Follow
Startseite » Previews » Gaming Previews » Everspace: Ersteindruck aus dem Early Access!

Everspace: Ersteindruck aus dem Early Access!

Everspace startet am 14. September ins Early Access, wir haben schon einmal vorab in die neue Version geschaut.

Willkommen zurück im namenlosen Dock, das den Anfang eines jeden Everspace-Runs markiert. Was hat sich seit der zuletzt angetesteten Version getan? Sagt euch Jarvis etwas? Ähnlich wie Iron Man plappert in der ersten Version des Early Access eine KI mit uns, informiert uns über auftretende Phänomene oder erklärt Hintergründe. Gleichermaßen verfügt der Protagonist, beziehungsweise sein aktueller Ersatzklon, über eine Stimme, so dass er und die KI regelmäßig in Gespräche verwickelt werden. Ab und an gibt auch nur einer von beiden Kommentare zum Geschehen ab. Besonders die Synchronisation der Schiffs-KI ist toll gelungen. Zusammen tragen die kleinen Gespräche zur Atmosphäre von Everspace bei, lassen erstmals einen Einblick in die Hintergrundgeschichte des Spieluniversums zu und verleihen den Abenteuern Persönlichkeit.

Zogen wir zuvor gegen Aliens, Outlaws und eventuell Terraner ins Feld, haben Erstere und Letztere jetzt einen Namen erhalten: Bei den Aliens handelt es sich um die Spezies der Okkar, eine reptilartige Spezies, wie die Schiffs-KI dem Protagonisten in einem meiner Runs erklärt hat. Die menschlichen Kolonisten und Okkar verwandelten die heutzutage demilitarisierte Zone in ein Schlachtfeld, schlossen im Verlauf des festgefahrenen Konflikts dann einen Waffenstillstand, der den jetzigen Status Quo zementierte. Dieser Vertrag ist der Grund, warum sich keine Kolonisten-Streitkräfte, sondern nur noch menschliche Bergbau-Unternehmen wie die G&B in dem Gebiet bewegen, während die Okkar-Streitkräfte den Waffenstillstand überwachen.

Bis auf einen bestimmten Gegner, haben es keine neuen Feindschiffe in die erste Early Access-Version geschafft. Bisher stolperte ich über die bekannten Feindtypen, auch wenn sie gefühlt deutlich häufiger auftauchen. Dafür wartet am Ende des letzten Sektors kein bloßer Platzhalter, sondern ein echter Endgegner. Unglücklicherweise war mir noch nicht vergönnt, es in den letzten Sektor zu schaffen. Wer mir dieses Mal meine Pläne durchkreuzt hat? Einmal war es mal wieder ein Schwarzes Loch, die Dunkle Materie war einfach zu verlockend, und andere Male haben mich Outlaws und Okkar-Schiffe zerfetzt. An neuen Strukturen wartet eine neue Outlaw-Station auf einen Besuch und ein neuer felsiger Planet kann ein System zieren.

Everspace: Ersteindruck aus dem Early Access! 20160908234725_1

Durch ein neues Perk lässt sich Bonus-Ausrüstung auswählen – eine coole Idee.

Hat der bedauernswerte aktuelle Klon das Zeitliche gesegnet, geht es zurück in den Starthangar. Hier lassen sich ein paar neue Perks auswählen: Zum Beispiel lässt einer zusätzliches, zufällig generierte Start-Gegenstände auswählen, mit einem anderen lässt sich das letzte Wrack des Spielers aufspüren und ein Weiteres erhöht die nach dem Tod für das Perksystem übertragene Creditzahl. Mehr Perks erhöhen automatisch die Langzeitmotivation und lassen Individualisierung der Spielerlebnisse zu. Allerdings gibt es nach wie vor kein Zusatzsystem, das an die Stelle der Perks und des Blueprintsammelns tritt, sollte man mal fast alles erreicht haben. Ein System zur optischen Individualisierung könnte hier Abhilfe verschaffen, so dass die Motivation auch über die wichtigsten Perks hinaus, bestehen bleibt. Nach dem Erwerb neuer Perks geht es zurück daran Sektoren zu durchforsten. Hierbei unterstützen den Spieler neue Komfortfunktionen im Spielermenü. Ein Indikator zeigt auf die Schnelle welche Mods oder Ausrüstung sich bauen lassen und eine Übersicht zeigt alle gefundenen Blueprints. Zudem kann eine neue Mod die Fluggeschwindigkeit der Projektile erhöhen.

Fazit: Ein guter Schritt in Richtung Gold-Status

Im Großen und Ganzen handelt es sich beim Übergang von der Closed Beta bis zur Early Access-Version nicht um einen Quantensprung. Vor allem die immer noch kleine Gegnervielfalt fällt störend auf. Hier sollte Rockfish Games in den nächsten Versionen nachbessern. Die Chance dem Perk-System ein Partner-System zur Seite zu stellen, das beispielsweise zusätzliche optische Individualisierung erlaubt, bleibt noch ungenutzt. Nichtsdestotrotz vermittelt Everspace einen erheblich fertigeren Eindruck. Die Gespräche zwischen KI und Protagonisten verleihen Everspace einen Atmosphäreboost. Alle weiteren Änderungen tragen dazu bei, dass es sich runder anfühlt. Langsam bekommt man ein Gefühl dafür, wo Rockfish Games mit seinem Spiel hin will und wie die Kampagne aussehen könnte. Auf jeden Fall erhöht das Early Access den Spielspaßfaktor von Everspace und erlaubt sich keine groben Fehler.

Am 14. September wird Everspace offiziell in die Early Access-Phase gehen. Frühe Backer können die Version seit dem 9. September  vorab spielen.

 

 

 

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.