gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

Nach einer gefühlt viel zu frühen Ankündigung gibt es nun endlich Gameplay vom nächsten Projekt der Macher von The Witcher: Entwickler CD Project Red hat auf der gamescom 2018 hinter verschlossenen Türen zum Gameplay zu Cyberpunk 2077 gezeigt.

Ich sollte es nach all den Jahren wirklich besser wissen. Demos für Triple A Spiele, besonders die hinter verschlossenen Türen, sind immer streng kontrollierte Angelegenheiten. Unfassbar schick aussehende „Vertical Slices“ denen das Endprodukt nicht immer gerecht werden kann.

Aber meine Fresse, Cyberpunk 2077 sieht so verdammt geil aus!

Bei der Demo auf der gamescom handelte es ich um dieselbe Live-Demo, die bereits vor 2 Monaten der Presse auf der E3 präsentiert wurde. Es beginnt mit der Charakter-Kreation. Spielen wir einen Mann oder eine Frau? Der Raum ist sich einig, niemand braucht mehr männliche Protagonisten in Sci-Fi Action-Spielen. Der Fokus-Test beweist, die kann man auch ganz rauslassen, scherzt der Level-Designer von CD Project Red, der uns durch die Demo führt, während sein Kollege spielt.

Bei der Charakter-Kreation bestimmt man neben Aussehen (inkl. Haarfarbe und Tatoos) einzelne Elemente der Hintergrundgeschichte und Motivation seiner Version des Straßen-Samurai ‚V‘. Auch grundlegende Attribute dürfen verändert werden, in den Kategorien Stärke, Konsitution, Intelligenz, Reflexe, ‚Tech‘ und ‚Cool‘, wobei Letzteres wohl etwas mit der ‚Street Cred‘ Statistik zu tun hat, die euren Ruf in der Stadt bewertet.

Dann geht es auch schon los: mit seinem Partner Jackie soll V eine junge Frau aufspüren, deren Locator-Chip außer Kraft gesetzt wurde. Sie ist Scavengern in die Hände gefallen, die ihre Organe und Cyber-Implantate für sich beanspruchen wollen.
Seid ihr zu Fuß unterwegs findet das Gameplay komplett in der Ego-Perspektive statt. Der erste Shootout geht dabei noch relativ normal von statten, während unser Partner witzelt, dass wir doch echt ein paar mehr eigene Upgrades vertragen könnten.

Cyberpunk-2077-gamescom-2018-screenshots-2-1024x576 gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

Im letzten Raum findet ihr die entführte Dame. V lößt die Blockierung ihres Lokalisierungschips und drei Minuten später steht schon ein hochbezahltes Rettungsteam auf dem Balkon, die (sehr teure) Cyberpunk Version einer Lebensversicherung, manche von euch kennen es vielleicht auch aus anderen Spielen wie Shadowrun.

Es beginnt ein neuer Tag und hier nimmt die Demo fahrt auf und man zeigt uns wie viele unterschiedliche Formen eine Mission in Cyberpunk 2077 annehmen kann. Im Auftrag des gold-armigen Gangsterbosses Dex sollen wir eine Militärdrohne ausfindig machen, die von einer Bande bei einem Überfall auf einen Konvoi erbeutet wurde. Ein vielversprechender Auftrag, der uns in die ‚Big Leagues‘ der Unterwelt von Night City bringen wird. Aber vorher gehen wir zum Ripper Doc, der uns neue Implantate verpasst, wie ein besseres Auge, dass uns von da an Daten als HUD anzeigt und subdermale Panzerung im Arm, die eine bessere Verbindindung zu unserer Waffe schafft.

Cyberpunk-2077-gamescom-2018-screenshots-1-1024x576 gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

An diesem Punkt könnte man sich entscheiden, gleich das Versteck der Gangster zu stürmen, aber in der Demo entscheidet sich V vorher nochmal den bestohlenen Militärkonzern auszuhorchen. Die Dame vom Konzern hat aber wenig Geduld, weil sie selbst in einige Intrigen verstrickt ist. Aber sie gibt V einen manipulierten Credit Chip mit dem wir die Drohne bezahlen sollen. Allerdings scheint das Geldpaket noch eine Art Falle zu beinhalten.

Wir fahren mit dem Auto zum Versteck der Diebe und hier können wir die wunderschöne Stadt auch aus der 3rd-Person-Perspektive begutachten. Währen der Fahrt wird der schicke Sportwagen von wütenden Ravagers angegriffen, aber mit denen macht V kurzen Prozess.

Cyberpunk-2077-gamescom-2018-screenshots-4-1024x516 gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

Angekommen am Versteck der Diebe beginnen die Verhandlungen. Die Gang mit der wir uns hier anlegen ist selbst für Night City-Verhältnisse sehr vercybert. Die meisten von Ihnen haben noch nicht einmal mehr die Vorseite Ihres Schädels, sondern eine komplexe Ansammlung von Sicht-Implantaten, als wäre Sam Fischer beim Adeptus Mechanicus einkaufen gewesen. Es ist super creepy, aber auch ein bisschen cool.

Jetzt haben wir wieder die Wahl. Zücken wir gleich die Waffen oder lassen wir die Falle im Creditchip ihre Arbeit machen? In der Demo entscheidet man sich für die 3. Option. Man bezahlt die Gangster für die Drohne, aber warnt sie außerdem vor der Falle. Einmal kurz in die Quarantäne verschoben und wir erfahren, die Bezahlung enthielt außerdem einen tödlichen Virus, „digitales Napalm“, dass die ganze Gang ausgeschaltet hätte. Aber nun sind sie gewarnt und wir machen uns auf den Weg. Doch dann müssen sie ausgerechnet Witze über Vs Jacke machen und es folgt doch eine unvermeidbare Konfrontation. Zumindest in der Demo: Wie wir inzwischen aus einem Interview von Eurogamer wissen, ist es im fertigen Spiel durchaus möglich, auch diesen Kampf zu vermeiden und das Versteck der Gangster unbeschadet zu verlassen.

Cyberpunk-2077-gamescom-2018-screenshots-3-1024x576 gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2018: Cyberpunk 2077 Gameplay Präsentation

Videospiele können so viele Dinge sein. Es gibt Familiendramen und Puzzle und Ziegensimulatoren und was weiß ich. Doch letztlich ist die Triple A-Branche immer noch von einer Sache dominiert: nämlich dem Videospiel als Macht-Phantasie. Ihr seid der Held, ihr seid der Bad-Ass, ihr seid unbesiegbar. Und das macht Cyberpunk 2077 wirklich sehr gut. Während des Kampfes sahen wir zahlreiche Elemente aus dem Spiel, wie wir mit Gegnern umgehen können. Mit unserem neuen Auge können wir auch Gegner durch Hindernisse hindurch erkennen und das ist super praktisch, wenn man Pistolenkugeln von Wänden abprallen lassen kann oder einfach gleich mit der Schrotflinte durch Wände durchschießt. Man kann auch in zerhackstückelnde Mantis-Klauenarme investieren (auch praktisch zum Wände erklimmen) oder sich als Decker in die Hardware von Gegnern einhacken, so dass sie Ihre Waffen nicht mehr benutzen können. Oh, und dann wäre da noch das Katana, welches ein elektromagnetisches Feld erzeugt mit dem man Kugeln blocken kann. Natürlich. Also ja, Kampf in Cyberpunk 2077 ist stylisch, brutal und es sieht so aus als würde man sich dabei die meisten Zeit verdammt mächtig fühlen. Es erinnert mich daran, was man teilweise in Dishonored Videos sieht, wenn die Leute keinen Bock auf Stealth haben.

Die Demo endet mit einer Fabrik voller toter Gangster und einem neuen Kontakt bei dem mächtigen Militärkonzern. Es klingt abgedroschen und nicht sonderlich professionell, aber Cyberpunk 2077 sieht einfach hammergeil aus und ich will es sofort an meine Venen anschließen.

Zusätzliche Meinung Michael Bragg

Auch ich durfte mich in eine Präsentation von Cyberpunk 2077 wagen und die Vorfreude war bereits riesig. Ich war bereits sehr gespannt, was mich erwarten würde und meine hohen Erwartungen wurden bereits übertroffen. Man durfte eine wahnsinnig tolle Atmosphäre sehen, welche durch einen klasse Soundtrack unterstreicht wird. Der Soundtrack ging sofort ins Ohr und war zu jederzeit, wenn einer lief, passend. Ganz so viele Unterschiede zur Präsentation von Konrad gab es leider nicht. Allerdings war sich bei uns der Raum mit den Journalisten bzgl. der Charakterwahl nicht komplett einig, so dass es ein Unentschieden, bei der Wahl des Charakters gab. Schlussendlich ist bei uns dann der Vorspieler mit der männlichen Version von V in die Demo gestartet. Auch bei uns gab es einen mit Virus-infizierten Credit-Chip und auch wurde die Gang vor dem Virus gewarnt.

Es ist überraschend, wie fertig die Demo des Spiels bereits wirkt. Überall trotzt die Welt nur so vor Details. Alles wirkt für uns extrem stimmig und wir können es kaum erwarten, endlich selber Hand an das Spiel anzulegen. Wie Konrad bereits im Vorfeld schrieb: Scheiße sieht das Spiel geil aus! Weiter so CD Projekt RED!

Selbserklärter König der Nerds, Herausforderer bitte hinten anstellen. Ich bin der mit den Nunchakus und dem im Wind flatternden Bandana.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password