Follow
Startseite » News » Gaming News » E3 2015: For Honor – Wenn das Schwert entscheidet

E3 2015: For Honor – Wenn das Schwert entscheidet

For-Honor-FH_Screen_Action_The_Raider_E3_160613_230pm_1465808429

Ubisoft adelt mit seinem For Honor ein vermeindliches Nischengenre und hetzt in dem Spiel Ritter, Samurai und Vikinger aufeinander.

For Honor führt uns ins Mittelalter einer alternativen Realität,in der sich The Legions(Die Ritter) einer doppelten Invasion durch The Warborn(die Vikinger) und The Chosen(die Samurai) erwehren müssen. Uns wirft es in diesem Krieg jeweils in die Rolle eines der Streiter dieser Fraktionen, den es dann in Third-Person-Sicht -möglichst in einem Stück- durch eine Schlacht zu führen gilt. Dabei lässt sich das Actionspiel am ehesten mit Chivalry, War of the Roses und War of the Vikings vergleichen, die alle ebenfalls ihre Spieler in mittelalterliche Schlachten entführen.

E3 2015: For Honor - Wenn das Schwert entscheidet for-honor-aob_controller_image_article_208796

Ähnlich wie in den genannten Spielen steuern sich For Honors Krieger nicht durch bloßes Button-Smashing, sondern es gilt die Haltung und den Winkel beim Führen der eigenen Waffe sowohl beim Blocken als auch beim Agreifen zu bedenken. Die jeweilige geführte von drei Positionen, in der man eine Waffe halten kann, bestimmt der Spielende im Kampf auf dem Controller mit einem seiner Analogsticks.(Am PC vermutlich mit der Maus) Dazu kommt dann noch die Unterscheidung zwischen leichtm Angriff und starkem Angriff. Eben dieses Kampfsystem nennt Ubisoft Montreal „The Art of Battle“ (die Kunst des Kampfes). Dankenswerterweise beließ es Ubisoft nicht bei dieser Ankündigung, sondern präsentiert uns die neue Marke direkt mit dem ersten Gameplaymaterial. Anwesende Pressemitglieder durften es sogar schon anspielen.

In diesem ersten Showmatch zeigt uns Ubi den 4vs4 Zoneneroberungsmodus, Dominion, der durch eine Masse an NPC-Kriegern unterstützt wird. In ihm kämpfen zwei Teams, hier Samurai und Ritter, um die Kontrolle von drei Kontrollpunkten. Herausstechend ist hier, dass der mittlere Punkt eine Frontlinie zwischen schwachen NPCs ist, die sich gegenseitig die Köpfe um die Kontrolle des Punktes einschlagen. Neben den von Ubisoft durch Meldungen und die Trailer gestreuten Infos, haben auch unsere Kollegen von anderen Seiten den Entwicklern ein paar Informationen entlockt.

Trotz des alternativen Szenarios soll sich For Honor am Ende an der Geschichte orientieren, womit keine feuerspeienden Drachen die Schlachten aufmischen dürften. Nichtsdestotrotz wird es, wie im Trailer ersichtlich wird, dennoch weibliche Soldaten geben, die zum Beispiel im europäischen Mittelalter eher untypisch waren. Es scheint Ubisoft Montreal also vor allem um ein halbwegs glaubwürdiges Szenario ohne Fantasyelemente zu gehen. Anders als in anderen ähnlichen Spielen sollen die Spielenden in For Honor nicht die Rolle von namenlosen Soldaten einnehmen, sondern in die Rolle von Heldencharakteren schlüpfen. Diese wiederum können auch Spezialfähigkeiten wie Pfeilhagel, Katapultangriffe und Selbstheilung einsetzen, die durch das Sammeln von Kills aufgeladen werden. Interessanterweise wird das Spiel parallel zu seinem Multiplayer auch einen Singleplayer haben. Außerdem wird es kein Free to Play-Spiel werden.

Ein Releasetermin steht bis jetzt zwar noch aus, dafür gab Ubisoft schon einmal bekannt, dass For Honor für die PS4, den PC und die Xbox One erscheinen werde.

Quellen: ign.com(Zusatzinfos), forhonor.ubisoft.com(Beitrag zum Kampfsystem), Pressemitteilung

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.