gamescom 2018: Battlefield V – Start und Karten der Open Beta

gamescom 2018: Battlefield V – Start und Karten der Open Beta

Zwei Alphas sind ins Land gegangen, am 6. September dürfen endlich alle Battlefield V ausprobieren. Doch was steckt alles in der Open Beta?

Auf der gamescom 2018 ist Battlefield V in einem deutlich aktuelleren Build als in der 2. Closed Alpha spielbar. Am 6. September dürfen alle interessierten Spieler und Spielerinnen auf PC, Xbox One und PS4 einen noch etwas aktuellere Verison in der Open Beta ausprobieren. Der Preload für diese beginnt am 3. September. Wer EA und Dice einen Vertrauensbonus gegeben und Battlefield V vorbestellt hat, darf am 4. September in die Open Beta starten.

Diese Karten stecken in der Open Beta

Die Alpha-Karte Arktischer Fjord (Narvik) und die gamescom-Karte Rotterdam werden beide im Modus Eroberung mit 64 Spielern in der Beta spielbar sein. Außerdem lassen sich Tag 1 und Tag 2 der Grand Operations auf Arktischer Fjord wie in der Closed Alpha ausprobieren. Wie Dice bestätigt hat, hat das Studio bisheriges Feedback und weitere Weiterentwicklungen in die Open Beta einfließen lassen, wodurch ein merklicher Fortschritt sichtbar sein sollte.

DkvLlg_XgAAIpz2-1024x576 gamescom News PC PS4 Xbox One  gamescom 2018: Battlefield V - Start und Karten der Open Beta

Die auf der gamescom 2018 spielbare Karte Rotterdam wird ebenfalls Teil der Open Beta sein.

Tides of War-Vorschau in der Open Beta inbegriffen

Erstmals will Dice in der Open Beta zeigen, was sie sich unter dem Live Game-Teil ihrer Tides of War vorstellen. Die Vorschau auf die Tides of War wird als fünfteiliges Kapitel Teil der Open Beta, an dessen Ende ein spezielles Dogtag für das finale Battlefield V wartet. Jedes einzelne Kapitel der Tides of War stehe dabei im Zeichen eines Aspekts des Krieges. Alle paar Monate will Dice über sie Battlefield V um neue geschichten erweitern.

Herauszuheben ist, dass Dice versprochen hat, dass die Tides of War nicht nur neue Achievements oder kleinere Live-Inhalte mit sich bringen sollen.  Vielmehr dienen sie quasi als Ersatz der DLCs früherer Battlefield-Spiele, weshalb sie Battlefield V mit neuen Karten, Waffen, Fraktionen und Modi versorgen sollen. Wie genau der Zeitplan hierfür aussieht, also wie schnell mit neuen Inhalten nach dem Launch und darüber hinaus zu rechnen ist, hat Dice bisher für sich behalten.

Tides of War – als Ersatz für kostenpflichtige DLCs?

Gerade wie gut Dice imstande sein wird, Battlefield V ohne DLCs mit Inhalten zu supporten, dürfte einen Ausschlag darüber geben, wie sich der neuste Battlefield-Teil auf dem Markt behaupten wird.

Indes verbleibt Call of Duty: Black Ops 4 nach wie vor bei dem alten Season Pass-Modell. Dahingegen hat Rainbow Six: Siege bereits ein neueres Konzept vorzuweisen, bei dem Season Pässe gewissermaßen nur ein Mittel sind, um Grinding zu umgehen und früher an die neuen Operator zu kommen, und kostenpflichtige kosmetische Items für zusätzliche Einnahmen sorgen. Overwatch setzt wiederum rein auf kostenpflichtige kosmetische Items. Im Vergleich zu früheren Call of Duty- und Battlefield-Spielen liefern jedoch beide relativ langsam neue Inhalte nach.

Quelle: ea.com

 

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password