Die größten Erfolge von Aardman Animations

Die größten Erfolge von Aardman Animations

Animationsfilme sind schon immer sehr stark gefragt und sinkt überhaupt nicht in der Beliebtheit von Groß und Klein. Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Kreativstudio Aardman Animations mit „Early Man – Steinzeit Bereit“ einen neuen Animationsfilm ins Kino bringen wird. Aber was hat das Studio bisher für Erfolge gefeiert? Wir hätten hier so einige in der Auswahl.

Animationsfilme sind nicht nur Filme für kleine Kinder, sondern auch Erwachsene haben großen Spaß an ihnen. Diese Filme nehmen allerlei skurrile aber auch wichtige Themen auf. Die Kreativstudios lassen hierbei ihrer Fantasie freien Lauf. Man sieht die Helden gern mal den Weltraum erobern oder die Welt retten. Aber auch Themen zu Sport sind bei Animationsfilmen ein sehr gern genommenes Thema. Nur Themen mit Bezug auf heutige Casinos sind schwer zu finden. Ansonsten ist allerlei vertreten.

Mit „Early Man – Steinzeit Bereit“ hat das Studio Aardman Animations nun einen neuen Film ins Kino gebracht. Euch sagt der Name des Studios gerade nichts? Kein Problem..die Filme solltet ihr zumindest kennen. Hier sind die größten Erfolge von Aardman Animations:

Chicken Run – Hennen Rennen (2000)

Das Leben auf der Hühnerfarm von Mr. und Mrs. Tweety ist für die Hühner ein Albtraum, denn jedes Huhn, das kein Ei mehr legt, wird geschlachtet. Daher versucht das aufsässige Huhn Ginger mit den anderen Hühnern aus dem Stall, der eher einem Gefangenenlager ähnelt, auszubrechen. Alle bisherigen Ausbruchsversuche schlugen fehl, und als sich Mrs. Tweety dann auch noch eine „Hühnerpasteten-Maschine“ bestellt, drängt die Zeit umso mehr. Der letzte Versuch der Hühner ist simpel: fliegen!

Chicken Run, aus dem Jahr 2000, ist der erste Aardman-Animationsfilm in Spielfilmlänge und zugleich die erste Kooperation zwischen Aardman Animations und DreamWorks. 

Wallace & Gromit – Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen (2005)

In einer englischen Kleinstadt betreiben Wallace und sein Hund Gromit das erfolgreiche Unternehmen „Anti-Pesto“, das sich der Schädlingsbekämpfung zum Schutz heimischer Gemüseplantagen widmet. Als der jährliche Gemüsewettbewerb näher rückt, bricht eine wahre Kaninchenplage aus. Um den Nagern ihren Appetit auf Karotten und Kohl auszutreiben, entwickelt Wallace einen Gedankenmanipulations-Apparat. Nach einer unerwarteten Fehlfunktion gibt es allerdings noch ein viel größeres Problem zu bekämpfen…

Schon lange vor der Produktion des Films waren Wallace & Gromit durch zahlreiche Kurzfilme das Aushängeschild von Aardman Animations. Bereits in den Jahren 1994 und 1996 gewannen diese sogar einen Oscar®. 2006 folgte dann der Oscar® als „Bester Animationsfilm“ für die Kinoadaption.

Flutsch und weg (2006)

Als verwöhnte Haustier-Ratte führt Roddy St. James ein komfortables Leben in einem reichen Stadtteil Londons. Doch eines Tages verschafft sich eine Kanalratte namens Sid Zugang zum Haus. In seiner Ruhe gestört will Roddy den aufdringlichen Artgenossen so schnell wie möglich wieder los werden und beschließt, ihn in der Toilette hinunterzuspülen. Leider geht der Plan nach hinten los und Roddy findet sich selbst in der Kanalisation wieder. Sein Ziel? Zurück nach Hause zu finden!

Flutsch und weg ist der erste komplett computeranimierte Film von Aardman Animations, der 2006 in Kooperation mit DreamWorks produziert wurde. 

Arthur Weihnachtsmann (2011)

Die Weihnachtsfamilie kümmert sich alle Jahre wieder um die Geschenke für alle Kinder der Welt. Dieses Jahr wurde jedoch ein Kind vergessen. Deswegen macht sich Santa‘s tollpatschiger Sohn Arthur mit Opa Weihnachtsmann auf den Weg, um das vergessene Geschenk zu überbringen. Allerdings bleiben den beiden weniger als zwei Stunden Zeit, um ihre Mission erfolgreich zu erfüllen.

Der 2011 produzierte Weihnachtsspaß ist Aardmans erster computeranimierter 3D-Film und die erste Zusammenarbeit des Kreativstudios mit Sony Pictures.

Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen (2012)

Der Piratenkapitän, seine Crew und ihr Papagei wollen die Auszeichnung „Pirat des Jahres“ gewinnen. Leider ist die motivierte Mannschaft mehr als ungeeignet, sich erfolgreich dafür zu qualifizieren. Als die Bande den Wissenschaftler Charles Darwin gefangen nimmt, erkennt dieser auf den ersten Blick, dass „Papagei“ Polly eigentlich ein seltener Dodo ist. Darwin überzeugt die Piratenbande, mit ihm nach London zu segeln, um an einem Wissenschaftswettbewerb teilzunehmen. Doch die piratenhassende Queen Victoria erweist sich als gefährlicher als gedacht.

2012 gelang Aardman Animations mit diesem ersten 3D Stop-Motion-Film in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Animation ein weiterer Meilenstein.

Shaun das Schaf – Der Film (2015)

Shaun treibt wie gewohnt Schabernack. Doch diesmal passiert ihm ein wirklich dummes Missgeschick, durch das es den Bauern unverhofft in die Großstadt verschlägt. Kurzerhand machen sich das vorwitzige Schaf und der Rest der Herde ebenfalls auf den Weg in die Stadt, um ihren Bauern zurückzuholen. Doch der kann sich aufgrund einer Kopfverletzung an keine Schafsherde erinnern…

Shaun hatte seinen ersten Auftritt in dem Kurzfilm Wallace & Gromit – Unter Schafen im Jahr 1995. Daraufhin entstand die gleichnamige Fernsehserie Shaun das Schaf. 2015 bekam der beliebte Charakter dann endlich seinen eigenen Film, der im kommenden Jahr eine Fortsetzung erhalten soll.

Early Man – Steinzeit Bereit (2018)

Zu jener Zeit als noch riesige Mammuts und andere urzeitliche Kreaturen die Erde bevölkerten, versucht der Steinzeitmensch Dug gemeinsam mit seinem Wildschwein-Kumpel Hognob seinen Stamm dazu zu bringen, den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen auszunehmen. Die lassen keine Gelegenheit aus, jedem ihre angebliche Überlegenheit unter die Nase zu reiben. Aber da haben sie die Rechnung ohne Dug und seinen Stamm gemacht!

Wie auch bei Shaun das Schaf arbeiten Aardman Animations und Studiocanal erneut zusammen. Dieses Projekt ist bereits seit 2015 in Planung. Multitalent Nick fungiert nicht nur als Regisseur, Producer und Drehbuch-Autor. In der Originalsynchronisation leiht er sogar Hognob seine Stimme.

Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password