Follow
Startseite » Previews » Gaming Previews » gamescom 2015: Preview zu Sniper Ghost Warrior 3

gamescom 2015: Preview zu Sniper Ghost Warrior 3

Zugegeben auf dem Weg zu der Präsentation zu Sniper: Ghost Warrior 3 war ich der festen Überzeugung zum nächsten Modern Warfare-Militärshooter zu laufen – nicht schon wieder hirnlose Moorhuhn-Ballerei! Gottlob lag ich mit dieser Voreinschätzung voll daneben, denn schnell wurde klar: Mit wildem Rumballern, kommt ihr im dritten Sniper-Ableger nicht weit. Planung ist der Schlüssel zum Erfolg was uns Mitarbeiter von CI Games anhand einer Beispielmission präsentierten. In einem georgischen Dorf soll in Kürze eine Hochzeit stattfinden, zu der jedoch ungebetene Gäste erwartet wird und es liegt am Spieler diese Hochzeit in trockene Tücher zu bringen.

gamescom 2015: Preview zu Sniper Ghost Warrior 3 sniper3_gamescon_screenshot03

Wedding Planer

Also ab nach draußen und einen Überblick über die Lage verschaffen: Lassen wir eine Drohen fliegen! Diese können wir aus der Ego-Perspektive steuern und mit der Kamera beispielsweise Feinde markieren. Zum malerischen Dorf, das an einem Staudamm gelegen ist, führen zwei Brücken, die wir sichern wollen. Schließlich wollen wir verhindern, dass motorisierte Kräfte durch unsere Stellung brechen und die Party crashen. Da das kleine Dörfchen über verschiedene Zugänge verfügt, packen wir ein paar Landminen in die Tasche um diese zu sichern. Wir aber auch kein Rambo, daher ist die Anzahl auf wenige Slots begrenzt, noch etwas C4 wird aber noch in den Rucksack gestopft. Nun geht es an die primäre Bewaffnung, in der wir logischerweise auf ein namens gebendes Scharfschützengewehr zurückgreifen. Aus einer Vielzahl an Waffen mit unterschiedlichen Auslegungen, wird die favorisierte ausgewählt, modifiziert und über die virtuelle Schulter geschwungen.

gamescom 2015: Preview zu Sniper Ghost Warrior 3 sniper3_gamescon_screenshot02

Ebenfalls von Bedeutung ist die Wahl der richtigen Munitionsart. Einige Kugeln richten sich speziell zur Bekämpfung von Fahrzeuge, andere hingegen gegen menschliche oder extrem wendige Ziele. Wir schnappen uns ein paar Panzerbrechende Geschosse und machen uns mit unserer zerstörerischen Ladung auf den Weg zu den Zugangsstraßen des Dorfes. Die Minen legen wir gut sichtbar auf die Straße, um den Feind zu stoppen und das C4 platzieren wir an den Brücken. Anschließend legen wir auf dem Dach eines hohen Gebäudes eine Sniper-Position fest. Die andere Stellung platzieren auf einem Hügel nahe der zweiten Brücke. Dann begeben wir uns zur Kirche, um der Zeremonie beizuwohnen – Ende. Leider endet die Präsentation mit einem Cliffhänger und wir können nicht sehen ob unser Plan aufgeht. Aber hey, wir dürfen ja gleich selbst noch einmal.

Ich seh‘ den Wald vor lauter Minen nicht

Für einen kleinen Eindruck stand ein Level namens Mining Town zur Verfügung.Hier starten wir zunächst mit einer Pistole und müssen erst zu einem Waffenkoffer gelangen, die in einer nahegelegenen Höhle deponiert ist. Das Problem: Der Wald vor uns ist vermint. Glücklicherweise hilft uns unsere Scout-Fähigkeit weiter, die wir mit RB1 auf dem Xbox One-Controller aktivieren. Mittels Scout-Sicht können wir nicht nur die Minen erspähen, sondern sehen auch Fußspuren, die uns sicher durch das Gebiet leiten. Auch Feinde im Dickicht können wir auf diese Weise sehen. Spielerisch begründet wird diese Fähigkeit mit dem Specialforces-Training unseres Protagonisten.
Schade allerdings, dass die Gegner-KI der spielbaren Demo noch ein wenig dümmlich war – wirkliche Gefahr für unser Leben strahlten sie zu keinem Zeitpunkt aus.

gamescom 2015: Preview zu Sniper Ghost Warrior 3 sniper3_gamescon_screenshot01

Fazit

Trotz anfänglicher Skepsis konnte mich Sniper: Ghost Warrior 3 durchaus überzeugen. Es hebt sich mit seinem realistischen Vorsatz angenehm von der Konkurrenz ab und besticht mit strategischen Ansätzen. Mich konnten CI Games auf jeden Fall als Interessenten gewinnen!

Written by
Studierender Gamer und Kinogänger. Zu finden auf Playstation 4 und Nintendo Handhelds, meistens beim Rollenspielen.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.