Startseite » Specials » Das war die RPC 2014

Das war die RPC 2014

rpc-logo

Mit dem Ende des letzten Wochenendes ist auch die diesjährige Role Play Convention zu Ende gegangen. Wieder strömten tausende Rollenspiel-Fans am Samstag und Sonntag in die Hallen des Kölner Messegeländes, um sich alles mit eigenen Augen anzusehen und viele neue Menschen zu treffen. Einige Eindrücke könnt ihr in unserem Bericht zu der Messe erhaschen.

Letztes Wochenende trafen in den Hallen des Kölner Messegeländes wieder einmal die unterschiedlichsten Menschen aufeinander, denn die diesjährige Role Play Convention, auch RPC genannt, fand dort über zwei Hallen verteilt statt. Neben vielen Cosplayern, Rollenspiel-Fans und sogar einigen bekannten Gesichtern konnte man natürlich auch viele neue Rollenspiele bestaunen, welche von Risen 3 und Watch_Dogs bis hin zu Brettspielen und einigen LARP-Events reichten. Außerdem wurde den Besuchern im Außenbereich ein riesiger Mittelaltermarkt geboten, welcher von vielen passend gekleideten Menschen besucht wurde.

Das war die RPC 2014 1-IMG_2475

Bei mir persönlich weckte vorallem der neue Teil der Risen-Reihe von Piranha Bytes große Neugier, da man diesen zum ersten mal auf der Messe am Stand von Deep Silver anzocken durfte. Mit einem neuen Helden und nicht mehr dem aus den ersten beiden Teilen bekannten „namenlosen Helden“ wird der Spieler in Risen 3 durch die Lande streifen können. Vorallem das Kampfsystem empfand ich als angenehmer als in den vorherigen Teilen, da dieses nun durch längere Schlagkombinationen dynamischer wirkt. Auch die Umgebungen der Spielwelt wirkten auf den ersten Blick sehr detailliert und abwechslungsreich, ebenso wie die Dialoge, welche einem viele Möglichkeiten bieten, mehr über die Story zu erfahren. Mein erster Eindruck ist also positiv und meine Vorfreude auf das finale Spiel ist auf jeden Fall gestiegen.

Das war die RPC 2014 2-IMG_2422

Ein weiteres Highlight war außerdem der sogenannte „Sony-Truck“ in welchem man den Open-World-Titel Watch_Dogs anzocken durfte. Hier gab es durchaus die längste Wartezeit, was jedoch zu erwarten war. Zusätzlich dazu war der Protagonist Aiden Pearce anwesend und stand allen Fans für ein Foto zur Verfügung.

Das war die RPC 2014 3-IMG_2417

Passend zum neuen Titel von Ubisoft gab es ebenfalls einen musterbrand-Shop, in welchem man Aiden Pearce originale Kleidung, inklusive seines Schals, seiner Mütze und seinem Mantel, erwerben konnte.

Das war die RPC 2014 4-IMG_2415

Neben Videospielen waren natürlich auch Brettspiele reichlich vertreten, welche man zusammen mit anderen Besuchern austesten konnte, wie zum Beispiel im folgenden Bild das taktische Brettspiel „Krosmaster Arena“ von Pegasus Spiele.

Das war die RPC 2014 5-IMG_2428

Was auf einer Spielemesse nicht fehlen darf sind Cosplayer. Auch auf der RPC wurde man nicht enttäuscht, da wieder viele interessante Kostüme zu bestaunen waren. Vorallem Zombiefans kamen auf ihre Kosten, da der Stand von Zombie.de, einer neuen deutschen Zombie-Plattform, so einiges an interessantem Programm für die Liebhaber der Gehirnfresser bereit hielt. Genau das richtige also für The Walking Dead-Fans, da beispielsweise ein Zombiewalk durch Köln gestartet wurde, es ein Quiz zur Serie gab und man sich selbst von Profis in einen Zombie verwandeln lassen konnte durch Schminke, welche teilweise einen Tick zu echt aussah.

Das war die RPC 2014 6-IMG_2437

Das war die RPC 2014 7-IMG_2432

Der Mittelaltermarkt im Außenbereich der Messe war ebenfalls sehr sehenswert und auch das schlechte Wetter konnte die Besucher nicht davon abhalten über den Markt zu schlendern und sich die vielen Stände im Mittelalterstil anzusehen und vielleicht das ein oder andere Souvenir zu kaufen.

Das war die RPC 2014 8-IMG_2427

Das war die RPC 2014 9-IMG_2426

Für diejenigen, die jedoch lieber drinnen bleiben wollten, gab es außerdem noch die Möglichkeit, sich viele verschiedene Lesungen an zuhören. Eine dieser Lesungen hielten sogar zwei bekannte Gesichter: Die Let’s Player Sgt Rumpel und Gronkh lasen einen amüsanten und spannenden Teil der Geschichte von Âlendia vor einem kleinen Publikum in einem der Workshop-Räume vor.

Das war die RPC 2014 10-IMG_2447

Es gab also einiges zu sehen, wovon ich nur ein paar Eindrücke zusammengetragen hab. Es lohnt sich auf jeden Fall, wenn man es denn noch nicht getan hat, nächstes Jahr diese Messe zu besuchen. Man trifft viele interessante Menschen, kann einige neue Spiele ausprobieren oder testen und spannende Dinge zum Thema Rollenspiel und Fantasy erfahren.

Studentin und Gamerin.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.