Follow
Startseite » News » Gaming News » EA Play 2016 – Battlefield 1: Gameplay aus dem Livestream

EA Play 2016 – Battlefield 1: Gameplay aus dem Livestream

Battlefield-1

Hightlight der gestrigen Pressekonferenz von EA war das einstündige Battlefield Squads-Event. Es bietet fast eine Stunde Battlefield 1-Gameplay.

Ab der Zweistunden-Marke in der oberen Aufzeichnung beginnt das Battlefield Squads-Event und wirft einen direkt in die Gameplay-Premiere von Battlefield 1. Die 64 Spieler der drei Show-Matches setzten sich aus berühmten Persönlichkeiten wie Snoop Dog und vielen Personen aus der Battlefield-Community zusammen. Darunter waren unter anderem die Darsteller des Noobs und des Engineers von den Battlefield Friends und Youtuber wie Matimi0, Lvlcap-Gaming und Jackfrags.

Im gezeigten Match kämpfen das Deutsche Reich und Großbritannien in einem französischen Dorf. Dice fährt auf „Die Narbe von St. Quentin“ schwere Geschütze auf und lässt die Spieler nicht nur alle Klassen ausprobieren, sondern auch mit Panzern fahren, Doppeldeckern fliegen und sogar das auf der Karte spawnende Luftschiff steuern. Neben dem offiziellen Stream haben einige präsente Youtuber bereits eigene Mitschnitte ihres Gameplays hochgeladen, von denen wir euch ein paar nicht vorenthalten möchten.

Das verrät das Gameplay

Zerstörung nimmt in Battlefield 1 eine besonders hervorgehobene Stellung ein: Anscheinend lassen sich alle Gebäude auf „Die Narbe von St. Quentin“ zerstören. Außerdem kann der Boden durch Beschuss und Explosionen deformiert werden. Letzteres war auch schon in Battlefield 4 möglich, aber Dice scheint es für besonders erwähnenswert zu halten.

Dynamisches Wetter ist eins der komplett neuen Features, das Battlefield 1 zu bieten hat. Sowohl bei Rundenstart, als auch im Verlauf der Runde kann das Wetter umschlagen. Gezeigt wurden Regen, Nebel und verhältnismäßig klares Wetter – ein schönes Detail ist indes, dass sich Regentropfen auch auf den Waffen absetzen. Sollte man einmal das Zeitliche segnen, wartet in Battlefield 1 keine 2D-Karte zur Auswahl des Spawnpunktes, stattdessen sieht man die momentan gespielte Karte aus der Vogelperspektive. Das 3D-Spotting aus den Vorgängern gibt es auch wieder in Battlefield 1. Dieses Mal zeigt das Spiel zusätzlich, welcher Klasse der aufgeklärte Soldat angehört. Auch zu Squads und Squadleadern bietet das Gameplay ein paar neue Infos: Anders als in Battlefield 4 bestehen Squads scheinbar wieder nur aus vier Leuten. Priorisiert ein Squadleader per Klick ein Ziel auf der Karte, wird dieses nun mit einem Timer im Hub seiner Squadmitlieder angezeigt.

Matimi0 spielt in diesem Video durchgehend die Sturmsoldatenklasse, die auf Maschinenpistolen und Anti-Panzergranaten setzt

Andere Infos können wichtig für das Leben auf dem Schlachtfeld sein: So verfügt jeder über eine Gasmaske, die auf dem PC standardmäßig mit der T-Taste aktiviert werden kann. Pflanzt ein Spieler ein Bajonett auf seine Waffe, kann er es in einem kraftvollen Ansturm gegen seine Feinde verwenden. Verschanzt sich ein Soldat zum Beispiel hinter einem Vorsprung, kann er auf eine Animation zurückgreifen, mit der er sich über die Deckung ziehen kann. Damit sind Überraschungsangriffe aus Deckung ein Element, das häufiger anzutreffen sein wird. Auch beim Einsteigen in Fahrzeuge greift das Soldaten-Modell jetzt auf eine Animation zurück, worauf Dice in allen anderen Teilen bis dato verzichtet hatte.

Jackfrags greift sich in diesem Gameplay-Video die Sniperklasse von Battlefield 1

Vielen Fans dürfte die AC130 ein Begriff  für ein auf Schienen fliegendes Gunship mit frustrierend viel Feuerkraft sein. Liegt ein Team hinreichend weit im Rückstand spawnt für es ein Luftschiff auf der gespielten Map. Anders als die AC130 aus Battlefield 3 kann ein Spieler das Luftschiff allerdings frei steuern und dahin lenken, wo sein Team Unterstützung braucht. Aufgrund seiner schieren Größe ist es allerdings auch ein erheblich leichter zu treffendes Ziel als die moderne AC130. Wird das Luftschiff zerstört, stürzt es als brennendes Wrack vom Himmel und richtet großen Schaden an allen Gebäudestrukturen an, die unter ihm verortet sind. Hauptwidersacher des Luftschiffs sind die im Luftraum schwirrenden Flugzeuge: Es gab sowohl Doppeldecker mit zwei Sitzen, als auch Einsitzer zu sehen. Der zweite Spieler in Ersteren bedient ein freidrehbares MG.

PonylionHD zeigt zwei Minuten an Luftkampfszenen

Wie bereits angekündigt, unterscheiden sich die Panzerfahrzeuge von Battlefield 1 erheblich. Für Gameplayaspekte besonders interessant ist der Umstand, dass sich beispielsweise die Ketten eines Panzers zerstören lassen, was sie an der Weiterfahrt hindert. Natürlich lässt abgesehen von  den angesprochenen Details vermutlich noch erheblich mehr aus dem Material herauslesen.

 

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Sign Up