Replays auf einem Tisch platziert, welches man sich anschauen durfte. Vor allem die Qualität war sehr beeindruckend, denn hierbei wurden sämtliche Effekte der Feuergefechte, wie zum Beispiel Explosionen und Rauch, in einer super Qualität dargestellt. Aber nicht nur das, denn vor allem war auch beeindruckend, wie sehr wir hierbei in das Replay hinein oder hinauszoomen konnten. Hierbei geht man einfach mit dem Tablet in der Hand näher an das Geschehen und man konnte somit bis in die einzelnen Gebäude hineinzoomen.

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei erst um eine Experience, in der die technischen Möglichkeit präsentiert wird. Aktuell wird das Replay zwingend von einem PC auf das Tablet gestreamt, da die Hardware der Tablets für die eigene Darstellung noch nicht ausreichend ist. Allerdings würde man gerne in Zukunft eine App hierfür erstellen und man rechnet damit, dass in Zukunft dies auch dann ohne PC abspielbar sein wird.

Ganz wichtig ist auch, was im Nachhinein noch im Gespräch mit den Entwicklern herausgekommen ist. Zwar wird dies derzeitig nur für World of Tanks entwickelt, allerdings behält man sich auch vor, dies eventuell irgendwann für weitere Spiele zu lizenzieren. Vor allem im eSport-Bereich können wir uns dies für so einige Spiele richtig gut vorstellen. Allerdings sind wir hierbei wirklich noch recht weit am Anfang dieser Experience und wir sind sehr gespannt, in welcher Richtung sich das ganze nun entwickeln wird. Denn es war auf jeden Fall extrem beeindrucken, als wir dies Live sehen durften…auch aufgrund der so detaillierten Darstellung und dem stufenlose Zoomen. Bitte mehr davon!

Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password