E3 2018: Total War: Three Kingdoms: Gameplay – Cao Cao belagert Xiapi

E3 2018: Total War: Three Kingdoms: Gameplay – Cao Cao belagert Xiapi

Im ersten Gameplayvideo von Total War: Three Kingdoms belagern die Truppen des Anführers und Strategen Cao Cao die Festung Xiapi.

Nachdem der letzte Trailer den legendären Kommandeur-Strategen Cao Cao vorgstellt hat, führt ebendieser seine Truppen im ersten Gameplay-Video in die Schlacht. Cao Cao belagert die Stadt Xiapi, um seinen Rivalen Lu Bu niederzuwerfen, der sich in ihr verschanzt hat. Das Video zeigt nicht nur erstmalig echtes Gameplay von Total War: Three Kingdoms, sondern enthüllt Eigenheiten und spezielle Funktionsweisen des neusten Total War.  Den Ausgang der Schlacht heben sich die Entwickler für ein späteres Video auf.

Erkenntnisse aus dem Video und neue Features

Insgesamt sieht Total War: Three Kingdoms grafisch besser aus als Total War: Rome 2 und dessen Standalones Attila und Thrones of Britannia. Das lässt sich ebenso an den ersten Screenshots ablesen, die wir euch als Gallerie unter dem Artikel eingebunden haben. Zudem scheint Creative Assembly die Kollision von anstürmender Kavallerie mit verteidigender Infanterie verbessert zu haben. Zumindest vermittelt der Kavallerieansturm gegen Ende des Videos diesen Anschein. Doch was sagt das Video über neue Features aus?

Cao Caos Armee besteht nicht nur aus einem General, sondern gleich aus mehreren. Diese teilen sich im Video in als einzelne Einheit agierende Strategen und Nahkampfhelden. Erstere stehen in hinterer Reihe und geben ihren Truppen Vorteile durch ihre Fähigkeiten und Präsenz, während Zweitere durch übermenschliche Nahkampffähigkeiten glänzen, die sie ähnlich wie in Total War: Warhammer 2 zu beachtenswerten Gefahren werden lassen. Ebenfalls wie in Warhammer 2 verfügen die namenhaften Generäle über einzigartige Items, die man ihnen allerdings abnehmen kann, wenn man sie in der Schlacht erschlägt.

Nach dem jetzigen Stand können unterschiedliche Generäle unterschiedliche Truppen rekrutieren. Wie limitierend das ausfallen wird, wird aus dem Gameplayvideo nicht klar. Ebenfalls neu sind Duelle zwischen Generälen beziehungsweise Helden: Ein Held kann einen anderen auf dem Schlachtfeld zum Duell herausfordern, worauf diese in einen ausanimierten Duellkampf übergehen. Diese enden entweder mit dem Tod eines Duellanten oder mit dessen Rückzug. Theoretisch lassen sich also mit Duellen gezielt wertvolle Generäle aus dem Gefecht nehmen – unter dem Risiko, den eigenen Charakter zu verlieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Total War: Three Kingdoms erscheint im Frühjahr 2019 für Windows PC.

 

 

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password